Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Weltgebetstag’

Gestern Premiere meines Bunten Frühlingsprogramm`s beim Sozialverband VdK, Gruppe Jena Ost. Im Vorfeld Glückskäfer besorgt als kleiner Gruß. Letzter Wintereinbruch hüllte alles in Weiß. Wohin dann mit den Hornveilchen? Stehen ja farbige Leuchtfeuer, wunderschöne Blumengesichter in Gärtnerei und rufen kauft uns… Versuchungen…Auf meinem Fensterbrett grüßen Primeln…Kinder des Lichtes. Zärtliche Streicheleinheiten für die Seele….

Aber Marienkäfer kamen genauso gut an bei VdK Leuten, wie Programm. Zwei Pausen zwischen den 27 Gedichten+ gemeinsames Singen. Kästner, Hesse, Ringelnatz…Etwas über Frühling, Leben, Liebe, Natur…Gewachsen in der Zusammenstellung im Laufe der Jahre. Künstlerische Reifeprozesse….Probieren geht über studieren. Intuition, Gefühl, in mich hinein hören….

Zur Zeit lerne ich geistliche Lieder. Auch drei Hesse Gedichte auf Warteschleife. Bester Erfolg beim Lernen, jeden Tag dosiertes lautlesen der ausgewählten Texte. Nicht zu viel. Prägt sich über den Schlaf ein….Dann Endschliff und Wiederholungen bis flüssig. Anwenden , Übung bringt den gewünschten Erfolg..

Inzwischen schweigt das Radio oder nur kurz mal Wetterbericht. Muß ja wissen, wie das Wetter wird. Ruhe tut gut. Musik in mir. Klosterzelle…Einkehr. Hab gelesen: Nimm dir Zeit zum Träumen, es ist der Weg zu den Sternen.

Vom Pfarrer eine Losung bekommen. Geistliche Zitate für jeden Tag…Ganz brauchbar.

Spüre Grenzen. Kraft ist endlich. Alter, Psyche, momentanes Empfinden, bis hin zur Erschöpfung. Dabei steht gar nicht soviel auf dem Tagesplan…Komisch, wer weiß? Gewicht drückt? Herz muß mehr arbeiten. Nervlich geht`s gerade. Psychosomatik beeinflußt auch vieles. Unglaublich, wie sowas auf Bewegungsapparat und Allgemeinbefinden schlägt…

Nun endlich März. Geburtstagsmonat, Frühlingsanfang…Kalender füllt sich. Weltgebetstag am 4.3.16. Diesmal über Kuba. Freu mich auf Gesänge, Gebete, Wissenswertes. Gruppe aus der Kirchgemeinde hat diesen besonderen Abend vorbereitet in Rödigen. Natürlich gibt es da verbindendes Material, eine Ordnung erstellt von Christlichen Frauen aus dem entsprechendem Land. Bunter Punkt Anfang März.

Sonst Ideen, lernen, viel Ruhe, Gärtnerei, tägliches begleitet von guten Wünschen…Möcht ich weitergeben. Uns allen gute, erfüllte Tage. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Sitze auf meiner gespendeten Bank vor`m alten Pfarrhof in Cospeda. Sonne scheint, Vögel zwitschern tirili. Nachbar hat im Herbst Krokusse auf die Wiese gesteckt. Kleine grüne Inseln sprießen. Na, wie werden sie blühen? Neben mir Eimer voll Narcissensträuße für den Familiennachmittag in Neuengönna. Weltgebetstag.

Aber wißt ihr, das hat richtig Freude gebracht aus 10 ner Bunden von REWE je 3 Blumen zu binden. Na meine Singefrauen, am Dienstag beim DRK in der Altenburger Str. werden auch noch damit erfreut. Wenn man überlegt, ein Bund Osterglocken 0,99 Cent. Letzte Woche sogar nur 0,77 Cent. Passt doch und läd geradezu ein, etwas schönes zu kreiren….

Na gesundheitlich muß ich jetzt aufpassen. Mehr Neuroleptika kann depressiv machen. Wieder einmal mit dem Schinken nach der Wurst geschmissen. Lieber extrem dünnhäutig sein, als nun noch ein Tief. Wackelt das Selbstbewußtsein. Braucht Frau doch. Leben ist Kampf. Mußt so aufpassen auf jeden Gedanken, was du sagst…Seelische Stabilität hängt maßgeblich davon ab…

Vorhin wurden Ponys von Schulmädchen durch die Gasse geführt. Nett anzusehen. " Überall regt sich Bildung und Streben, alles will sie mit Farben beleben…" Johann Wolfgang von Goethe. Kirschbaum zeichnet scharfen Schatten auf die Scheunenwand. Erwartungsvolle, dicke Knospen am Holz. Dörfliche Beschaulichkeit. Na wird mein Blumengeschenk heut gut ankommen?….Ja es ist sehr gut angekommen….

Allen Frauen und Mädchen einen schönen Frauentag, Freuden, Liebe, Wertschätzung, Achtung, Selbstvertrauen, weiteres…und das nicht nur zum 8. März. Uns allen einen sonnigen, gesegneten Sonntag + guter Start in die kommende Woche. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Meine Diapremiere am Sonntag im Caffee 13 ist gut angekommen. Hatte Bücher mit, Papyrusbilder, Ägyptisches Parfüm, kleine Mitbringsel….Den Abend zuvor Erinnerungen aufgefrischt beim schmökern im Buch über den Nil. Längster Fluss der Erde mit seinen 6671 km. Wurde früher als Gottheit verehrt. Hat den Pharaonen zu viel Reichtum verholfen. Leuchtet ein. Lebensader in der Wüste. In Flussnähe ist es grün von oben betrachtet. Sonst fast nur braune, steinige, sandige, lebensfern wirkende Sahara.

Der Karnaktempel hinter Luxor galt in der Antike als 7. Weltwunder. Welch Kunst… Wie haben die Erbauer das nur auf die Reihe bekommen? Hoch und Tiefreliefs an Säulen+ Mauern, Hieroglyphen ( Schriftzeichen) Bilderbücher in Stein gemeißelt…

Esna, Edfu, Kom Ombo, Luxortempel, Karnak…

Oder die Wandmalereien in den Grabkammern der Könige, Königinnen und Handwerker. Vielen ist nur das Tal der Könige bekannt. Aber den anderen ist auch bleibend gedacht wie den fleißigen Handwerkern, Erbauer, Künstler dieser Grabstätten. Die Malereien leuchten noch immer, Farben nur aufgefrischt mit Azeton. Leute 2 – 3000 Jahre alt. Da stehen wir nun als Betrachter Ziggenerationen später. Diese Kunstfertigkeiten in Architektur der Tempel, Skulpturen, Bilder…Möchte man den Hut ziehen…

Ja reisen, alte Kulturen besuchen. Wer weiß ob das wie im Falle Ägypten heut noch möglich ist. Krisengebiet, blutige Anschläge…Schade für diese Länder, wenn der Tourismus ausbleibt. Sie leben doch auch davon….Danke an das Caffee 13, das ich hier meinen Erinnerungen in Wort und Bild Raum geben konnte. Anfang März zum Weltgebetstag ging es um Ägypten. Für mich der Zündfunke die Reisebilder vom Januar 1997 rauszuholen. Und mit Erfolg. Dank der Weltgebetstagsveranstaltung in Neuengönna. Ihr habt bei mir was ins rollen gebracht…

Wie sagte doch Hanna Schygulla " Das Leben ist wie eine Reise. Je weniger Gepäck man dabei hat, desto mehr Eindrücke kann man mitnehmen."

Uns allen eine gute Reise…Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »