Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Psychopharmaka’

Nun sind fast zwei Wochen verstrichen seit dem Bergurlaub. Geblieben die Erinnerung, die Bilder im Kopf und in der Fototüte. Hätte alles noch ein wenig länger sein können. Aber ich hab ja meine Aufzeichnungen….Konserviert im Blog und im Heft. Macht sich gut für Veranstaltungen. Lesung, Gedichte, gemeinsames singen+ Fotos.

Letzten Sonntag im Caffee 13 in Jena solch Sommerprogramm gehalten. Kam gut an, 10 Zuhörer….Andächtige Ruhe nach den Lesungen. Gab viel Beifall. Ja beim Seniorennachmittag Altengönna- Nerkewitz wirds auch noch einmal dieses Programm geben. Möglicherweise schon im September.

Sommerliche Wärme liegt über der Stadt. Sitze im Garten bei meinen Musenschwestern. Mittagessen Vorbereitungen. Geteilte Bockwürste, geschälte Möhren, Bohnen, Knoblauch, Ingwer, Putenfleisch…Roswitha müht sich. Bin gespannt auf`s Ergebnis. Hab Birnenstückchen mit. Hungerlöcher stopfen bis es essen gibt.

Auf der Wanderschaft über die Dörfer ist der Tisch gedeckt. Zuckersüße Mirabellen warten aufgelesen zu werden am Wegrand nach Altengönna. Kleine Birnen bei Closewitz. Jäger und Sammler…Beutel im Rucksack, los gehts. Meine Waage Zuhause hat sogar schon 99 kg angezeigt. Also wenn die 90 kg erreicht sind, hab ich 50 kg verloren. Man kann nicht alles auf die Psychopharmaka schieben bei Gewichtszunahmen. Leben erfordert Disziplin.

Meinen Musenschwestern hab ich ein Ginkgoblatt aus der Gärtnerei mitgenommen. Hält`s Blut flüssig und unterstützt die Durchblutung der Großhirnrinde. Kleiner Tipp. Nicht mehr wie drei Blätter am Tag und nicht vor Operationen….Die Ginkgoecke lockt magisch. Fix ein Blatt gezupft… Mein Kollege Gerold meinte scherzhaft:“ Nimm dir doch ein Busch in den Urlaub mit, da hast du was zum naschen!“

Uns allen ein beschauliches Wochenende+ guten Wochenanfang.

Liebe Grüße von Musesuse

Ein Irischer Segenswunsch sagt:

Ich wünsche dir die Gesundheit des Lachens,

ein langes Leben, ein starkes Herz

und immes was flüssiges im Mund.

Read Full Post »