Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pfingsten’

Pfingstsamstag grüßt kühl, regnerisch. Na dem Wetterbericht nach, Pfingsten durchwachsen, wechselhaft. Möglicherweise die Eisheiligen. Bin froh mein Einkauf gestern getätigt zu haben. Bestimmt heut übervolle Supermärkte, Warteschlangen an den Kassen. Zwei Feiertage, verlängertes Wochenende. Falls es nicht reicht, Tankstelle. Mach ich mich nicht verrückt.

Heut früh Erhardt Gedichte im Kopf gehabt, die warten gelernt zu werden. Da kannste mal sehen, was wiederholtes laut lesen doch ausmacht. Nun natürlich gleich Buch her und vervollständigt. Noch festigen in der nächsten Zeit, flüssig sprechen und fertig sind die Zugaben für mein Heinz Erhardt Programm. Isserstedt hat was gebracht für mich, neue Impulse. Vermutlich Vater des unruhigen Kindes, der mir in der Pause noch etwas hübsches aufsagte. Ein Teil dieser 5 neuen Texte von Erhardt.

Ja sonst froh, letzten Tage rumbekommen zu haben. Kraft fehlte, ging gerade so. Gepufftes Quinoa seit Donnerstag wieder im Einsatz. Und da rät mir die Ärztin mehr Bewegung. Gut gesagt, wenn man zusehen muß kräftemäßig über die Runden zu kommen. Dazu erst wieder gemerkt, doch öfters auf dünnen Eis unterwegs zu sein. Nervliche Stabilität will erhalten bleiben. Werd gebraucht, brauche mich…

Geht`s einem nicht gut, wackelt Konzentration. Nur zu lange geschlafen gestern, weil kein Bock auf Saubermachen in Gärtnerei. Gleich in so einem komischen Zustand. Zum Glück, als ich mich nun endlich aufgerafft habe, tatkräftig ans Werk zu gehen, ging`s langsam wieder besser. Lieder vor mich hingeträllert, Texte gesprochen, Ablenkung. Das einen da auch Angst ergreifen kann, ganz normal. Weiß ja, wo solche Zustände enden können….

Anderen geht`s möglicherweise auch so. Abhängigkeiten nerven manchmal. Mußt da antanzen, weil de die Knete brauchst. Würdest lieber früh losziehen, blau machen. Andersherum gesehen, hilft es. Nette Kollegen, eigene Aktionen mit Mitarbeiterrabatt besser finanzierbar, Strukturen…

Heut Nachmittag Familientreffen in Beulbar beim Onkel. Warm anziehen. Mal sehen, wer alles kommt? Freu mich schon auf Überlandwanderung von Thalbürgel durch die Zense nach Beulbar. Wanderstiefel, könnte naß sein. Hat ja geregnet. Morgen Konfirmationsgottesdienst in Krippendorf und Pfingstmontag Mühlenfest an Krippendorfer Bockwindmühle. Soll da wieder singen. Na bei solchem Wetter, werden nur die Mutigsten kommen. Schade, so viel Vorbereitungen dafür…Aber was im Freien abläuft…Na hoffen wir das Beste.

Uns allen trotzalledem ein schönes Pfingstfest. Liebe Grüße von Musesuse.

Advertisements

Read Full Post »

Wieder hinaus auf Schusters Rappen. Dank Quinoa ist die Lust wieder gekommen. Vielleicht schon Wechseljahre. Viel im Tief, Traurigkeit, Stimmungswechsel oft scheinbar grundlos. Musenschwester Ruth meinte, kauf dir bei dm gepufftes Quinoa. Korn der Inkas. Damit haben die ihre lange Belagerungszeit überstanden.

Jawohl es wirkt ausgleichender, Antriebssteigernd, macht den Tag freundlicher. Zwar erst seit Mittwoch im Gebrauch, zu jeder Mahlzeit ein paar Teelöffel. Leute geht Bergauf. Danke liebe Ruth. Unsere Freundschaft bringt viel Farbe, Erfahrungen teilen, künstlerische Kreativität, die sich übernehmen läßt. Gegenseitige Befruchtung anders gesehen. Gerad wie mit dem Quinoa eine Lebenshilfe ohne blöde Nebenwirkungen, wie bei der Chemie.

Gestern über die Wöllmisse nach Beulbar gewandert 14 km. Großes Waldreiches Gebiet oberhalb von Lobeda. Und die Blumen. Weiße Anemonen, blauer Wiesensalbei, Akelei, Magaritten, Maiengrün…Der schöne Blick vom Flugplatz Schöngleina auf die Dörfer.

Schon am Donnerstag losgezogen nach Rödigen. Kuckucksruf am Waldrand. Hauptsache die Lebenslust ist wieder da, Wanderlust. Kniebundhose, Bergstiefel, kariertes Hemd. Ein herrliches Gefühl Landschaft durchschreiten, Vogelkonzert, Natur erleben kostenlos. Nur den Willen, Kraft, Lust aufzubrechen…

In Beulbar zum Familientreffen mich mit eingebracht Kulturmäßig. Onkel Orge entlastet. Vorher eine Kollegin besucht in Schöngleina. Nette Stunde dort verbracht. Im Krug zum grünen Kranze. Ihren herrlichen Garten bewundert. Blühende Blickfänge Gänseblümchenwiese umsäumt. Und die kleinen Kaninchen…Süße Knuddelhäschen. Carla war schön bei dir.

Aber das wandern werd ich mir wieder zur Pflicht machen. Weckt Lebensgeister, stärkt Gesundheit. Jetzt geht`s nach Nerkewitz zum Konfirmationsgottesdienst. Hab Geschenk dabei für Konfirmandin Antonia. Lauf zwar Landstraße, Sonntag früh ein Verkehr. Nerkewitz ist zugeparkt. Festlich angezogene Leute strömen zum Gottesdienst. Mann ist die Kirche voll. An alles gedacht. Bläserchor, Orgel, mit Maiengrün geschmückter Raum. Glocken läuten, Einzug der Konfirmanden, Gemeindekirchenräte, Pfarrer, Tansanischer Bischof, Erwartungsfreude. Nun kann`s los gehen…Vielversprechendes Pfingsten.

Uns allen schöne Pfingstfeiertage, Neuanfänge, Aufbrüche zu neuen Ufern, vieles was das Leben lebenswerter macht+ vielfältiges. Liebe Grüße von Musesuse

PS: Quinoa stammt aus Südamerika. Wird seit 6000 Jahren verwendet. Sehr reich an Mineralien wie Eisen, Phosphor, Zink, Kalium, Calzium, B Vitamine, ungesättigte Fettsäuren. Bringt die roten Blutkörperchen in Schwung. Janka hat vorhin nachgelesen bei Wikipedia. Amaranth hat eine ähnliche Wirkung, seit 9000 Jahren bekannt. Ob nun gepufft für`s Müsli oder als Korn gekocht wie Reis….

Read Full Post »

Schöner Abschied mit Gitarrenmusik auf malerischen Platz Caffees umrundet, Limone. Meine sieben Sachen dabei. Friedi holt Wein im Tetrapack. Süffig, preiswert. Letzte Geschenke noch gekauft. Hab nur das Jesusbild…Das reicht und natürlich die Aufzeichnungen + 4 Filme. Werden erst Abends abgeholt vom Bus. Jenaer Bekannte getroffen.

Nun sitzen wir am Strand und lassen es uns gut gehen. Stehtoilette in der Nähe. Segler fahren vorbei, Mittagsglocken läuten, kleine Wellen bewegen hörbar Steinchen. Die Geräuschkulisse. Schiffsbrummen, Schritte über den Kieselstrand, Entenschnattern, Sprachgemisch Italienisch, Deutsch, Englisch. Wellenrauschen, Spatzentschilpen, Motorräder, Autos Berg hoch + hinunter…Und vor uns trohnt der Monte Baldo Schneebemützt.

Wer weiß, wann wir mal wieder herfahren. Oft vergehn Jahre zwischendurch, Lebensumstände wandeln sich…Na Hauptsache gesund. Alles andere findet sich irgendwie. Etwas Gewicht ist auch dazu gekommen. Na Zuhaus gibt`s dann wieder Schmalhans. Ehrlich, ich freue mich auf Jena. Der kleine Bilderwechsel hat gut getan. Hoffentlich klappt alles auf der Rückfahrt. Morgen ruft die Gärtnerei wieder. Arrivederci liebes Limone, lieber Gardasee…

Am 2. Juni 2014 geschrieben in Limone vor der Heimfahrt. War ein schöner Gardaseeurlaub. Viel unternommen…Und jetzt steht Pfingsten vor der Tür. Uns allen erfüllte, bunte Feiertage im Kreise von lieben Menschen…Werd wieder an der Bockwindmühle in Krippendorf singen zum Mühlentag, Pfingstmontag…

Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Mm das Weinchen schmeckt. Draußen zucken Blitze, erhellen die Nacht. Donner krachen. Ja das war heute abzusehen, das sich die Himmelschleusen öffnen. Die Wärme. Wolkenformationen schoben hin und her. Meine Singerunde hat es nicht erwischt. Kann euch sagen diese Beleuchtung, gelber Raps, Maiengrün und Gewitterschwerer Himmel über dem Gönnatal Abends.

Hab doch versucht einem Tief entgegenzuwirken. Ja zu viel Schlaf, kein rechter Antrieb aber schließlich doch losgezogen. Draußen herum singen hilft immer. Pfingsten steht vor der Tür. Familienfeier, Mühlentag in Krippendorf+ weiteres. Das Seelische Gleichgewicht will erhalten sein.

Letzten Sonntag bin ich 33 km gewandert als kleine Vorübung für den ersten Juni, die 35 km Wanderung Horizontale Jena. Ging ganz gut. Auf dem letzten Stück meldete sich mein linkes Knie. 1996 mal unterhalb eine Fraktur gehabt. Ein wenig Problemzone. Na man ist auch keine 20 mehr….Aber diese Landschaft…Wonnemonat Mai.

Am Sonntag war fast Handschuhwetter, kalt regnerisch. Wie eben das Leben auch sein kann. Also nichts wie durch. Kilometer schrubben….Dazwischen einen schönen Gottesdienst in Hainichen besucht mit anschließender Verköstigung. Danach lief es sich besonders gut. Hatte Wechselsocken eingepackt. Die Füße quellen auf in den Stiefeln. Na eben Schweißfuß. Aber keine Blasen gelaufen.

Diese Landschaft im Gönnatal, Bilder unterwegs im Herzen festgehalten, Durststrecke 33 km absolviert. So etwas ist ganz gut zu meistern. Was steckt noch alles in der alten Kiste? Neuauflage von vergangenen Sportlichen Ehrgeiz. Und die Pfunde purzeln. Beim Hausarzt waren es heute früh 105,300 kg auf der Waage. Dies ist auch dem wanderreichen Sonntag zu verdanken.

Am Sonnabend möchte ich nach Beulbar wandern über die Wöllmisse. Familienfeier. Na uns allen ein schönes Pfingstfest. Genießen wir die Natur, das Miteinander….

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »