Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lützerodaer Kirche’

Wieder ein Sonntag. Vernebelter Morgen. Na wenn Wetterbericht zutrifft, Sonne satt. Natur duftet, Gräser in Blüte, feuchte Schwüle. Fliegen in Scharen. Wie mag es erst dem Weidevieh gehen? Glücklich darüber, gestern neues Sommerprogramm zusammen gebastelt, für Herz und Gemüt. Damit werden sich einige Nachmittage füllen lassen….In der Güte meines Geburtstagsprogramm`s.

Auch sehr brauchbar die neugelernten Kirchenlieder. Donnerstag zur Kliniksandacht gleich fünf anwenden können. Organist war verhindert. Heut ist Tag der offenen Gärten, Besichtigungen…Nein, für mich wilde Natur. So nach dem Motto“ Geh aus mein Herz und suche Freud.“ Linden blühen bestimmt bald. Insekten summen, Vögel zwitschern….Sommerliche Wärme liegt über der Landschaft.

Gottesdienst Lützerodaer Kirche mit Abendmahl. Gut besucht, immerhin 12 Leute. Beachtlich, obwohl der neue Kirchbrief erst gestern verteilt worden ist. Dank der Trommelrührerin….Kollekte kann ich nicht mehr geben. Urlaub rückt näher. Für Kirchgemeinde und Projekt offene Kirche wurde gesammelt. Bringe mich anders ein. Bei Kirchens meist für Dankeschön und Gotteslohn. Idieller Lohn, Wachstum erfahren durch ausprobieren….Auch was wert.

Mal sehen, was morgen das Seniorenheim übrig hat für Singestunde? Spagat. Will den Leuten nicht zu teuer werden, da bestellen sie einen öfters. Aber ganz ohne oder wenig nur in Ausnahmefällen, Benefiz, Kirchgemeinde. Wobei 10 € nicht als wenig gilt bei mir. Immerhin kleiner Einkauf…

Kirchgemeinde Krippendorf, Ringelnatz angeboten im August. Benefiz, zwei Termine zur Auswahl. Lustig der erste am 7.8.16. Mensch Leute ein Zufall. Ringelnatzens Geburtstag, 7.8.1883 zu Wurzen bei Leipzig geboren. Das würde ja schön passen…Bücher stiften, Wein…Krippendorfer haben bestimmt noch Ideen. Sind ganz rührig.

Vielleicht neues Sommerprogramm auch im August in Lützerodaer Kirche. Ursel hat sich etwas schönes gewünscht. Ja Anfragen haben wir öfters. Freude schenken, Ängste überwinden. Ist doch gut, eigene Begabungen ausgraben, fördern, statt nur woanders hinrennen. Kann meinem prominenten Onkel inzwischen auch die Hand reichen….

Sonntag Mittag. Dörfliche Ruhe hier in Cospeda. Sonne brettert. Zum Glück Hütchen dabei, Flasche Wasser….Aber gut früh losgestiefelt zu sein. Erleben wie Nebel lichter wird, Morgensonne alles verzaubert. Leuchten der Blüten im Grün, Vogelgesang…Juni interessanter Monat neben April und Mai. Zuschauen, dabei sein am Herzschlag der Natur…Hoffentlich noch recht lange.

Uns allen eine erfüllte Woche, genießen wir`s. Liebe Grüße von Musesuse.

PS: Ringelnatz zum Ringelnatzgeburtstag in Krippendorf klappt leider nicht. Traum zerplatzt wie Seifenblase…Hoffentlich dann im September zum Tag des offenen Denkmals 11.9. 2016. Aber dafür in Lützeroda am 6.8.16 buntes Sommerprogramm, um 17 Uhr in kleinen Kirche. Musik vom Harmonium, Gedichte, Lesung eigener Texte. Erlös für`s neue Kirchenfenster…

Read Full Post »

Eine blühende Kastanie auf dem Jenaer Marktplatz. Rote Blütenkerzen über frischen grünen Laub. Daneben ihre herbstlich geflaggten Schwestern. Aufleben, feiern, neben Vergänglichkeit. Wie das Leben gestrickt ist.

Mich hat`s seit dem letzten Sonntag leicht erkältungsmäßig erwischt. Na wenigstens nur beim Schnupfen geblieben. Mein geldliches Budget in Medikamente angelegt. Zahlt die Kasse nicht. Hausärztin hat mich auch nicht gesehen. Soviel Muggen jetzt. Zum Glück geht`s singen und sprechen. Gott sei Dank!!!

Vaters Festlichkeiten ausgelassen. Möge er mir verzeihen. Am Ende gedacht wer weiß, wozu es gut war? Familientheater oft aufreibend. Von meinem Sohn Johannes nur am Telefon gehört, das es ihm gut geht. Kämpfe jeder an seinem Platz. Sohni meinte früher immer gern“ Das Leben ist kein Ponnyhof .“ Ja Johannes, angekommen. Viel Glück auf deinem Weg. Uns geht`s oft wie der blühenden Kastanie auf dem Markt. Wechsel von Freuden und Traurigkeit. Mensch sein in allen Schattierungen…

O Leute, schöne Muggen erlebt. Singen mit meinen Lieben am Dienstag in der Altenburgerstraße. Frau Härtel, Berliner Urgestein sang olle Kamellen, Zickenschulzes aus Bernau…Wir haben fast flach gelegen vor lachen. Und alles ohne Prozentiges.

Mittwoch Herbstprogramm in Eisenberg beim Bund der Vertriebenen. Gleich kleine Vorübung für gestrige Veranstaltung in Lützerodaer Kirche. Sehr gut angekommen. Stimmige Gedichte zum gemeinsamen singen oder Harmoniumspiel. Liebe Kräuterfee hatte Kirche wunderbar dekoriert mit allem, was der Garten her gab. Schmaus für Seele, Augen, Ohr, Zunge. Ursel hatte köstlichen Zwiebelkuchen gebacken. Mm lecker, Blech ist alle geworden. Lob der Bäckerin…

Mittwoch frug mich eine Frau, ob ich meine Veranstaltungen als Arbeit sehe? Nein als Seelentherapie. Gestern war ja auch der Tag der Seelischen Gesundheit. Zur Woche der Seelischen Gesundheit in Jena, am 22.10.15 um 15 Uhr in der Neugasse 13, gestalte ich eine Lesung zum Thema bunt sind schon die Wälder. Eigene Texte, gemeinsames singen, passende Lyrik. Damit am Freitag das Literaturfrühstück gefüllt in Winzerla, bei der Volkssolidarität. Zuhörer waren ganz Ohr…

Nun nutze ich die Morgensonne zum schreiben neben Cospedaer Kirche. Etwas Wärme in einer kühlen zugigen Ecke. Gemeinde strömt…Orgeleinweihung. Das für unmöglich gehaltene ist Wirklichkeit. Gleicht einem Wunder. Ca. 76 Tausend Euro teuere Projekt dank vieler Spenden, Eigeninitiativen vom Freundeskreis Cospedaer Kirche, Förderern…Dran bleiben, Visionen haben, hat sich gelohnt. Das ist ein Fest…. Uns allen einen erfüllten Sonntag…

Ja leben wir unsere Träume. Allen eine gute Zeit. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Ernte Dank. Gemeinde bringt Grüße aus Garten und Küche. Äpfel, Kürbisse, Marmelade gesellt sich zu Mehl, Zucker und Weintrauben. Da kommt Freude auf. Bestimmt nicht nur bei den Gottesdienstbesuchern über dieses Gabenglück, Singerheim der dankbare Empfänger. Ich weiß doch die Sachlage, geringer Etar an Geldern für die Bewohner. Psychisch kranke Menschen haben hier eine Heimat gefunden. Werden liebevoll betreut. Hab im Vorfeld Ladung schöne Fotokarten vorbeigeschenkt.

Heut wurde zweimal um Kollekte gebeten. Brot für die Welt ein wichtiges Anliegen…Gut besuchte Kirche verspricht volle Spendenkörbchen. Fast wie Heilig Abend…..Gestern in Erlangen zum Ökumenischen Abschlußgottesdienst wurde für die Orgel gesammelt. Top Besetzung war angereist aus Jena. Unser Knabenchor unter Berit Walter. Das sind Stimmen…

Auch Ernte Dank an 25 Jahre deutsche Einheit, Freundschaft der Partnerstädte. Abordnung von Jenaer Bürger wurde herzlich empfangen. So viel Programmpunkte. Dank auch dem VdK, der mich mitgenommen hatte. Fahrt und Essen war frei für die Künstlerin. Ja Begegnungen…Lieb an alles gedacht. Sogar an Wurstsemmeln, das wir nicht hungrig nach Hause kommen. Währendessen einige Daheimgebliebene Naziaufmärschen Paroli geboten haben. Oberbürgermeister mit dabei. Finde jeder seinen Platz, Einsatz im friedlichen Miteinander…

Nun steht mir eine bunte Woche bevor. Jeder Tag ausgefüllt. Feiern, Veranstaltungen, Arbeit in der Gärtnerei. Meine zwei Herbstprogramme kommen zu Gehör. Auf den Samstag freue ich mich besonders. Musikalisch/ Literarisches Stelldichein in Lützerodaer Kirche um 16 Uhr. Farbenfrohes Herbstprogramm zum guten Tropfen Wein…Bunt sind schon die Wälder…Heiter, besinnlich, ansprechend, unterhaltsam….

Jetzt winkt die Suppe im Garten meiner Musenschwestern, über dem Feuer gekocht. Wetter spielt freundliche Rolle. Schöner Feiertag. Frohe Kunde vernommen, Sohni Johannes verweilt einige Zeit bei den Großeltern, der Weitgereiste. Mal hören, was er von seiner neuen Wahlheimat China erzählt…

Morgen Vaters 80. Geburtstag. 40 Gäste eingeladen in die Lokalität Lobdeburgklause..Große Runde. Bin gespannt, wer da alles an der Tafel sitzt, Familie, alte Bekannte…Hoffentlich freundliches Begegnen. Der jüngste Enkel wär dabei, paar Monate jung. Große Freude seiner Eltern. Ernte Dank..Früchte der Liebe, des Lebens…

Uns allen einen guten Start in die neue Woche. Vor allem Gesundheit, Kraft und Freude. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »