Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Nervenärztin’

Heute nettes Gespräch gehabt bei der Nervenärztin. Doppelte Dosis gespritzt bekommen. Das wollte sie das letztemal schon geben. Aber mit diesem Kästnermarathon und wer weiß, wie einen das beeinträchtigt, hatte ich das abgelehnt. Sowas kann elende Nebenwirkungen haben in hoher Gabe. Gegen erhöhte Dünnhäutigkeit und zur Krankheitsvorbeugung….

Nun steht noch zwei Halbmarathone ins Haus mit Gedichtvorträgen. Ärztin fand es gut, das ich mich beschäftige. Sonst meinte sie meistens, ich mach zu viel. Sehr schön war gestern mein Frühlingsprogramm beim Sozialverband VdK. Hab 20 Hyazinthentöpfchen dort verschenkt. Aktion ist sehr dankbar angenommen wurden. Ja Vorfreude, schönste Freude…30 Töpfchen warten noch auf den Sonntag verschenkt zu werden, wenn es wieder heißt Sonntagscaffee 15 Uhr, Neugasse 13 in Jena.

Mal die nächsten Tage abwarten, wie die Chemie wirkt. Hoffentlich geht das noch mit dem Denken und Sprechen richtig….Voraussetzung für meine Veranstaltungen. Zum anderen wieder gut verpackt zu sein…In der letzten Zeit haben mich einige Dinge tief erschüttert. Auf der einen Seite große Erfolge, dann wieder Anfechtungen…So ein Wechsel zwischen Hoch und Tief… Ein Glück, das wir schon wieder März haben. Hoffe ich doch besser wieder in den Gang zu kommen. Ausritte auf Schusters Rappen…

Uns allen eine gesegnete, lichte Zeit voller Freuden für Körper, Geist und Seele. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Meine Nervenärztin hatte mir schon die doppelte Dosis angeboten. Ein in Watte packen…Aber so eingelullt werden, bekommst den Schnabel beim sprechen nicht mehr richtig auseinander auch nicht das richtige, um Veranstaltungen zu füllen. Außerdem kann es Depressionen auslösen. Möglichst wenig Neuroleptika. Wir hatten ein gutes Gespräch miteinander.

Sehr hilft mir doch wieder ein lustiger Spruch, um mit diesen familiären Traurigkeiten auszukommen. “ Jeder hat auf seine Weise eine ganz besondere Meise!“ Mich mit inbegriffen. Das lässt einen doch vieles nicht mehr so eng sehen im nachhinein…Sonst halt Abstand. Sich leben, mein eigenes machen…auch wenn es nicht richtig ins Raster passt bei anderen. Aus den Gaben, die wir in die Wiege bekommen haben etwas zaubern.

Vielen lieben sensiblen Menschen wird das Leben schwer gemacht, sei es von den eigenen Angehörigen oder sonst wem. Da ist das beste, sich eine Strategie aufzubauen, um nicht zu zerbrechen. Bei mir war es mit der Punkt Gedichte freiwillig zu lernen, Lieder, zu schreiben, aktive Selbsthilfe…Kein Fernsehen, keine Zeitung, oft sind die 5 Minuten Nachrichten im Radio schon zu viel….

Mein Losungsbuch erfährt einen ganz neuen Gebrauch. Gerade in Verbindung mit den Geistlichen Texten, die oft sehr viel Kraft geben an heiklen Tagen, noch Notizen hinzufügen, was war, hat geholfen…Auch glückliches seinen Platz finden lassen..Eine richtig sinnvolle Beschäftigung. Dank Dir für die Losungen 2015 liebe Jeannette Lorenz- Büttner.

Uns allen gute Gedanken, Lösungen, Erkenntnisse, die das Leben leichter gestalten. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Gerad wieder mein Kästnerprogramm geübt. Laut sprechen mit Betonung im stehen. Vor mir auf dem Tisch der Ablaufplan. Unsere musikalisch- literarische Benefizveranstaltung ist zwar erst am 23.2.2015 um 18 Uhr in der Kirche zu Rödigen. Wieder zu gunsten der Truhenorgel. Wird etwas länger als der Ringelnatzabend im letzten November. Werd mir dann für die Aufführung Bananen mitnehmen. Schnelle Energie als Zwischenmahlzeit besser als Traubenzucker. Zucker macht durstig. Beim sprechen ungeeignet. Oder Früchteriegel wie beim Ausdauerlauf an der Verpflegungsstelle. Viel trinken….

Morgen hab ich wieder Termin bei meiner Nervenärztin. Hoffentlich erhöht sie nicht die Dosis. Ein in Watte packen. Für den Selbstschutz muss doch noch etwas anderes gehen. Aufregung weitgehends aus dem Weg gehen. Stressfrei. Das bedeutet allerdings auch anstrengende Leute meiden. Gerad jetzt vor solch großen Sache. Brauch Ruhe. Weiß nicht ob meine Mutter damit klar kommt….Familie allgemein. Abstand, sich zurückziehen, mal an mich denken.

Na Leute liebe Grüße an euch alle in nah und fern von Musesuse.

Read Full Post »

Suche das Glück. Nachdem der Sonntag trostlos dahinplätscherte…Heut früh war die Mühe vergebens, die Telefonseelsorge zu sprechen. Na möglicherweise hängen jetzt viele durch. Wollte mich nicht ausweinen, wollte nur ein kraftgebendes, stärkendes Wort. Werde doch auf das Angebot der Nervenärztin eingehen, mit der ausgleichenden Zusatzmedizin. Vielleicht ganz gut bis zum Frühling…. Eben war es schön wieder schnell gehen. Ziele setzen. Die Waage zeigt 3 kg mehr. Ja, ja.

Nun sitze ich in der Gärtnerei. Kaffee ist zwar alle, macht nichts. Eine Rose schaut mir beim schreiben zu. Nächste Woche wird es kreativ hier. Bastelwoche vom 25.- 29.11. 2013 immer 16-18 Uhr und am Freitag Bastelnacht ab 18 Uhr. Gärtnerei, (Boock- Gartenkultur) stellt die Materialien.( Materialpreis) Kolleginnen geben Tipps. Hoffentlich kommen Interessenten.

Mach mir nichts zuhause. Engel+ Krippe leisten mir das ganze Jahr Gesellschaft. Außerdem die vielen Adventsnachmittage…Werd jetzt noch 2 Wochen Singeruhe halten um dann hoffentlich wieder fit zu sein. Seit letzten Freitag heize ich immermal in der Stube. Ist doch behaglicher am Abend. Zur großen Betriebskostenabrechnung gab`s immer etwas wieder. Schönes Urlaubsgeld.

Morgen gehts nach Nerkewitz auf Wanderschaft. Freu mich schon. Das sind alles Wege aus dem Tief. So richtig losdüsen in Wanderklamotten….Pfunde abstrampeln. Im Dezember muss ich mir was überlegen als Ausgleichsport. Hoffentlich bleibt`s noch eine Weile warm. Ihr wisst doch dies gute Weihnachtsgebäck, das Köstliche, schmeckt aber auch so lecker….

Hauptsache die innere Stabilität findet sich wieder. Naja wird nie langweilig. Öfter was neues…Wie sagte doch jemand? "Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen."

Herzliche Grüße an alle von Musesuse

Read Full Post »

Letzte Nacht war mit zwei Stunden Schlaf etwas kurz. Aber es ist immer gut aufzustehen und sich beschäftigen als wach im Bett rumzukullern. Im Radio war schöne Musik. Die Bastelei bereitete Freude. Gleich im hellen die Ergebnisse nett verpackt weiter gereicht.

Montag früh 4:30 Uhr weckt mich Brandgeruch. Erst mal einen Schreck bekommen. Ist das bei dir? Draußen hörbare Bewegung. Der Blick aus dem Fenster offenbart viele Feuerwehren, Krankenwagen und eine große Rauchwolke über einem Haus in der Platanenstraße. Auslöser dieses Wohnungsbrandes soll eine vergessene, brennende Kerze gewesen sein. Wie schwarze Geisteraugen starren jetzt die Fenster der betroffenen Wohnung dem Tag entgegen. Man kann nicht vorsichtig genug sein mit Kerzen, Küchenherden und anderem….

Das Gespräch mit meiner Nervenärztin war auch etwas herunterziehend. Sie vermutet Gefahren für die Seele vom abnehmen. Es könnte vielerlei auslösen….Aber ganz ehrlich, wo ich noch so viel gewogen habe, gab es jeden Monat ein Tief. Ihr Spruch zum Abschied:“ Sollte nichts übertreiben!“ Meine vielen km der letzten Woche hätte sie als Autofahrerin gar nicht verstanden. Macht sich immer besser, nicht alles zu erzählen. Hingegen der Hausarzt mit mir zufrieden ist. Knochen und Herz atmen auf. Ein paar Wassereimer weniger zu schleppen. Dienstag zeigte die Waage 112.800 kg Gewicht in der Goetheapoteke. Die Wiegescheine werden alle in ein Büchlein geklebt. Bin stolz auf meine Erfolge.

Lassen wir uns nicht unterkriegen, allen eine gute Woche.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

“ Haben wir des Berges Höh erklommen, schauen lachend wir ins Tal zurück….„Heißt es in einem Wanderlied. Ja ihr Jenaer Dolomiten, Freund Johannesberg, lieber Garten da bin ich mal wieder. Du empfängst mich mit offenen Armen. Rosen winken….Aber damit du nicht zu wild wirst, wäre in der nächsten Zeit ein Arbeitseinsatz fällig.Liguster sprießt freudig an verschiedenen Ecken….Lange war ich nicht hier. Ist schön ein eigenes Fleckchen zu wissen als Rückzugsort…..

Auf der Bank sitzen unterm Blätterdach der Robinien und dem Flug der Wolken folgen. Ah Besuch, ein dunkles Eichhörnchen mit weißem Bäuchlein tobt durch`s Grün. Mücken umschwirren mich beutegierig. Na kein Wunder bei dieses Schwüle….Werd weiter gehen meiner fünften aktuellen Bank ein Ständchen singen…. Seit letztem Dienstag steht sie vor unserer alten Lobedaer Peterskirche. Und es wirkt so, als stände das Bänkchen schon immer da. Paßt genau in`s Ensemble, Linde, Fenster, Eingang. War preiswerter als gedacht. Macht Lust auf weiteres. Schöne Plätze finden….

Mein Testament habe ich auch diese Woche geschrieben. Das hatte etwas berührendes+ was erheiterndes. Ein lieber Mensch schrieb neulich: „Glückwunsch zum Testament und jetzt wird gelebt!“ Jawohl, jetzt wird gelebt! Ich lebe mich…! Bunt, Batikstirnband im offenen Haar in der Freizeit…..Etwas Indianer, Hippi, Muse, Zigeuner….Freiheit…Den Gefangenheiten meiner sebst Paroli bieten.

Die besorgte Nervenärztin diagnostizierte eine beginnende manische Störung am Montag. Dabei war ich nur glücklich über das gelungene Wochenende. In diesem kleinen Zeitfenster des Gespräches, können eigentlich keine Diagnosen gestellt werden. Werd mich hüten Tabletten gegen die Fröhlichkeit zu nehmen. Wie oft ist es anders….Dieses Berg und Tal fahren….Nein diese Stimmung muss ausgekostet werden….Apropo Stimmung….Goldenes Grün, Sonnenzauber untermalt vom Gesang der Vögel. Abendliche Romantik am Johannesberg…..Danke Herr für dieses Erleben….Bei einer Theologin las ich,“ Mögest du von Sehen zu Sehen wandern….“Ja gern….

Vom 16.Juni 2012 geschrieben im Gärtchen am Johannesberg

Uns allen glückliche Momente….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Gerade hatte ich in meinen Weltatlas geschaut nach zwei kleinen Städtchen zwischen Merseburg und Weißenfels. Liebe Freunde wollen dort heiraten. So ein großes Buch auf dem Tisch, Karten- Vegetation, Geologisch usw….na schon beeindruckend. Ein lieber Bekannter reist jetzt nach Tansania. Gleich nachgeschaut, wo liegt denn dieses Land in Afrika? Hohe Berge gibt es da, zum Beispiel den Kilimanjaro, 5895 m hoch. Wird recht warm sein dort am Äquator. Hoffentlich geht alles gut. Soll es doch ein schöner erfüllter Urlaub werden. Meine Schwester war schon auf Sansibar einer Insel vor den Toren der Hauptstadt Daressalam. Die große weite Welt….Erde du schöner Planet…Viele Bewohner, Landschaften, Ozeane….aber auch Interessen, Gier, Waffen, Zerstörung, Ausbeutung….

Am Montag war wieder mal ein Gesprächstermin bei der Nervenärztin. Schon Tage zuvor kreisten meine Gedanken um dieses Gespräch. Was erzählen? Da immer recht schnell in die Medikamentenkiste gegriffen wird…und mit diesen ganzen Nebenwirkungen. Komisch ist fast wie eine Angst vor diesen Ärzten….Ball flach halten. Mein Beitrag Reformgedanken erscheint bei Nicht ohne uns, einer kleinen Zeitung für Psychisch Kranke und Genesende in Jena. Liegt in entsprechenden Arztpraxen aus zum mitnehmen. Wird auch von den Ärzten gelesen.

Ich entschied mich am Montag ihr von meinen Erlebnissen und Erfahrungen zu erzählen, die ich im Dezember zum wiederholten male gesammelt habe. Gut ist es auch für mich einen Seelsorger zu wissen, Zuspruch erfahren, Gespräch, die Tageslosung hören. Glaube stärkt….So konnten auch fünf Stunden Wartezeit vergehen…zum Teil auf dem Landgrafen verbracht. Unser Balkon Jenas…In der Praxis waren so viele Notfälle…Mascha Kalekos Gedichte versüssten mir die Zeit im dunklen Wartezimmer. Es war erfreulich, das die Ärztin meinen Wunsch akzeptierte, mit wenig Medizin auch weiterhin auszukommen. Lieber selbst ausprobieren was hilft. Und da gibt es doch noch andere Möglichkeiten außer Chemie. Ihre angebotene zweite Spritze zur Sicherheit nahm ich nicht. Nun möchte sie mich schon in zwei Wochen wiedersehen statt in vier. Sie ist vorsichtig, fast ängstlich….Gut ich werde da sein.

Es gibt so ein tolles Zitat von Rabidranat Tagore
"Glaube ist der Vogel welcher singt wenn die Nacht noch dunkel ist."

Ja Glaube, etwas zum festhalten…..Immer wieder wärme ich mich in diesem weiten Mantel. Und erst noch die vielen Kirchenlieder. Gerade in der letzten Zeit waren sie Balsam für meine Seele. Am Sonntag der schöne Gottesdienst im Lützerodaer Kirchlein, Spaziergang….

"Die Seele nährt sich von dem, woran sie sich freut." Augustinus

Uns allen eine erfüllte Zeit mit schönen Erlebnissen….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »