Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schlaf’

Ein herrlicher Herbstmorgen offenbart sich. Meine noch Sommer geflaggten Pelargonien räkeln sich hinter schützender Fensterscheibe. Ihr wißt, wir hatten schon kleinen winterlichen Vorgeschmack. Mann, dieser blaue Himmel, Sonne, Blättergold…Mit dem draußen herumspazieren geht es zur Zeit kaum. Einkauf um die Ecke bei REWE. Na bin gespannt, wie lange dieser Zustand andauert. Mal hören, was der Chirurg nächsten Montag meint?

Aber das Warten ist nicht vergeblich. Heilung schreitet hoffentlich voran. Bin im Selbststudium von innerem Ehrgeiz angespornt. Ausgesuchte Gedichte verinnerlichen, lernen, festigen. Das geht ganz gut. Schon zwei Programme erweitert. Interessant, was der Schlaf vermag, helfend zur Seite stehen….Kästner begeistert auch. Dabei zwei Texte, die ich schon 1998 lernen wollte. Nach Kauf der Bücher kommen Zettel rein, bei dem was gefällt. Könnte man ja lernen.

Oh diese Sprache, Bilder, vornehmlich aus Kästners lyrischen Hausapoteke. Wer hat, lest mal Exemplarische Herbstnacht oder kleine Stadt am Sonntagmorgen. Begeistert einfach, mich zumindestens. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Auf jeden Fall, das Warten Zuhause ist nicht umsonst. Ideen sprießen, Wachsen und Werden.

Gestern beim singen im Seniorenheim Käthe Kollwitz, kam Freude auf über meine neuen Erhardtblüten. Ja Premiere…. Hab da so einen niedlichen Witz hehört. “ Was ist der Unterschied zwischen einem Kaktus und einer Badewanne? Mußt dich mal reinsetzen.“

Dienstag der 27.10.15. außer Gedichte verinnerlichen, kleiner Ausritt mit hölzernen klingenden Freundin am Mittag. Singerunde, die immer sehr bereichernd ist für alle Mitstreiter. Hab von Musenschwester Loni herrlichen Text geerbt, dr Sänger auf Leipziger Mundart. Ja schon gelernt. Danke liebe Loni für deine köstlichen Gedichteinlagen bei unserem Sangestreffen. Mal sehen, wer heute alles kommt?

Na Nebelvorhang auf und zu draußen. Sonne versucht den Durchbruch. Bestimmt nur das Tal im Nebel. Oben in meinen lieben Dörfern das schönste Licht. Genießen wir den stimmungsvollen Herbst mit seinen Annehmlichkeiten. Inhalte finden. Und wer krank ist, gute Genesung wünscht von Herzen Musesuse.

Read Full Post »

Letzte Nacht war mit zwei Stunden Schlaf etwas kurz. Aber es ist immer gut aufzustehen und sich beschäftigen als wach im Bett rumzukullern. Im Radio war schöne Musik. Die Bastelei bereitete Freude. Gleich im hellen die Ergebnisse nett verpackt weiter gereicht.

Montag früh 4:30 Uhr weckt mich Brandgeruch. Erst mal einen Schreck bekommen. Ist das bei dir? Draußen hörbare Bewegung. Der Blick aus dem Fenster offenbart viele Feuerwehren, Krankenwagen und eine große Rauchwolke über einem Haus in der Platanenstraße. Auslöser dieses Wohnungsbrandes soll eine vergessene, brennende Kerze gewesen sein. Wie schwarze Geisteraugen starren jetzt die Fenster der betroffenen Wohnung dem Tag entgegen. Man kann nicht vorsichtig genug sein mit Kerzen, Küchenherden und anderem….

Das Gespräch mit meiner Nervenärztin war auch etwas herunterziehend. Sie vermutet Gefahren für die Seele vom abnehmen. Es könnte vielerlei auslösen….Aber ganz ehrlich, wo ich noch so viel gewogen habe, gab es jeden Monat ein Tief. Ihr Spruch zum Abschied:“ Sollte nichts übertreiben!“ Meine vielen km der letzten Woche hätte sie als Autofahrerin gar nicht verstanden. Macht sich immer besser, nicht alles zu erzählen. Hingegen der Hausarzt mit mir zufrieden ist. Knochen und Herz atmen auf. Ein paar Wassereimer weniger zu schleppen. Dienstag zeigte die Waage 112.800 kg Gewicht in der Goetheapoteke. Die Wiegescheine werden alle in ein Büchlein geklebt. Bin stolz auf meine Erfolge.

Lassen wir uns nicht unterkriegen, allen eine gute Woche.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »