Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Morgenlicht’

Heut nicht mit Wanderschuhen und Rucksack zum Napoleonstein. Mir liebgewordene Chinesische Tasche, Spaziergängerschritt der Sonne entgegen. Zum ersten Mal auf diesem Weg braune Blindschleiche liegen sehen. Behutsam aufgehoben und ins schützende Gebüsch gelegt. Stück weiter schwarzer Federgruß einer Rabenkrähe, oh Souvenier. Kleine Erinnerung an hier oben. Toll, alles in feines Morgenlicht gewandet, Dunst über Jena. Trotz dem früh nur 7 Grad waren, Sonne wärmt mich auf Bank Sitzende….

Nachher Ärzte konsultieren. Vor einiger Zeit am 7. August 16 beim wandern gestürzt kurz vor Closewitz, Lutherweg. Schräge Ebene, Morgentau und weiß nicht was noch. Ehemalig von Russenpanzern ausgefahrener Weg. Bin zwar weitergekommen aber irgendwie…Ob nun Arthrose oder noch was anderes. Naja, Nervenärztin hat mir schon paar mal Überweisung zum Chirurgen geschrieben. Auf Usedom wollt ich auch Anfang September. Da wär`s schon gut zu wissen, was mit linkem Knie los ist.

Meinen Sohn Johannes auch getroffen in Dresden. Er lebt sonst in China und will dort bleiben, wie`s aussieht. Verdient gut, kann seine Fremdsprachenkenntnisse einsetzen, nette Freundin. Ja schön jemand zu haben in der Fremde, Stück Geborgenheit, anlehnen, lieben, für einander da sein…

Ich selbst, bin aus kleinem Tief gekrappelt. Wie schnell man doch unten sein kann. Verzweiflung, weil am Computer was wichtiges nicht ging, ausbleibende Erfolgserlebnisse, Kraftlosigkeit. Noch zusätzlich runter gezogen zu werden von Schwester Friedis momentaner Negativschiene… Mittag hat ja gut geschmeckt, gekocht überm Feuer. Nachtönende Erbsensuppe mit Eisbein. Aber dieses ständige Genörgel+ Genöle hat Rest gegeben. Zum Glück wissen meine Leute nur wenig von mir. Ernteste möglicherweise nur Kritik und Unverständnis.

Oh zwei Rehe unterwegs. Munter springen sie durch`s hohe Gras. An anderer Stelle ein Hase. Läufer am Wald, trainiert vielleicht für anstehenden Triatlon. Mensch ist das schön hier. Goldenes Morgenlicht, wärmende Sonne, Aussicht, Erfüllung pur. Ja früh beizeiten aufstehen und dann in liebgewordene Ecken. Kurzurlaub…Uhr schlägt 8 aus dem Tale. Na mal hören, was bei den Arztbesuchen rauskommt…

Uns allen angenehme, sorgenfreie Sommerzeit. Liebe Grüße von Musesuse.

PS: Liebe bestimmte Grasarten, von denen auch um den Napoleonstein einige zu finden sind. Gestern zwei Töpfe mit Gräsern aus Gärtnerei heimgetragen. Zieren jetzt meinen Balkon. Herrlich.

Advertisements

Read Full Post »

Vor`m Fenster der Vögeleralm flattert die Östrreichiche Fahne. Rot, Weiß in der Mitte Adler. Gut schaut`s aus. Heut klare Sicht, schroffe Berge begrünt, blauer Himmel. Gletscher vom Olperer leuchtet in der Ferne. Dieses Himmelsblau umwerfend. Pah, da wirste betrunken von der Tiefe über Bergkamm. Manchmal schiebt sich Wolke nach oben…

Hab vorhin schon gesungen, danke für diesen Morgen, danke für diesen Tag…Schon das Erwachen mit Blick in besonnte Berge. Da stehste ganz anders auf. Kirche im Morgenlicht. Gleich im Nachthemd zum Balkon raus Fotos machen.

Wettermäßig war der Urlaub durchwachsen. Na wenigstens kein Schnee. Marjo hat mich Stück gefahren zum oberen Parkplatz. Sonst wäre die Luft raus mit langem Anmarschweg, Straße rauf von unten bis Waldweg….

Gestern das erste mal Zirbelerlikör gekostet. Feines Gesöff. Schmeckt so wie der Wald hier oben riecht. Vielleicht gibt`s beim Spar noch ein Flascherl für Zuhause, den besonderen Moment. Im Enzianflascherl vom letzten Weihnachten ist kleiner Schluck darinnen. Außer meinen Notizen, den Erinnerungen, Fotos, Schnapserl kommt nichts mit nach Jena.

Jetzt laß ich mir die Brettljause erst mal schmecken. Runterwärts genießen, Fernsicht….Das ich das erleben darf kurz vor der Heimreise. Ein Geschenk. Abschied feiern…Hab noch das Alphorn im Ohr, das beim Aufstieg herrüberwehte. Laßt es euch gut gehen. Von meinen Wünschen vor allem Gesundheit, Gottes reicher Segen und Danke lieber Toni+ Luise von der Vögeleralm für alles.

Nun eine Liedstrophe: Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in deinem Rücken sein. Sanft falle Regen auf deine Felder und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein. Und bis wir uns wiedersehen halte Gott Dich/ Euch fest in seiner Hand….Ja Uns alle….

Vom 31. Juli 2015 auf Vögeleralm geschrieben, über Navis, (Tirol) von Musesuse.

Read Full Post »