Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lützeroda’

Meine gute, alte DDR Gitarre von Musima erklingt wieder. Hatte sie beim Instrumentenbauer Michael Müller, der selbst mit Herz und Seele Musiker ist. Hat da sogar noch etwas verbessert, nicht nur geklebt+ neue Saiten draufgezogen. Und es kostete keine 120 € wie im Laden voranschlagt. 33 € hab ich gern dem Michael gegeben.

Die etwas überstürzt angeschaffte, neue Gitarre, wohnt jetzt im Gemeindezentrum Rödigen, Kirchgemeindeverband Gönnatal. So ein Instrument macht sich gut bei Veranstaltungen, Gemeinschaft, falls jemand Lust zum singen hat und weiteres. Die neue Gemeindepädagogin ist auch Kantorin. Da kann sie die Gitarre gleich mit für ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nutzen…..

Bekam im Juli von einem befreundeten Musiker noch eine gute DDR Gitarre geschenkt. Dank dir lieber Joachim. Sie war immer mit von der Partie, wenn es hieß Freude bringen in Heimen und unterwegs. Nun hab ich zwei gute Gitarren für Veranstaltungen und noch eine zum wandern für draußen.

Gestern mich engagiert für unsere Musikalisch- Literarische Herbst- Spätlese. Telefonate hin und her, SMS…Es klappt. Am 10.10.2015 um 16 Uhr in Lützeroda zu Gunsten eines Kirchenfensters und natürlich die Herzen der Zuhörer. Während der Straßenbahnfahrt am Dienstag Ideen aufgeschrieben und Mittag nach Gefühl Programm zusammengestellt. Ein wenig Frühherbst, Erntedank, Liebe, Leben, heiteres, besinnliches…

Gleich noch für zwei weitere Muggen, wo herbstliches gewünscht wurde, bei BdV Eisenberg und Volkssolidarität Winzerla in dieser Woche. Muß mal aufschreiben, wieviel Zeit der reine Gedichtvortrag braucht. Dann vielleicht noch eigene Prosa dazu. Auf jedenfall kommt da auch nicht das gemeinsame singen zu kurz.

Leute, das wird ne tolle Zeit für mich vom 3.10.- 12.10.15 Drei verschiedene Programme…VdK Ortsverband Jena Ost, nimmt mich am 3.10. mit nach Erlangen unserer Partnerstadt von Jena. Fahrt und Essen frei für die Künstlerin. Bei befreundeter VdK Gruppe dort, soll es etwas heiteres sein und gemeinsames singen. Na gerne doch….

Mach aber so einen ruhigen. Hab neuen Text liegen, zum verinnerlichen. Jeden Tag laut lesen und dann lernen. Kein Druck dahinter. Was freiwillig getan, gelingt immer am besten. Nun ist Freitag. Heut Arztbesuch und in der Gärtnerei sauber machen. Kann`s Wochenende werden…

Uns allen eine erfüllte Zeit mit viel erfreulichen, Kraft spendenden und was noch so auf der Wunschliste steht. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Meine 8. Bank steht seit Freitag Mittag in Lützeroda neben Eingang zu Friedhof und Kirche. Ein Spaßvogel meinte, es könnte auch draufstehen zur vorletzten Ruhe, im Bezug auf den nahen Gottesacker. Leider wollte der Gemeindekirchenrat nicht, das Impressionen vom gestrigen Fest im Netz erscheinen. Also nur für mein Buch geschrieben. Hatte 5 Liter Rotwein spendiert zum anstoßen auf die Bank.

Gestern noch voll in Aktion, heute Anfechtungen. Leute, ich kann mich mit der Lust auf süßes kaum bremsen. Und die Figur? Nach solch abendlichen Freßattacke Finger in den Hals, alles raus. Geht`s einen zwar nicht so pralle hinterher…Werd ich jetzt öfters machen. Neulich schon den Gedanken gehabt, nach dem futtern aller Pralinen eines ganzen Kastens. Eh die Sucht auf die Hüften schlägt…Will doch nicht noch mehr zunehmen…

Da steht doch ausgerechnet auf dem Bankschild " Wer nicht genießt, wird ungenießbar." Konstantin Wecker. Die Dosis macht`s Gift. Dieses Zitat ist gerad mein heißes Thema. Hat was magisches. Ja, ja der Genuß…

Schreibe zum ersten Mal dieses Jahr wieder in der Dichter und Denkerecke, Cospeda alter Pfarrhof. Die Pastorin hat mir Kaffee+ Kuchen gereicht. Pfarrer mistet Pferde aus. Ich genieße die Beschaulichkeit diesem bezaubernden Ortes. Vogel jubelt Soli in den Himmel.

Na Katze, dreifarbige Schönheit? Pratsch da liegt sie auf dem Tisch. Läßt sich die Sonne auf`s Fell scheinen. Schwanzspitze zuckt. Wolkenschiffe durchpflügen Himmelsbläue. Insektengesumm, früher Nachmittag. Ob`s wohl auch mal regnet? Die Natur hätte es nötig. Wie`s nur geht? Alles grün geworden und kein Regen…Na wieder weiter auf Tour gehen. Gottesdienst mitgenommen in Closewitz. Auf meiner neuen Bank Mittag gemacht. Den Sonn- tag genießen.

Uns allen eine erfüllte Woche mit kleinen und großen Erfolgen….Glückseligkeit, ja der Lenz…Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Heut war es interessant im Nebel unterwegs sein als bunter Vogel. Von Cospeda nach Lützeroda und nach dem Gottesdienst wieder zurück einen kleinen Umweg. Der Pfarrer sprach von Lebenswegen. Sprach von seinem ersten Marathon. Das erinnerte mich an meine Versuche in den Achziger Jahren. Zweimal 55 km gewandert bei den Tschechen und zweimal 42 km gewandert, Rennsteiglauf.

Unser Leben ist auch wie eine große Wanderung…Dieser Nebel heut regte zum philsophieren an. Sichtweite weniger als 50 Meter. Geheimnisvoll. So geht es uns doch im übertragenen Sinne täglich. Kein Tag ist wie der andere. Vieles lässt sich planen, manches kommt unverhofft…..Gutes, schlechtes. Der bekannte Strich durch die Rechnung. Prüfungen….. Freund Zufall oder Bestimmung?

Der Pfarrer hatte Recht mit seiner Warnung aufzupassen auf der Straße. Mein Gang war nicht ungefährlich. Bei solch geringer Sichtweite und vielleicht noch schnellfahrende Autos. Da nützten einem die bunten Sachen wenig. Aber wollte wandern, da brauch ich mich Abends nicht zu spritzen mit Blutverdünner. Bewegung macht viel aus. Ist immer eine Zirkelei mit der Spritze. Meist erwischt Frau ein feines Gefäß. Mal hören was der Unfallchirurg spricht am Dienstag. Muss auch zum Röntgen. Denkt mal an mich.

Uns allen einen angenehmen Start in die neue Woche.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »