Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Urlaubsimpressionen’

Wolkenfetzen tanzen am Berg.
Vogelgesang untersetzt vom Wasserrauschen.
Aufstieg zur Vögeleralm.
Mein kleines Kraftwerk läuft.
Schritte hallen auf dem Weg.
Oh ihr lieben vertrauten Ecken, blau klingenden Glockenblumen, hohen bezapften Fichten, sonnig umarmt, Dunst gestreichelt, Regendiamanten geschmückt.
Unterwegs sein, begleitet von den guten Wünschen der Daheimgebliebenen.
Wohl auf in Gottes schöne Welt.
Danke für den lieben Gruß ihr Knabenkräuter, leuchtendes Weidenröschen.
Quellen singen ihr Sommerlied.
Getragen sein von der Schönheit der Umgebung.
Der Lust auf Begegnungen.
Das ich wieder laufen kann nach gebrochener Kniescheibe.
Steine knirschen unter den Schuhen.
Gleichmäßiger Tritt, durchatmen, Herzen auf, Augen auf.
Schneebedeckte Bergkuppen in der Ferne.
Das ich das erleben darf, ein Geschenk.
Großer Gott wir loben dich, mein erstes Lied am Ziel.
Wanderglück

Unterwegs geschrieben zur Vögeleralm am 28. Juli 2014
Gut Papier und Bleistift in der Jackentasche zu haben. So entstehen Momentaufzeichnungen auf altbewährte Weise. Und das Gästebuch auf der Vögeleralm in ca. 2170 m Höhe, hat auch was Seitenfüllendes bekommen neben Gedicht von Goethes Mutter dem Hüttenwirt Toni zum Geburtstag+ für alle die da oben aus und eingehen….

Zur Feier des Tages gibt`s edlen Birnenbrand aus dem Hause Hörtnagl in Navis. Mal etwas gönnen. Über Preise möcht ich nicht reden. Aber es ist Urlaub. Zum Tütenwein am Abend einen Königlichen Tropfen…Friede sei mit Euch ihr lieben. Bleibt gesund.
Urlaubsimpressionen von Musesuse aus den Tiroler Bergen.

Read Full Post »

Gummliner Hafen

Ja das Stettiner Haff hat seine Reize. Wie hier in Gummlin sich dem  Besucher so manches schöne Bild offenbart. Auf Bänken läßt es sich ruhen oder auf dem Deich spazieren. Fern ab vom Massentourismus, ländliche Beschaulichkeit….

Read Full Post »

Tschuu sagt das Meer. Tschuu…, bss der Wind in den Blättern. Was sage ich? Hab es geschafft vom Ausbau Gummlin bis nach Bansin zu wandern, Radweg. Ca 18 km. 3 Stunden 30 Minuten bis Bansin Dorf. Das letzte Stück von Sallenthin zog sich ein wenig hin. Schöne Strecke. Ja ein Sektchen schon am Strand gepichelt auf den sportlichen Erfolg. Zurück gehts dann Stück mit dem Bus. Mein linkes Knie meldet sich immermal. Das wird noch gebraucht. In Benz stand das erträumte Bäckerauto. Ein Amerikaner bitte. Leckeres Gebäck.

Heut ist der Strand bunt, belebt. Strandburgen, Strandkörbe. Feriengäste ohne und mit Badebekleidung. Braungebrannte Körper, helle. Mir ist es noch zu frisch die Hüllen fallen zu lassen. Mein Nachtschlaf läßt etwas zu wünschen übrig. Komisch, ob das an dem hohen Raum liegt? Oder muß Stecker vom Kühlschrank ziehen. Na bis Montag halt ich noch durch.

