Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Unfall’

War doch eine gute Idee, die Nervenärztin um eine Überweisung zu bitten für Chirurgen. Erst im hellen Lichtschein des Untersuchungszimmers, sah ich wie blau doch der Vorderfuß war vom Unfall. Röntgenbilder ergaben zwei Zehen angebrochen. Krankschreibung bekommen, Rezept für Spezialschuh. Empfohlene Ruhe. In 14 Tagen der nächste Termin zum röntgen, in Gemeinschaftspraxis.

Abergläubig bin ich nicht auch wenn es wieder an einem 13. passierte. Dienstag der 13. Die Sache mit der gebrochenen Kniescheibe, geschah am Freitag den 13.12.2013. Die Lauferei gestaltet sich jetzt als sehr mühsam mit diesem Spezialschuh. Vorderfuß entlastet, so quasi auf der Ferse, ohne abrollen. Tut einem das Kreuze weh durch Fehlstellung. Aber 14 Tage sind ja keine lange Zeit. Läßt sich aushalten, mit Aussicht auf Heilung.

Die schönen Muggen der vergangenen Tage erfreuen noch nachhaltig. Wollte einige Gedichte lernen. Briefe schreiben, basteln…Werd Zeit daheim schön nutzen. Aber gut, das ich erst heute beim Arzt war. Den Gärtnern gestern das WC geputzt, Regale gesäubert….Morgen ist Herbstfest bei Boock- Gartenkultur. Frisch gepresster Apfelsaft zum probieren und andere gemeinnützige Aktionen…

Uns allen viel Gesundheit, Ausdauer, wenn es doch mal anders kommt. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Unser Heinz Erhardt Abend am Montag zur Freude aller, in Rödigener Kirche, war erfolgreich. Volle Spendenkörbe. 183 € für die Truhenorgel gegeben von den ca. 28 Zuhörern. Beachtlich. Hatte Bücher gestiftet. Konnten zu gunsten der Orgel erworben werden. Und es fanden sich einige Interessenten ….Schön das die Kirche beheizt ist. Na, da wirkt doch gleich so ein musikalisch/ literarischer Abend ganz anders. Viel gemütlicher in der Pause dem Weine zu fröhnen….

Mein Musikus Ingo Reimann bot neben seinem schwungvollen Orgelspiel, einen heiteren biographischen Vortrag über den Mensch, Komiker, Dichter Heinz Erhardt. Sein Porträt lächelte von Schallplatte und Büchern in die Runde. So war der Künstler zugegen, wenn auch nicht durch moderne Technik ins Licht gerückt. Leider war Pfarrer Krause kurzfristig verhindert. Hab schon weitere Gedichte liegen, zum lernen. Programm noch etwas ausbauen. Jeden Tag ein paar mal laut lesen, angespornt durch meinen inneren Ehrgeiz…

Am Dienstag kleinen Unfall gehabt Zuhause. So sehr am Stuhl gestoßen mit rechten Fuß. Schlenkrich, nein betrunken war ich nicht. Bestimmt Zehe gebrochen. Nun schreiben wir Freitag den 16.10.15 Vielleicht gibt mir die Nervenärztin eine Überweisung für Radiologen. Hat sie schonmal gemacht. Bis jetzt Zähne zusammen gebissen, in die Gärtnerei gehumpelt. Ganz ehrlich, gibt doch selten Tage, wo einem mal nichts weh tut….

Gestern noch einen schönen Seniorennachmittag im Kirchgemeindezentrum Rödigen ausgeschmückt. Stimmige Gedichte, eigene Fotos, Texte, gemeinsames singen. Thema: Wohl auf in Gottes schöne Welt. Über meine Tirolerlebnisse. Noch gewachsen in der Vorbereitung, der letzten Tage. Idee eine Schnapsverkostung dranzuhängen. Zirbelerlikör, gebrannt aus jungen Kiefernzapfen der Zirbenkiefer.

Gleich alle Schnapsgläschen, Becher zusammengesucht. 22 Stück, gut verpackt, rundes Tablett…Zur Begrüßung Schluck probiert, wie auf der Alm. Gesundheit!!! Nach Kaffee trinken noch einmal einen als Verdäuerlie…Sehr gut angekommen alles, mit meiner Lesung. Für Bilder ansehen 15 Minuten Zeit genommen, wirken lassen, untermalt von Familienmusik Eller aus Schmirn.

Glücklich zogen alle anschließend in ihre Dörfer zurück. Wettermäßig naß, kalt, Nebel, huh. Ja solch ein buntes Zusammensein im Gemeindezentrum Rödigen wirkt Wunder….Lebendige Gemeinschaft. Bestärkt mich doch, neue Programme zusammenzustellen zur Freude vieler…

Lassen wir uns nicht entmutigen, durch die gerade so trüben Herbsttage. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »