Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lobedaer Handwerkermarkt’

Der Monat nähert sich dem Ende zu. Mein Geld auch…..Werd wohl ab November wieder Straßenzeitung verkaufen….Aber das Künstler oft wenig bares haben, ist ja bekannt. Immer schön kreativ bleiben….Heut nagte zwar mal der Frust am Gedärm. Lange keinen Auftritt gehabt. So etwas kann süchtig machen. Spannung, Vortrag, Applaus, Anerkennung, Erfolg….Vor kurzem hat mich ein Pianist angesprochen. Das könnte vielleicht was werden. Er hat seine Beziehungen….Lyrik umrahmt mit Musik…..Als das Telefon Nachmittags schellte und Sylvia erfreut rief “ Susi, wir freuen uns auf dich!“ war der Kummer wie weggeblasen.

Im Lobedaer Bärensaal ist wieder Handwerkermarkt, ich glaub die fünfte Auflage zu gunsten dieser schönen Gemächer. Viel hat sich schon getan, dank Sponsoren, Verein, Veranstaltungen…27.10 und 28.10.12 von 10 Uhr – 18 Uhr. Alte Gewerke, Speis und Trank, Ritterspiele für die Kinder+ anderes. Als Muse singend, vielleicht auch rezitierend drinnen und draußen wird wieder mein Part sein. Morgen aber nur bis 16 Uhr, will Abends ins Konzert. Zwei Tage Benefiz auftreten bei guter Verköstigung.

Mit dem Abnehmen geht`s auch voran. Am Mittwoch waren es 121 kg. Und die zahlreichen erwanderten Äpfel….Da liegt bestimmt ein Wert von ca. 50 €. Manche unken vom zeitigen Winter…Möge er sich noch etwas Zeit lassen. Diese köstlichen Früchte, größere, kleine….Nach der Gärtnerei war ich nochmal in der Kaufhalle, gleich in Trainingshose. Zwei Euro in der Tasche…auf manches ist Preisnachlass…Und bin fündig geworden….Unser größter Reichtum ist doch die Gesundheit!!!! Alles andere findet sich irgendwie. Hauptsache die Ideen gehn nicht aus….

Uns allen ihr lieben ein interessantes Wochenende…
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Normalzeit. Wieder eine kleine Umstellung für unseren Biorhythmus. Abends schon so zeitig dunkel. Es geht langsam dem Ende entgegen, das Jahr 2010. Ewigkeitssonntag, Advent, Weihnachten….Bald werde ich meine Advents und Weihnachtslieder ansehen müssen für diverse Veranstaltungen. Derer Zahl liegt inzwischen bei 31 Liedern, dazu noch einige Gedichte….Besonders freue ich mich auf Freiluftsingereien am Kirchplatz. Hauptsache die Gesundheit spielt mit. Da könnt ihr euch bestimmt vorstellen, das noch ein wenig Vorarbeit nötig ist. Umschalten von quer durchs Jahr in die Lichterzeit.

Ja diese Treppe der Empörung empörte viele Jenaer. So ist es oft, was dem einen gefällt dem anderen ein Dorn im Auge….Schade die Zeitung kritisiert diese gutgemeinte Aktion. Auch haben sich zu wenig Menschen getraut, dort ihrem Ärger Luft zu machen. Vereine, Hartz 4, andere….Für mich war es eine interessante Erfahrung, diese Treppe zweimal zu nutzen. Am Sonntag nach dem Gottesdienst, fragten einige Leute nach dem vorgetragenen Gedicht. Aber als kleine doch auch politische Angelegenheit, sehe ich mein Tun als Muse der Straße. Beim Verkauf der Straßenzeitung Gedichte zu verschenken. Das große Thema Entschleunigung. Stehen bleiben, zuhören, sich Zeit nehmen…Mir sagte jemand Mus wie bei Musik, Museum, Muse, käme aus dem Lateinischen und bedeutet Zeit. Wieder etwas gelernt. Reine Basisarbeit am Mitmenschen.

In der Gärtnerei brauche ich nur noch zweimal die Woche kommen, zur Reinigung von WC, Büros und Gemeinschaftsräume bis März. Da bleibt mehr Zeit für andere Dinge. Am 6.11. und 7.11.2010 ist im Lobedaer Bärensaal wieder eine schöne Veranstaltung von 10- 18 Uhr. In Nähe Markt und Feuerwehr Lobeda Altstadt. Alte Gewerke stellen sich vor aus dieser Region. Für Speis und Trank wird gesorgt. Als Muse werde ich singenderweise zu sehen sein. Eine Benefizveranstaltung zugunsten der Restaurierung des schönen Saales.

Herzliche Grüße aus Jena von Musesuse

Read Full Post »