Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schöpfungsgeschenke’

Wißt ihr wieso ich auch wieder mit Straßenzeitungsverkauf angefangen habe? Das Geld zum leben war Mitte September alle. Hatte große Einkäufe in der Gärtnerei getätigt von Blumenzwiebeln. Schöpfungsgeschenke zur Schöpfungszeit. Das macht richtig Freude. Erst das kaufen und dann das verschenken in diversen Kirchgemeinden.  Zum Seniorennachmittag in Rödigen die bunte Pracht Beutelweise weitergegeben. Dachte statt Kuchen mal was anderes schönes mitzubringen. Backen liegt mir nicht. Schöpfungszeit. Außerdem tuts immer weh, am Ende die nicht verkauften Tulpen, Narcissen, Hyazinthen auf den Kompost zu entsorgen….

Ernte Dank Gottesdienste. Eine kleine Freude für die Gemeinde sich eine Blumenzwiebel mit nach Hause zu nehmen. Gruß von Mutter Erde. Am Sonntag von mir 210 spendierte Krokusse gemeinsam vors Gemeindehaus in Drackendorf gesteckt. Wenn nicht Familie Wühlmaus nagt, dann gibt es im März eine blühende Oase. Heut in Rothenstein zur Schöpfungsandacht Hyazinthenzwiebeln verschenkt. Ja miteinander teilen…Eigentlich ein christlicher Urgedanke.

So langsam kommt die Kraft wieder. Manchmal schieße ich mich durch negative Gedanken selbst ab. Oder immer wieder dieses, willst abnehmen und sündigst hin und wieder. Kommst an guten Dingen kaum vorbei und dann? Naja so langsam sag ich mir, was dieses Jahr nicht mehr runter geht, dann halt nächstes Jahr. Wollte doch so gern noch auf 90 kg kommen. Auf jeden Fall gehts morgen auf Wanderschaft. Von Porstendorf bis Cospeda und wieder in die Stadt. Muss mal wieder eine größere Strecke gehen. Nationalfeiertag auf der Landstraße. Wenns morgens nicht so kalt wäre, herrliches Wetter zum ausschwärmen.

Uns allen einen freudigen Feiertag, schöne Erlebnisse…
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Spätsommer. Welch Glück auch für Freiluftveranstalter aller Art. Ökumenischer Schöpfungstag……Beginn der Schöpfungszeit bei den teilnehmenden Kirchen. Gestern Morgenandacht früh um 7 Uhr mit aufgehender Sonne, Vogelgezwitscher im Paradies. Andächtiges lauschen im Kreis, Erdverbundenes, Schöpfungsgeschichte, Musikuntermalung mit Digerido+ Querflöte, gemeinsames singen und beten. Ein goldener Morgen gemeinsam verinnerlicht von ca 45 Naturverbundenen. Frühstück am Märchenbrunnen. Anschließender Spaziergang geführt von einer Biologin ins grüne Reich der Pflanzen.

Schon wochenlang hab ich mich darauf gefreut meine Schöpfungsgeschenke zu diesem besonderen Anlass lieben Gläubigen zu schenken. Und diesmal war die Vorfreude nicht umsonst. Kennt ihr dieses Gefühl, ein brennen im Herzen, Glückseligkeit….Lag ewig wach im Bett in der Nacht zuvor…..Bäume, Himmel, Meere, Blumen usw. auf farbigen Papier wanderten in offene Hände. Vielleicht wird etwas schönes hinein geschrieben.

Nun sitze ich bei der Imaginata. Heute ist Kindersonntag. Kleine und Große lassen sich gleichermaßen begeistern von den Spiel und Bastelmöglichkeiten. Spass für die ganze Familie. Physik anschaulich im Stationenpark, Spiegeleien, Lichtexperimente, Wasserspiele und, und. Unsere jetzige Straßenzeitungsausgabe ist eine Gemeinschaftsproduktion mit der Imaginata. Ihr diesjähriges Thema: Schwach und Stark. Einige Zeitungen sind schon gekauft wurden……Leckere Kuchen locken, Crepes…..Ja für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Sonst einfach treiben lassen, den Sonntag genießen. Sonne, schwarzer Holunder, bunte Luftballons, Kinderlachen….

Morgen hab ich einen Auftritt von Musikalisch- Literarischer Art, 14.30 Uhr in Jena- Winzerla in der Anna Simsenstr.1 bei Senioren. Thema des Nachmittages Sommerausklang. Ja möge der Sommer nicht nur in der Dichtung nachklingen. Der Winter ist noch lang genug……

Uns allen eine gute Woche wünscht von Herzen Musesuse

Read Full Post »

Hach schön, habe gerade wieder eine Möglichkeit bekommen meine eigene Arbeitstherapie zu beleben. Gebrauchskunst für die Klinikseelsorge in Weimar. So hoffe ich, das sich auch Patienten dort an meinen schönen Karten freuen werden. Für den Schöpfungstag am 3.9.2011 hier in Jena warten schon ca. 250 verschenkt zu werden. Wirklich verschenkt. Ja das ist nicht so einfach heute etwas zu verschenken. Viele sind misstrauisch, vermuten da irgendeine Falle. Gibt es auch genügend. Hatte vor 2 Jahren mal versucht, ein Goethegedicht an internationale Deutschlehrer von einer Tagung, hier in Jena zu verschenken. Fast unmöglich. Wisst ihr erst die Idee, dann 100 Kopien geholt und dann….Entäuschung. Hoffentlich hab ich am 3.9. mehr Glück mit meinen Schöpfungsgeschenken…

Nun wo wir schon mal bei Gedichten sind. Mein Vater hat mir ein interessantes geschickt, auf einer Ansichtskarte aus dem Urlaub. Der erste Gedanke, wird er milde im Alter. Ein spätes verzeih mir? Möglicherweise hab ich da mehr hinein interpretiert. Er gibt es nicht zu. Villeicht fand Vater nur den Spruch schön. Passt eigentlich auf alle Menschen. Solange die Ideen nicht ausgehen, das Leuchten nicht verlischt, geht das Schiff nicht unter….

Ich möchte Leuchturm sein
in Nacht und Wind-
Für Dorsch und Stint,
Für jedes Boot-
Und bin doch selbst
Ein Schiff in Not.

WOLFGANG BORCHERT

Read Full Post »