Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Studentische Andacht’

Heißes Wasser in den Becher und mit Tütenwein aufgefüllt. Schnellgang Glühwein. Aber es hilft…Hab wieder ein Weilchen auf der Jenaer Johannisstraße Zeitung verkauft. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…Aber ab und zu zeigt sich noch jemand solidarisch neben vieler Ablehnung von Zeitgenossen. Von bestimmt 15 Befragten einer, der Interesse hat….Na immerhin 3 € verdient in 90 Minuten. Gedichte gesprochen, Kontakte gepflegt, am Rande des Weges geschaut auf den Strom, der vorbei flaniert mehr oder weniger hastig….Ist doch etwas…..Mein Winteranorak ist noch bei der Schneiderin zum stopfen. Ja die Temperaturen…..

Sehr schön die bereifte Landschaft. Weiß umsäumte Blätter, glitzern…..Weiter oben wie in Cospeda, hatte Väterchen Frost den Pinsel geschwungen….Hab beim Pfarrer wieder etwas gebasteltes vorbei getragen, für sein großes Kirchspiel. Von der Wiege bis zur Bahre….Mein Vormittag damit verbracht, in Erinnerungen zu schwelgen an den Gebirgsurlaub. Bilderchen aufgeklebt auf gelb und beige farbiges Papier. Und draußen dicker, grauer Nebel. So lob ich mir meine Stunden Zuhaus. Gemütlichkeit, nette Beschäftigung, brauchst nicht zu frieren auch wenn keine Heizung an ist….

Mittags wieder in der Studentischen Andacht gewesen. Diesmal waren einige Zuhörer mehr da. Auch sehr zur Freude von Johannes Eichhorn dem netten Lektor+ Organisten….Zur Zeit laufen gerade Veranstaltungen der Ökumenischen Friedensdekade in Jenaer Kirchen. Aber trotzdem erschreckend, wie wenig da teilnehmen. Vielleicht um 20 Uhr mehr zur Nacht der Lichter, mit ihren klingenden Taizé Gesängen und Gebeten. Mal sehen, was in der Wundertüte Wochenende alles versteckt ist. Könnt mir vorstellen am Sonntag nochmal 4.30 Uhr aufzustehen, um dann pünktlich 9 Uhr in Zimmern dem Kirchgang zu fröhnen. So außergewöhnliche Aktionen…total verrückt. Sonst im Alltag kriege ich kaum die Hufe aus dem Bett. Komisch gel?

Na uns allen wärmende Getränke, Gedanken, gute Ideen….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Unterbrechung. Den Alltag kurz hinter sich lassen. Ein kleines Häuflein Zuhörer ist in der Jenaer Stadtkirche St. Michael versammelt zur Studentischen Andacht. Johannes Eichhorn von der Theologischen Fakultät, gestaltet diese 15 Minuten. Gottes Wort hören, zusammen singen und beten. Für mich immer wieder interessant, die Auslegung der oft spröden Texte…..Belebend, aktuell in Worte gefasst. Das liegt dem jungen Mann.

Schade nur, das von den Studenten keiner weiter Mut aufbringt auch eine Andacht zu übernehmen. Johannes in doppelter Beanspruchung als Organist und als Lektor. Wäre es dem Guten doch zu wünschen, das sich freiwillige finden in der Fakultät, wie es früher war. Bewegungen….Zur nächsten Vorlesung geeilt…..Bis nächsten Donnerstag….

Auf der Orgelempore tut sich was. Was hören wir? Improvisationen zwischen der Moldau und es kommt ein Schiff geladen. Adventslieder klingen hinterher. Ja Übung macht den Meister….Kirche- Insel…zur Ruhe kommen. Auf den Atem lauschen, meditieren, beten, oder einfach nur ruhen. Was schwer war, loslassen….Ich gehe mehrmals am Tag in die Stille, Kraft tanken, in mich hinein hören, Atem fließen lassen….Dieser Ort kann fast überall sein. Daheim, in der Natur, auf Arbeit, auf dem WC….

Schön dieses Klanggeflecht von der Moldau und dem Schiff im sakralen Raum….Tiefer Frieden im Herzen…Applaus für den Orgelvirtuosen Ingo Reimann. Danke für dieses locker, flockige Musizieren…Seit Dienstag ist für mich Winterzeit bis März in der Gärtnerei. Da heißt es ausschließlich Reinigung an bestimmten Tagen. Naja, ist wieder mehr Zeit zum Straßenzeitung verkaufen. Hauptsache selbst auferlegte Tagesziele, Strukturen…Die Waage zeigte heute 118.800 kg. Es geht voran. Die seit einem Monat erwartete Kniebundhose passt wie angegossen. Schnee und Eis bleibt ferne. Waaanddern….Meine Medizin…

Uns allen eine gute, Segensreiche Zeit….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Endlich, ein lang gehegter Wunsch ist in Erfüllung gegangen. In dem Jenaer Gasthaus Weintanne Schellenbier trinken und dem angepriesenem Angebot ,Speisen zum halben Preis ab 18 Uhr fröhnen. Seit einem Jahr spukt dieser Gedanke schon in meinem Kopf herum…. Mm die Thüringer Pfanne mundet ausgezeichnet. Ich genieße die warme Atmosphäre im Gastraum, leise Musik, Gespräche an den Tischen, viel Grün in den Fenstern. Der Tag läuft vorbei….

Erst Gärtnerei Boock, dann Studentische Mittagsandacht in der Stadtkirche. Theologiestudent Julian fand eingehende Worte. Hat mir gefallen auch die Kirchenlied Auswahl. Aus dem guten wird bestimmt mal ein brauchbarer Seelsorger, wie sein Bruder Tobias es werden möchte. Also ran ihr lieben Jungs….Hauptsache sie bestehen das Auswahlverfahren der Bayrischen Kirche. Überall wird gespart. Nicht jeder, der Theologie studiert, bekommt eine Pfarrstelle in diesem Bundesland ab nächsten Jahr. Viel Glück ihr beiden und verzagt nicht, falls eure Berufung scheitern sollte….

Ganz erfüllend war mein Ehrenamt im AWO Seniorenheim in Jena Nord. Eine Stunde singen mit den Bewohnern der 2. Etage. Wunschkonzert, Begeisterung. Eine liebe 99 Jährige sprühte förmlich bei dem rezitieren von Gedichten. Ihren 100. werde ich mit ausgestalten so Gott will…..Nach dieser Singerei noch den Kirchplatz ein wenig besungen vor der Stadtkirche, bis zur Öffnung der Weintanne. Das war schön, alte Lieder klingen zu lassen und immer mal ein Gedicht für liebe Menschen verschenkt. Auch Swantje blieb stehen, welche Freude für uns beide. Der Vollmond leuchtete am Himmel, Berührungen im Herzen. Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen, am Himmel hell und klar…Schade das hier kein Baum steht, es könnte eine alte Linde sein oder eine Eiche…Stattdessen Blumenbepflanzungen, Pflaster, Bauzäune. Aber wann hat man schon einmal diese Stimmung, Abendlieder, Vollmond, liebe Menschen und das mitten im Stadtzentrum…

Mm das Schellenbier ist ein tolles Gebräu. Eines hat mir der Chef vom Gasthaus spendiert. Zum Wohl auf dich und diese nette Lokalität mit all ihren Annehmlichkeiten… Einige Meter von diesem gastlichen Ort entfernt verkaufe ich oft die Straßenzeitung. Auf ein Wohl mit dir du lieber Tag, ihr Gesänge, netten Studenten, lieber Mond….Auch erhebe ich das Glas Rotwein jetzt auf meine lieben Leser….

Alles Liebe wünscht von Herzen Musesuse

Read Full Post »