Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘weihnachtslieder’

Gefühlt, sitzen wir jetzt in einer komischen Kiste. Wohin geht die Fahrt? Gestern ein Kommentar im Radio. „Für jedes unschuldige zivile Opfer bei den Französischen Luftangriffen in Syrien, stünden 10 neue Terroristen auf.“ Also zusätzlich noch Öl ins Feuer dieser Leute….An unserer Stadtkirche hängt wieder das Transparent, Frieden schaffen ohne Waffen. Schwerter zu Pflugscharen. Ein Ruf, der schon zu DDR Zeiten erscholl. Friedensbewegung. Nur ein frommer Traum?

Musenschwester Ruth gestern „Und wenn die Welt untergeht, ich koch weiter Quittengelee.“ Den Platz ausfüllen, an den man gestellt ist. Versuchen bei Kräften zu bleiben. Medien ausblenden, wenn`s zuviel wird. Man muß auf sich aufpassen…

Montag Abend Advents- und Weihnachtslieder durchgeträllert, Reportoire. Na ging noch ganz gut. Dienstag kleiner Bummel über Jenaer Marktplatz. Siehe, da leuchteten schon große bunte Kugeln am Weihnachtsbaum. Wie schön, passend zu den geübten Liedern. Jemand rief Susi. Meine jüngste Schwester Christiane aus Dresden mit ihren zwei Kindern. Ein Wiedersehen nach längerer Zeit. Gleich mal den kleinen Paul betrachtet, 3 Monate jung. Umarmungen, Stück zusammen gehen..Zufälle…Wen ich da noch alles getroffen habe…

Zum Monatsgeburtstag im Seniorenheim am Kleinertal, Winzerla neben meinem Lehrausbilder gesessen aus Laasdorfer Zeiten. Facharbeiter für Gemüsebau. 1977-79 gelernt. Das war gestern eine Freude. Kaffee, Kuchen, Glas Wein und stimmungsvolles Beieinander dank auch Frau Morgenrot, die moderierte. Am Schluß summten die Leute noch das letzte Lied und lächelten. Hast du wieder die richtige Liedauswahl gehabt. Intuition, Bauchgefühl. Seit Oktober 98 dabei mit Gitarre, wenn`s heißt Geburtstag des Monats. Ein Stück Wachsen und Werden..

Nun heut schon Donnerstag. In der Gärtnerei etwas Arbeit dreimal die Woche. Na ab November immer gewesen. Gerade passend, noch ein wenig treiben lassen. Zu Kräften kommen, bevor dann die zahlreichen Weihnachtsfeiern beginnen. Werd noch Kopien besorgen von ganz tollen Gedicht, wann fängt Weihnachten an zum verschenken, wer möchte.

Was soll ich wünschen zum Abschluß? Einen wärmenden Tee, wenns kalt wird, erfreut euch, zündet ein Licht an für den Frieden…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

(c) Ulrich van Stipriaan
(c) Ulrich van Stipriaan

Es ist Abend und kurz vor dem 2. Advent.In den Scheiben meiner Balkontür sehe ich mein Spiegelbild mit dem Wohnzimmerinnenleben. Mein Blick fällt auf zwei Fenster, die im warmen gelb herüber leuchten. Sonst das kühle Licht der Fahrstuhl Etagen im Haus gegenüber. Was werden die Leute dort jetzt wohl machen? Jena- Lobeda eine Neubaustadt mit ca 24000 Einwohnern. Ein Stern leuchtet aufgehängt am Fenster im 7. Stock. Ja, ja die Sterne……An der Stadtkirche über dem Eingang hängt so ein Pracht Exemplar. Er ist mein Freund. Heute habe ich ab 15.45 Uhr den Kirchplatz besungen mit den guten alten Advents- und einigen Weihnachtsliedern. Es dämmerte langsam und mein Freund begann zu leuchten, immer mehr und mehr. Bis die Dunkelheit alles ummantelte und da hing er nun in seiner strahlenden Schönheit. Viele Menschen liefen vorbei, große, kleine, manche lächelten, andere schauten flüchtig. Ich stand da und sang, der Platz war erfüllt von meinen Liedern. Ach, Maria durch ein Dornwald ging, das singe ich so gern. Bei dem Lied „laßt uns froh und munter sein“ sangen zwei Kinder und die Mutti mit. Am Sonntag ist ja auch Nikolaus. Besonders das kleine Mädchen gefiel mir in seiner munteren Art. Habe gemeinsam mit den dreien bekannte Adventslieder gesungen und von meinem Freund dem Stern erzählt. Dem folgten dann noch einige Gedichte. Kinder kann man so schön begeistern. Zum Abschluß gab mir das Mädchen die Hand und sagte „Ich singe gern. na bis zum nächsten Mal und das du nicht frierst.“ Zufrieden packte ich die Gitarre in die Hülle und zählte die Spenden. Immerhin 8 €. Es reichte für 5 Liter Apfelsaft und Brot. Noch einen Blick zu meinem Stern….Er zwinkerte mir zu.

Read Full Post »