Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schöpfungszeit’

Bin gestern früh erst gegen 5 Uhr zu Bette. Und der Schlaf? Naja, ein wenig geruht. Mein Heinz Erhardt Programm ist sehr gut angekommen. Zwanzig Zuhörer am Tisch, darunter zwei Geburtstagskinder. Spendierter Kuchen und Wein. Leute gingen erfüllt. Was will man mehr. Pro Nase ein Euro Kulturbeitrag. Zwei Einkäufe bei REWE. Für Briefumschläge von der Post hat`s auch gereicht. Im September ist wieder Schöpfungszeit bei Kirchens. Da verschenke ich Fotokarten.

Dank der Muggen, wo`s da und dort kleinen Obulus gibt, klappts mit dem Überleben. Gürtel enger schnallen…Morgen versuch ich`s wieder mal mit Straßenzeitungsverkauf auf dem Jenaer Marktplatz. Der Erwerb von Thüringer Tomaten + Wein steht auf der Wunschliste, Tetrapack.

Aber Leute, hab wieder einen tollen Text zum lernen. Den hatte der Pfarrer zur Sternschnuppennacht leidenschaftlich gelesen. Die Nacht ist nicht allein zum schlafen da. Alter Schlager von 1938. Mensch ein Knaller. Irgendwann bekomm ich auch noch die 300 gelernten Gedichte voll. Seit dem 37. Lebensjahr angefangen mit lernen. Jetzt bei 280 Gedichte und über hundert Lieder. Dafür kann ich keine Fremdsprache. Lyrik + Lieder für mich Sprache genug.

Vorhin auf den Regen angestoßen mit Sekt auf dem Balkon. Bestimmt 45 Minuten ergiebiges Naß von oben. Atmet die Natur mal kurz durch. Inzwischen funkeln wieder einige helle Sterne am Himmel. Grüße gehen ins All an meinen Cousin Andre, der diese Erde freiwillig verlassen hat. An Gerhard Barthel der gehen mußte. Schön draußen sitzen, in den Himmel schauen, Wein trinken, sinnieren…

Freu mich auf`s Wochenende, Begegnungen…Mag es uns allen so gehen. Die kleinen Glücksmomente genießen. Seid lieb gegrüßt von Musesuse.

Read Full Post »

Wißt ihr wieso ich auch wieder mit Straßenzeitungsverkauf angefangen habe? Das Geld zum leben war Mitte September alle. Hatte große Einkäufe in der Gärtnerei getätigt von Blumenzwiebeln. Schöpfungsgeschenke zur Schöpfungszeit. Das macht richtig Freude. Erst das kaufen und dann das verschenken in diversen Kirchgemeinden.  Zum Seniorennachmittag in Rödigen die bunte Pracht Beutelweise weitergegeben. Dachte statt Kuchen mal was anderes schönes mitzubringen. Backen liegt mir nicht. Schöpfungszeit. Außerdem tuts immer weh, am Ende die nicht verkauften Tulpen, Narcissen, Hyazinthen auf den Kompost zu entsorgen….

Ernte Dank Gottesdienste. Eine kleine Freude für die Gemeinde sich eine Blumenzwiebel mit nach Hause zu nehmen. Gruß von Mutter Erde. Am Sonntag von mir 210 spendierte Krokusse gemeinsam vors Gemeindehaus in Drackendorf gesteckt. Wenn nicht Familie Wühlmaus nagt, dann gibt es im März eine blühende Oase. Heut in Rothenstein zur Schöpfungsandacht Hyazinthenzwiebeln verschenkt. Ja miteinander teilen…Eigentlich ein christlicher Urgedanke.

So langsam kommt die Kraft wieder. Manchmal schieße ich mich durch negative Gedanken selbst ab. Oder immer wieder dieses, willst abnehmen und sündigst hin und wieder. Kommst an guten Dingen kaum vorbei und dann? Naja so langsam sag ich mir, was dieses Jahr nicht mehr runter geht, dann halt nächstes Jahr. Wollte doch so gern noch auf 90 kg kommen. Auf jeden Fall gehts morgen auf Wanderschaft. Von Porstendorf bis Cospeda und wieder in die Stadt. Muss mal wieder eine größere Strecke gehen. Nationalfeiertag auf der Landstraße. Wenns morgens nicht so kalt wäre, herrliches Wetter zum ausschwärmen.

Uns allen einen freudigen Feiertag, schöne Erlebnisse…
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »