Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tränen’

Sonntag der 16. Februar 2014. Ein für mich denkwürdiges Datum. Zweiter Geburtstag. Noch Taxifahrt nach Nerkewitz. Bald werd ich wieder zu Fuß unterwegs sein zwischen den Dörfern. Gelbes leuchten der Winterlinge hinter der Kirche. Mit Vogelsang umwobenes Blütenglück.

Die geistlichen Texte passen in meine Situation. Kann nicht laut mitsprechen, Tränen kommen. Bei passenden Liedtexten das gleiche. Bekomme am Ende eine duftende Primel vom Pfarrer geschenkt. Habe auch etwas vorbereitet für die kleine Gemeinde. Wachs gestaltete Karten mit schönem Spruch. den ich vor sieben Jahren zur selben Zeit sehr zahlreich geschrieben und verschenkt habe.
Mögen unsere Herzen erfüllt sein mit dem unerschütterlichen Wagemut der Schneeglöckchen,
der ansteckenden Heiterkeit der Sonnenblumen
und der wohltuenden Leichtigkeit der Pusteblume.
( Verfasser unbekannt)
Nun Bilderwechsel. 20. musikalische Andacht in Cospeda. Kammermusik, Schreiblaune…Mein Heft ist fast voll. Letzte Nacht war sehr kurz. Zu viel bewegt mich. Gedanken kreisten unaufhörlich…Huh, kalt ist es im Cospedaer Kirchlein. Atem sichtbar. Schwieriges Unterfangen mit kalten Fingern saubere Töne spielen. Zum erstenmal erlebt Lektorin Almut Müller. Hatte sie bei der Ehrenamtsveranstaltung in Altengönna als Sitznachbarin.

Zum schreiben ist die Musik die richtige Untermalung. Fällt mir immer schwer bei sowas nur zuzuhören. Zuhause am Radio würde gebastelt. Sonne lässt den Altarraum leuchten. Musik fließt durch den Kirchenraum, berührt die Herzen der zahlreichen Besucher. Andächtiges lauschen, Klänge die stärker sind als die Kälte. Nicht Bach sondern Meer sollte er heißen…Das hätte wohl Max Reger gesagt. Werd jedem Musiker ein Schokoladenbonbon überreichen zum Abschluss. Zur Feier des Tages einen ausgeben…

Uns allen einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »