Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Weltatlas’

Gerade hatte ich in meinen Weltatlas geschaut nach zwei kleinen Städtchen zwischen Merseburg und Weißenfels. Liebe Freunde wollen dort heiraten. So ein großes Buch auf dem Tisch, Karten- Vegetation, Geologisch usw….na schon beeindruckend. Ein lieber Bekannter reist jetzt nach Tansania. Gleich nachgeschaut, wo liegt denn dieses Land in Afrika? Hohe Berge gibt es da, zum Beispiel den Kilimanjaro, 5895 m hoch. Wird recht warm sein dort am Äquator. Hoffentlich geht alles gut. Soll es doch ein schöner erfüllter Urlaub werden. Meine Schwester war schon auf Sansibar einer Insel vor den Toren der Hauptstadt Daressalam. Die große weite Welt….Erde du schöner Planet…Viele Bewohner, Landschaften, Ozeane….aber auch Interessen, Gier, Waffen, Zerstörung, Ausbeutung….

Am Montag war wieder mal ein Gesprächstermin bei der Nervenärztin. Schon Tage zuvor kreisten meine Gedanken um dieses Gespräch. Was erzählen? Da immer recht schnell in die Medikamentenkiste gegriffen wird…und mit diesen ganzen Nebenwirkungen. Komisch ist fast wie eine Angst vor diesen Ärzten….Ball flach halten. Mein Beitrag Reformgedanken erscheint bei Nicht ohne uns, einer kleinen Zeitung für Psychisch Kranke und Genesende in Jena. Liegt in entsprechenden Arztpraxen aus zum mitnehmen. Wird auch von den Ärzten gelesen.

Ich entschied mich am Montag ihr von meinen Erlebnissen und Erfahrungen zu erzählen, die ich im Dezember zum wiederholten male gesammelt habe. Gut ist es auch für mich einen Seelsorger zu wissen, Zuspruch erfahren, Gespräch, die Tageslosung hören. Glaube stärkt….So konnten auch fünf Stunden Wartezeit vergehen…zum Teil auf dem Landgrafen verbracht. Unser Balkon Jenas…In der Praxis waren so viele Notfälle…Mascha Kalekos Gedichte versüssten mir die Zeit im dunklen Wartezimmer. Es war erfreulich, das die Ärztin meinen Wunsch akzeptierte, mit wenig Medizin auch weiterhin auszukommen. Lieber selbst ausprobieren was hilft. Und da gibt es doch noch andere Möglichkeiten außer Chemie. Ihre angebotene zweite Spritze zur Sicherheit nahm ich nicht. Nun möchte sie mich schon in zwei Wochen wiedersehen statt in vier. Sie ist vorsichtig, fast ängstlich….Gut ich werde da sein.

Es gibt so ein tolles Zitat von Rabidranat Tagore
"Glaube ist der Vogel welcher singt wenn die Nacht noch dunkel ist."

Ja Glaube, etwas zum festhalten…..Immer wieder wärme ich mich in diesem weiten Mantel. Und erst noch die vielen Kirchenlieder. Gerade in der letzten Zeit waren sie Balsam für meine Seele. Am Sonntag der schöne Gottesdienst im Lützerodaer Kirchlein, Spaziergang….

"Die Seele nährt sich von dem, woran sie sich freut." Augustinus

Uns allen eine erfüllte Zeit mit schönen Erlebnissen….
Liebe Grüße von Musesuse

Werbeanzeigen

Read Full Post »