Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lebenskünstler’

Geld…

Wieder einmal fällig, die leidigen Rundfunkgebühren. Schon im Haushaltsbuch vermerkt als Sonderausgabe. Aber ganz ehrlich….Vorhin nochmal nachgelesen im Brief von der Gebührenzentrale. Taubblinde brauchen nicht, wäre ja auch ein Ding. Behinderte Menschen mit besonderen Merkmal. Hoffentlich schwer geistig Behinderte…von Zahlung ausgeschlossen. Soziale Fälle können Antrag stellen, dann vielleicht Erlass oder Zahlung eines Drittels an Gebühren….

Es trifft doch viele, die wie ich kein Fernseher haben. Na und Rundfunk nervt mich seit einiger Zeit. Also gar nicht erst eingeschaltet. Zahlung für die Katz. Gesetz. Gehste noch in Kahn bei Auflehnung. Natürlich schmerzhaft für nüscht und wiedernüscht zu blechen. Geld, was ich lieber noch zum Überleben hätte….

Aber was mich doch erheiterte, in letzten Tage nach Zahlungsaufforderung der Allianz, Hausratversicherung, mit angebotener Erhöhung der Versicherungssumme. Gedanke: Das einzig wertvolle in meinem Hausrat bin ich… Angebot wandert ins Altpapier. Grit heut in der Gärtnerei meinte schmunzelnd " Das ist ne gute Einstellung!"

Und später in der Stadt, wollte eigentlich zum Bus auf`s Land, Fallobst. Treffe Kollegen mit neuer Straßenzeitung. Gleich 10 Stück geholt und an liebe Stammkunden verkauft….Der Herr lässt die Seinen nicht im Stich. Trinkgelder bekommen, Einkauf gesichert. Schaue sowieso bei REWE immer erst, ob mich was anspricht, von den Lebensmitteln am Verfallsdatum….Marke Lebenskünstler…Hauptsache gesund bleiben…"Gesund und Stuhlgang." Onkel Orges Spruch auch Künstler und Lebenskünstler….

Kommt alle gut über die Runden, mit immer etwas Geld für`s Nötigste und darüber hinaus, kleine Träume leben…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Gestern Abend im Internet interessante Seite eines Hamburger Vogelfreundes gefunden, der über den Rotmilan einiges berichten konnte, nebst Fotos. Er schreibt auch über illegale Verfolgung von Greifvögeln und Eulen. Ausgelegte Giftköder, präparierte tote Fische….Da wird auch nicht vor dem nun wirklich seltenen Uhu halt gemacht. Aberglaube, Unwissenheit, Profitgier…Bäume mit Greifvogelhorsten werden abgesägt, wird geschossen, vergiftet…Um Windparks zu errichten oft unlautere Methoden.

War tief erschüttert solches zu lesen, wo ich die Greife so verehre. Ihnen zuschaue, wenn sie durch die Lüfte segeln. Ein Glück das Musenschwester Ruth Abends anrief. Gespräch hat abgelenkt, konnte dann wenigstens schlafen.

In meinem Wohngebiet ist jemand, der mit Rasierklingen+ Nägel gespickte Wurstköder auslegt, Hundehasser. Gefürchtet verständlicherweise von Herrchen und Frauchen, die mit ihren Lieblingen Gassi gehen. So was geschieht ohne oder nur selten ein Täter gefaßt wird. Mit unseren Wildvögeln auch bedenklich. Heute früh erst wieder glücklich gewesen, unterwegs in Wald und Flur. Fernglas dabei. Bereicherung, außer Tauben noch was fliegen zu sehen….

Im Wald hatten Wildschweine ganze Arbeit geleistet. Erdreich um Baumstümpfe tief aufgebrochen. Kleine gesetzte Bäumchen im Drahtverhau, Wildverbißsicher. Verblühte Maiglöckchen. Wundere mich oft über Jagdliche Einrichtungen in Wäldern. Im heutigen Fall befahrene Straße nebenan. Dichter Bewuchs kann Geschosse fehlleiten….Am Feldrand ist es was anderes, freie Sicht. Früher gab`s Richtlinien, wo geschossen werden darf….

Schön gewandert vor Arbeitsbeginn in Gärtnerei. Kräftemäßig wieder besser drauf. Vorhin rief ein Seniorenheim an. Natürlich gern. Und wenn`s für kleinen Einkauf reicht, Erlös der Singestunde. Gerade jetzt wo die Ferien winken. Konto schonen, vom Muggengeld leben…Da mal ein Zehner, dort ein Fünfer. Genügsam sein. Lebensmittel am Verfallsdatum kaufen, halber Preis. Findet sich öfters was gutes…Lebenskünstler…Hauptsache Eier und Brot vorrätig.

1. Juni 2016. Tag der Milch, internationaler Kindertag….Laßt uns aufmerksam sein. Umwelt + Natur wird es danken. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »