Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Musenschwestern’

Ein besonderer Platz Balkon links, erste Reihe im Jenaer Volkshaus. Wiederholung des Neujahrskonzertes, Jenaer Philharmonie. Zwei liebe Musenschwestern aus dem Orchester haben Karten spendiert. Diese klangvolle Aussicht über die Bühne verbunden mit der Frage, welche von den Geigerinnen könnte uns dieses Erlebnis verschafft haben? Ja so ist das mit Internetbekanntschaften…

Wirkungsvolle Kontraste, funkelndes Blech von den Bläsern, braun poliertes Holz der Streicher, schwarz befrackte Musiker…Der Dirigent webt, zeichnet Figuren in der Luft…Nächster Einsatz bitte, forte, piano, Streicher pizzicato, Klangteppiche heiterer Franzosen.

Vollbesetzter Saal. Etliche Senioren aus Heimen. Bekannte, mit denen ich sonst singe zu anderen Nachmittagen. Sicher für sie, wie für uns ein exzellenter Ohren+ Augenschmaus. Warm ist`s auch. Braucht keiner zu frieren an diesem trüben 26. Januar 2015. Jedenfalls nicht unter dem Schirm sonniger Noten.

Oh welch Freude, meine unbekannte Muse hat sich vorgestellt in der Pause. Sogar Konzertmeisterin, in dieser großen Position, alle Achtung. Und solistisch…Ein Schwung, fester Strich von zarter Hand geführt…Feuer, Leidenschaft, leise Tönungen. Das strahlt sie auch aus rein optisch. Schön, wieder eine Muse mehr im Künstlerbunde, Feenreigen…

Mir ist es das erste Mal wieder warm. Letzte Zeit viel gefroren innerlich. Gestern Abend meine Berichte vom Gardasee gelesen vergangenen Jahres, beim abendlichen Kerzenschein. Und heut ab ins Reisebüro eine Woche Limone gebucht Anfang Juni. Einzelzimmer, zwar etwas teurer aber noch bezahlbar im Hotel La Limonaia. Kleine Vorfreude, darauf hinsparen…

Diese Musik jetzt ist wie die herrliche Umgebung des Nördlichen Gardasees. Mediterraner Flair, Blüten, enge Gassen, Märkte, Menschen, Boote, Wellen…Und wieder spielt meine Nachtigall…Danke für diesen netten Nachmittag liebe Musenschwestern. Viva la Musika/ la Vita…

Uns allen viel erwärmendes, aufbauendes, beglückendes, nicht nur zur Winterzeit…Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Bratenduft umwebt Häuserecken, Sonntag Mittag in Lobeda. Autos brav geparkt, graue Novemberstimmung, Elsterruf im Grün. Ich folge einer Einladung meiner Musenschwestern. Martinsente auf alten Goldrandtellern. Hab noch vor dem weggehen guten Birnenbrandrest, von Familie Hörtnagl aus Navis in den Beutel gesteckt. Zur Feier des Tages etwas besonderes….

Vormittag Briefe geschrieben. Ja ihr habt richtig gelesen Briefe. Auch im Zeitalter moderner Technik, Kommunikation sollte das Schreiben nicht der Vergangenheit angehören. Eigene Fotokarten gefüllt mit Gedanken. Werd jetzt öfters Papier handschriftlich ausschmücken. Kartons quellen über von Fotofluten. Warum nur alles verspenden…

Mm Ente…Kerze brennt, Uhr tickt, Ofen aus, Messer+ Gabel Dienstbereit. Zu Tisch!!! Es wird angerichtet. Gesegnete Mahlzeit, mm das schmeckt. Danke ihr Guten…Gemeinschaft. Schöner Sonntag.

Morgen könnt ihr mal an mich denken. Ringelnatzpremiere 18 Uhr in Rödigener Kirche, beheizter Raum. Eine unterhaltsame Stunde. 26 Gedichte umrahmt von Orgelmusik und etwas über den Dichter selbst, wird zu hören sein. Benefiz zum Wohle der kleinen Truhenorgel. Hoffentlich gibt`s Zuhörer, wird ja so viel geboten allabendlich in Jena….

Uns allen einen guten Start in die neue Woche, viel Sonne auch im Herzen und im Gemüt. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Noch milde Witterung. Meine Musenschwestern im Garten besuchen mit guten Sachen im Rucksack. Grappa, Pulsnitzer Lebkuchen, Früchtebrot. Kalorienreiche Geschenke. Hüftgold wie mein Sohn immer sagt. Aber beim umgraben…Na und der Grappa zum prosten auf den schönen Tag.

Interessant alles grünt am Boden. Diese prachtvollen Christrosen. Große weiße fünfblättrige Blüten, gelbe Staubgefäße. Ob sie wohl auf Besuch warten? Biene, Hummel + Co? Nächste Woche, wird erzählt, soll der Winter kommen. Abwarten, Tee trinken. Vielleicht schaff ich es vorher nochmal zur Streuobstwiese nach Closewitz, Äpfel auflesen. Mm heißer Apfelpunsch, ein wärmendes Gedicht am Abend.

Friedi ruft zum Tee mit Rum. Komme gleich. Diese leuchtenden Christrosen…Blühender Wintergruß…  🙂

Hab gerade gehört, woanders blühen noch die Rosen. Habt ihr mal die Gänseblümchen beobachtet. Stolz recken sie ihr Köpfchen in die Höh. Mal sehen wie sich die nächste Woche gestaltet. Zwei Singereien sind dabei in Seniorenheimen. Freu mich schon. Bekannte treffen….Tee wirkt. Heiterkeit. Ja, ja der Rum. Poetenstunde…

Uns allen eine gute Zeit. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Nun sind fast zwei Wochen verstrichen seit dem Bergurlaub. Geblieben die Erinnerung, die Bilder im Kopf und in der Fototüte. Hätte alles noch ein wenig länger sein können. Aber ich hab ja meine Aufzeichnungen….Konserviert im Blog und im Heft. Macht sich gut für Veranstaltungen. Lesung, Gedichte, gemeinsames singen+ Fotos.

Letzten Sonntag im Caffee 13 in Jena solch Sommerprogramm gehalten. Kam gut an, 10 Zuhörer….Andächtige Ruhe nach den Lesungen. Gab viel Beifall. Ja beim Seniorennachmittag Altengönna- Nerkewitz wirds auch noch einmal dieses Programm geben. Möglicherweise schon im September.

Sommerliche Wärme liegt über der Stadt. Sitze im Garten bei meinen Musenschwestern. Mittagessen Vorbereitungen. Geteilte Bockwürste, geschälte Möhren, Bohnen, Knoblauch, Ingwer, Putenfleisch…Roswitha müht sich. Bin gespannt auf`s Ergebnis. Hab Birnenstückchen mit. Hungerlöcher stopfen bis es essen gibt.

Auf der Wanderschaft über die Dörfer ist der Tisch gedeckt. Zuckersüße Mirabellen warten aufgelesen zu werden am Wegrand nach Altengönna. Kleine Birnen bei Closewitz. Jäger und Sammler…Beutel im Rucksack, los gehts. Meine Waage Zuhause hat sogar schon 99 kg angezeigt. Also wenn die 90 kg erreicht sind, hab ich 50 kg verloren. Man kann nicht alles auf die Psychopharmaka schieben bei Gewichtszunahmen. Leben erfordert Disziplin.

Meinen Musenschwestern hab ich ein Ginkgoblatt aus der Gärtnerei mitgenommen. Hält`s Blut flüssig und unterstützt die Durchblutung der Großhirnrinde. Kleiner Tipp. Nicht mehr wie drei Blätter am Tag und nicht vor Operationen….Die Ginkgoecke lockt magisch. Fix ein Blatt gezupft… Mein Kollege Gerold meinte scherzhaft:“ Nimm dir doch ein Busch in den Urlaub mit, da hast du was zum naschen!“

Uns allen ein beschauliches Wochenende+ guten Wochenanfang.

Liebe Grüße von Musesuse

Ein Irischer Segenswunsch sagt:

Ich wünsche dir die Gesundheit des Lachens,

ein langes Leben, ein starkes Herz

und immes was flüssiges im Mund.

Read Full Post »

Sonnigen Erwachen am Morgen…..
Sonntäglicher Ruhe im Wohngebiet….
Vogelgezwitscher in den Bäumen….
Knospen in Erwartung….
Glockenklang aus dem nahen Drackendorf….
Ostereier verzierte Sträucher am Wege…..

SCHÖNEM BEGEGNEN….

Blumengeschmückter Altar im Drackendorfer Kirchlein….
Dem kunstvollen Orgelspiel von Reinhard Doberenz….
Gottesdienstliche Gemeinschaft….
Ländliche Beschaulichkeit am Goethepark….
Blütengrüße in schneefreien Vorgärten…

SCHÖNEM BEGEGNEN….

Der wohligen Behaglichkeit bei meinen Musenschwestern….
Roswithas Kreativmuseum im Plattenbau….
Den Kochkünsten meiner Gastgeberinnen…..
Lecker Bratkartoffeln mit selbstgemachter Sülze….
Dem Ritt auf Schusters Rappen nach Hause….
Hundeversammlung unterwegs am Wiesenrain….
Sonntägliche Mittagsruhe…..

SCHÖNEM BEGEGNEN….

Uns allen eine guten Wochenanfang…

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »