Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Welt’

Novemberabend, Cospedaer Scheunenbühne Junior mit ihrer Produktion: Schein der Welten.

Heißes Thema: Was die Welt im Inneren zusammenhält. Frage sucht Antworten. Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren spielen, mimen, suchen, finden ihre Versionen. Wer hier nur Unterhaltung vermutet, ist fehl am Platz.

Alter Stoff in Ansätzen, Faust- Mephisto- teuflisches Vergnügen. Moderne Fortsetzung. Figuren aus Romanen, möglicherweise Film- und Lesewelt der Theaterjunioren, interessantes Hinterfragen, spiegeln von Wünschen, Träumen, Hoffnungen, sowie negativer Zeitgeist, serviert im Hauptgericht mit offenem Schluss.

Begrüßenswert wäre, draußen vor`m Tor bei Glühwein weiter zu diskutieren. Oder zumindestens Abend nachwirken zu lassen, so fern das in unserer doch auch einlullenden, erschlagenden Welt noch geht….

Dem jungen Ensemble weiterhin viel Spielfreude, dran sein am Pulsschlag der Zeit, gute Ideen beim erarbeiten von ansprechenden Eigenproduktionen. Hab euch das erste Mal erlebt. Bin überrascht!!! Herzlichen Dank Spielleiterin Iris König, für die gute Pflege der beiden Bühnenpflanzen im Theaterbeet zu Cospeda. ( Scheunenbühne KulturGut alter Pfarrhof)

Heimwärts unter Laternen zu Papier gebracht. 16. November 2016. Liebe Grüße von Musesuse.

Advertisements

Read Full Post »

So langsam seh ich wieder Land. So viel Elend auf der Welt. Unschuldige zivile Opfer durch zahlreiche Aktionen. Mit unseren Waffenlieferungen werden woanders Menschen umgebracht. Krieg, Tod, Teufel….Aber erstaunlich, das wir trotz des internationalen Pulferfaßes seit 1945 Frieden haben. Und hoffentlich noch eine Weile.

Muß mal meine Ärztin fragen, mir gehen manche Sachen zu nah. Brauch keine Fotos. Reicht schon nur von schlimmen Dingen hören und Filme werden lebendig. Musenschwester Ruths Erklärung, deine Traumatisierung in der Kindheit. Depressive Phasen die Folge. Sonntag keine Lust, halben Tag im Bett verbracht.

Heut wieder in Physiotherapie vom neusten Amoklauf gehört. Diesmal des 17 jährigen Afganen im Würzburger Regionalexpress. Mir ist die Therapie der verspannten Nackenmuskulatur nicht recht bekommen. Sau schmerzhaft, so alle gewesen danach, kaum Nachhause geschafft und später in die Gärtnerei.

Naja aber plane auch schon wieder für kommende Veranstaltungen. Im Juli war etwas Ruhe aber nach dem Bergurlaub steht einiges an. Sommerprogramm kommt dann zu Gehör. So auch am Samstag den 6. August 2016, um 17 Uhr in Lützerodaer Kirche. Umrahmt von feiner Musik am Harmonium. Kollekte für neues Kirchenfenster. Werd noch Saatgut wie Spinat, Feldsalat, Rauke stiften. Kann dann gegen Spende erworben werden. Alles für`s Fenster. Desgleichen 5 l Rotwein, können Zuhörer genießen….Keine Angst mir bleibt die Freude des Tun`s.

Vorhin Lothar einen schönen Nachgeburtstag bereitet zum 83. Er war der einzigste heut in meiner Singerunde, beim DRK Begegnungszentrum hier in Lobeda. Lecker Kuchen, Kaffee, Gespräche, gemeinsames Singen, auf seine Wünsche eingegangen. Lothar strahlte. Mir tat es gut nach diesen ganzen Verkrampfungen der letzten Zeit, loslassen, freisingen, Lieder, die lang nicht gesungen….

Nun mal sehen, was die nächsten Tage bringen? Heut Wärme und Sonne satt. Sommer….Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Wunderbare Nacht

Heilige Nacht. Gebet im Schein der Kerzen. Es war schön mit den Sachsen im Hotel. Das da öfters ein wenig Unruhe ist bei 50 Leuten oder die Kellnerin bedient, in solchem Rahmen normal… Nettes Gespräch nach meinem Programm gehabt. Na vielleicht wollen sie mich wieder nächstes Jahr, wenn`s den Leuten gefällt….

Kleinen Abstecher gemacht, nach Lobeda in die Peterskirche zur Christmette 23 Uhr auf dem Heimweg. Drei Taufen, volles Haus. Hochbegabte Nachtigall sang, noch dazu hochschwanger, die Maria…Interessante Klavierbegleitung, tolle Musik..Dazwischen die Geschichte von Jesu Geburt aus dem Lukas Evangelium. Konnte es mir nicht verkneifen am Ende zu klatschen….

Wißt ihr, was ich mir wünsche für diese Welt, unsere Mutter Erde? Das alle Menschen in Frieden leben können, genug zu essen haben, die Grundbedürfnisse gestillt sind…. Mahatma Gandhi hat geprägt. “ Es gibt kein Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg.“

Nun werd ich noch ein wenig in die Stille gehen. Hab so wunderbare Dinge erlebt in der letzten Zeit. Da heißt es Danken…Uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »