Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kirchenlied’

Wie lieblich ist der Maien…altes Kirchenlied, die Woche gelernt. Sogar Predigtthema heut gewesen, in Lehesten von Pastorin Babet Lehmann. Nach dem Gottesdienst noch vor der Kirche mit Manuel Vogel musiziert. Leute lauschten andächtig oder sangen mit. Sonne, Wärme, lila Flieder, Blütenschnee vom Winde getragen…“Die beste Zeit im Jahr ist mein..“Luther.

Schade meine Stimme kann gerade nur halbe Kraft. Bin gespannt, was morgen bei der Befundbesprechung beim Hausarzt raus kommt. Seit einiger Zeit ist irgendwas. Komischer Husten, Schwäche, halbe Stimme. Allergie scheint`s nicht zu sein. Entweder Infekt oder Psychosomatik…Da ja öfters etwas zum Glücke fehlt, irgendwie das Beste drauß machen….

Trotzalledem auch gestern Vormittag schon in die Natur gegangen. Lerchengesang inhalieren, Himmelsbläue aufsaugen, Flugkünste des Rotmilans bewundern…Und dieser schmeichelnde Südwind. Wogende Rapsfelder, duftendes Gelb..Allerdings zu Mittag hin, fehlte dann der Hut als Sonnenschutz. Kopfschmerzen. Mann, die Sonne hat eine Kraft….

Wißt ihr, wo ich die Nachtigall gehört habe? In kleinem Gehölz vor dem REWE Markt in Lobeda. Man sollte staunen, was sich in früheren “ Betonwüsten“ alles so tut. Weiß nicht, ob es auch anderen auffällt? Biertrinkern, Passanten, Anwohner? Bänke waren jetzt immer wohl gefüllt in Park`s und an Grünanlagen. Gänseblümchen entlocken, „schau mal wie hübsch“, auf der Wiese.

Bei Kästner heißt`s doch: “ Der Mai. Im Galarock des heit`ren Verschwenders ein Blumenzepter in der schmalen Hand…“Toller Text. Aus den 13 Monaten von Erich Kästner. Eines der schönsten Gedichte aus dieser Sammlung. Ja, nach dem langen Winter nachvollziehbar diese Bewunderung, Lob, Wortmalerei…

“ Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt, des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht…“ ( Ev. Gesangbuch Nr 501) Genießen wir ihn. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Frau Musika spricht:
Die beste Zeit im Jahr ist mein, / da singen alle Vögelein, / Himmel und Erden ist der voll, / viel gut Gesang, der lautet wohl.

2 ) Voran die liebe Nachtigall / macht alles fröhlich überall / mit ihrem lieblichen Gesang, / des muß sie haben immer Dank.

3 ) Vielmehr der liebe Herre Gott, / der sie also geschaffen hat, / zu sein die rechte Sängerin, / der Musika ein Meisterin.

4 ) Dem singt und springt sie Tag und Nacht, / seins Lobes sie nichts müde macht: / den ehrt und lobt auch mein Gesang / und sagt ihm einen ewgen Dank.

Text: Martin Luther 1538
Kirchenlied aus dem Evangelischen Gesangbuch Nr. 319
Zitat von Martin Luther. “ Die Musik ist die beste Gottesgabe.“

Lerne dieses Lied gerade, nehme es auf in meinen Reigen alter Lieder, der schon zur Gitarre gepflegt wird….
Uns allen eine schöne Frühlingszeit, auf in den Mai…Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Eigentlich stand heut vormittag Kirchgang auf dem Plan. Zimmern und Hainichen. Pfarrer hätt mich mitgenommen ab Cospeda. Nun Wetterlage, weißt das es sehr glatt sein könnte, Ängste… Ruth bin ich sehr dankbar. Gestern Abend der motivierende Anruf, versuchs doch mal. Kannst ja dann immernoch entscheiden…

Mensch Leute das war herrlich früh 4.45 Uhr aufgestanden. Ja die alte Jägerin auf der Pirsch, Begegnungen….Vollmond, Wege glitzerten im Lampenlicht. Jenaer Markt glitzerte wie Flitter bestreut. Bekannte getroffen früh halb sieben. Mit dem Bus Linie 16 zum Mühltal. Erster Eindruck, na das wird nichts hier mit Aufstieg. Total überfroren Straße und Weg. Waldkauzruf tröstete…Diese Stimmung, zuende gehende Nacht, habs gewagt…

Wunderbares Kirchenlied im Kopf, Andacht, beginnender Tag. Mit dem Bus zurück Stadtzentrum. Bewegung, Krähenruf, fleißige Müllmänner halb acht, Kaffeetrinker. Drehe meine Runden, Blick in Schaukästen, in Gesichter der Vorübergehenden, Glockenläuten. Moderne geistliche Lieder tragen mich. Weiß jetzt auch das zeitig am Morgen Taxen bereit stehen….Monatsende, brauch noch etwas Geld zum überleben…

Um 9 Uhr wieder nach Hause mit Straßenbahn. Auferstehung probiert nach letzteren Anfechtungen. Ruth, bin dir so dankbar. Von der Nacht zum Licht. Ich war dabei. Bilder, Töne, Sehnsüchte…Befreiung..Etwas erlebt, Pirsch..Heißer Tee mundete, nochmal ins Nest gehüpft…Medizin die mir persönlich hilft, öfters mal ausbrechen. Was tun, was für andere verrückt klingen mag….

Uns allen eine gute Woche. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »