Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Träume’

Flieg mein weißes Pferd mit mir durch die Weiten Südamerikas. Flieg hinaus aus meinem Plattenbau Tippi. Die Trommeln der Indianischen Brüder rufen. Flöten, Gitarren, fröhliches singen erschallt von ihren Feuern. Nehmt mich mit auf euren Flügeln….Wer bin ich? Muse, Zigeunerin, Indianerin, ein Baum am Wegesrand, Blume zwischen den Steinen…? Von jedem etwas sicherlich. Keine Angst, habe nichts getrunken, noch geraucht. Meine Fröhlichkeit verdanke ich einem Geschenk von lieben Kunden, die gestern und heute Pflanzen gekauft haben in der Gärtnerei. Aus Freude über meine gestrigen Gedicht Vorträge beglückten sie mich mit einer Holzperlenkette, gefertigt von Kolumbianischen Amazonas Indianern.

Zur Abrundung meiner Schreiberei ertönt Indiomusik der Mexikanischen Gruppe Los Folkloristas vom Schallplattenspieler. Atahualpa Yupanqui ein Argentinischer Komponist erklingt genauso wie Folklore aus Bolivien, Peru, Paraguay, Venezuela, Ekuador, Chile, Mexiko. Den bunten Holzschmuck am Hals, ein weißes Stirnband im offenen, silbrig durchzogenen dunklen Haar. So geht es in Gedanken der roten Sonne entgegen.

Seit ihr auch gern in die schönen Indianerfilme gegangen des DEFA Filmstudios Babelsberg? Das waren Streifen mit Golko Mitic meist in Jugoslawien gedreht. Eine andere Welt, ein ausbrechen in Gedanken aus Strukturen….Brauchen wir das nicht alle mal?

Die Taube nehme ich mit, die heute im Gewächshaus alles neugierig inspiziert hatte, in meinen Träumen. Flieg mein weißes Pferd. Die Luft ist voller Harfenklänge….Bald leuchten wieder die Sterne und der große Kondor fliegt zu seinem Nest, um im Morgengrauen sich zu erheben. El Kondor Pasa. Panflöten und Trommeln rufen zum Tanz in die Nacht….Danke ihr lieben, Schwester und Bruder für den Indianerschmuck.

Fliegt und tanzt mit mir um die Welt.
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Komisch,was man doch so träumt. Letzte Nacht hatte jeder Traum etwas mit Krieg, Bedrohung oder brennenden Häusern zu tun. Aus letzteren sprangen Menschen und wurden von anderen aufgefangen. Und alles in Stereo. Riesige Flugkörper über meinem Haus in der Nacht. Die Taschen packen, das nötigste mitnehmen zusammen mit vielen anderen. Manche meiner Träume haben sich bewahrheitet früher. Liegt das vielleicht am Atom Gipfel der gerade war, zur Verhinderung von Atomterrorismus? Dabei höre ich nur Radio und lese auch keine Tageszeitung. Als Kind habe ich mir immer mal heimlich ein Buch angesehen, das meine Eltern vor mir versteckt hatten. Der gelbe Stern. Geschichte der Judenverfolgung in Europa von 1933- 1945. da waren viele schlimme Bilder zu sehen auch vom brennenden Warschauer Ghetto. Wer weiß, was in meinem Unterbewusstsein alles gespeichert ist. War doch die Kindheit und Jugend sehr geprägt von Angst vor meinem autoritären Vater. So manche Ereignisse konnte ich ihm lange nicht verzeihen. Meine Nervenärztin rät sehr zu einer Tiefen Psychologischen Therapie. Ja, meint ihr ob es gut ist immer im gestern herum zu schürfen? Den alten belastenden Dreck immer wieder auf wühlen, der verdrängt ist? In unserer Familie spielt Gewalt eine Rolle und das schon seit dem Großvater väterlicherseits. Familiengeschichten, Lebensgeschichten…
….Träume.
Gute Träume wünscht von Herzen Musesuse.

Read Full Post »

« Newer Posts