Gestern war schöner Geburtstag der Nachbarin. Feine Torten, Gulaschsuppe, Kartoffelsalat, Bockwurst…Wie die Leute es nur schaffen so schlank zu bleiben? Mm lecker Geleebananen, Sekt, Kognak. Alle Jahr wieder…Enthaltsamkeit und Arbeit hilft mir persönlich abzunehmen. Ja die einen nehmen zu, wenn sie den Kuchen nur ansehen. Die anderen essen gut und bleiben schlank. Hab Gedichte rezitiert und gesungen. Soll unbedingt nächstes Jahr wieder dabei sein. Die Omis singend zum Auto begleitet…

Tschuu, Tschuu, bss…Der ewige Gesang des Meeres. Möwentanz über den Wellen. Frische Brise. Nehme mir eine Tüte voll mit in den Erinnerungen. Werd wohl heute auf ca 25 km kommen, gegangene Strecke. Noch ein wenig einkaufen im Sky Markt in Bansin. Machs gut liebe Ostsee.

Am 6. September 2013 verfasst von Musesuse am FKK Strand hinter Bansin auf Usedom.

Read Full Post »

Mensch bin ich vollgefressen. Ja Sprotten dazu ein Bier, beim Fischer in Bansin. Heißhunger gestillt. Meist reicht es einmal Räucherfisch zu essen. Der wird einem sonst über. Nun sitze ich am FKK Strand und schaue dem Meer zu. Nackedeis sind nicht zu sehen. Zu frisch.

Dieser Urlaub ist wieder ein richtiger Wanderurlaub. Zu Fuß durch die Heide zur Bushaltestelle. Hoffte doch mal ein Hirsch zu sehen. Da röhrte einer in der Nähe. Aber möglicherweise ist er von einem laut rufenden Vogel gewarnt worden. Hab auch keine Tarnkleidung an. Rote Jacke. Oder der Wind stand ungünstig. Eine Möwe inspiziert den Strand. Na gibt es was? Noch einige Schritte näher. Pech gehabt. Emma zieht weiter…

Gestern große Tour unternommen über Gummlin, Haffbadestelle, den Deich entlang zum Stolper Schloss. Türme besichtigen. Weiter nach Welzin zur Käserei. Anlaufstelle für viele Autotouristen. Guter Käse, natürlich saftige Preise wie das so in Spezialläden üblich ist. Gute Flaschenweine 7 € aufwärts. Hier hab ich mir zu Mittag Stück Käse+ Glas Wein gegönnt. Das Glas satte 5 €. Dafür gehe ich öfters eine Stunde singen bei Senioren. Als Künstler hat mans nicht leicht. Naja was soll der Geiz. Urlaub ist angesagt.

Zurück noch über die Stolper Badestelle am Borken ins Quartier. Vorbei an Maisfeldern. Wie gern hab ich früher an den Maiskolben geknappert. Vorbei die Zeit. Als Gebißträger geht vieles nicht mehr. Vorrangig weiches essen erspart die Reparatur.

Welch ein Glück das auch so viel Fallobst unten liegt. Schont den
Geldbeutel. Versuche nicht alles Feriengeld auszugeben. Werd mir in Jena wieder neue Durchslebenwanderschuhe kaufen. Alltag, Auftritt, Oper….Hab da schon meine Vorstellungen. 80 € Bereich, Bamatex. Die jetzigen kamen auch so viel und begeistern. Trage ich dann noch in der Gärtnerei ab.

Zwei Möwen schauen mir zu. Spaziergänger wandern vorbei. Mächtig was los in den Seebädern. meist ältere Leutchen. Das Geschäft boomt, der Rubel rollt… Die Einheimischen wollen ja auch eine Lebensgrundlage haben. Akuter Ärztemangel ist hier. Leute müssen große Strecken in Kauf nehmen um zum Arzt zu kommen. Neben dem Schönen gibt es halt negative Seiten. Wie überall. Selten ist alles gute beisammen. Nun noch ein wenig den Tag genießen, bis es dann wieder retour geht.

Impressionen von Musesuse auf Usedom am 4.9.2013 geschrieben.

Read Full Post »