Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kirche Cospeda’

Oh geschafft. Kennt wahrscheinlich jeder, der vor verschlossener Tür steht und ganz dringend auf`s Klo muß. Meine längsten 10 Minuten. Alles gut gegangen…2. Advent in Cospeda. In der Kirche zur 30. musikalischen Andacht wurde eine Bachkantate aufgeführt. Kirchlein sehr gut besucht. Alles zum Wohle der Orgel. Na, da wird was reingekommen sein an Spenden….Meins war den Mitwirkenden eine Adventliche Fotokarte zu schenken. Von Künstlerin für Künstler. Den stattlichen Rest von 30 Karten bekam die Klinikseelsorge Weimar.

Kleine Freuden…Jeder auf seine Weise. Heut früh Weihnachtskarten für`s Singerheim gefertigt. Bring ich später noch vorbei. Wandertag. Komisch, wieder einen Albtraum gehabt vor`m aufstehen. Das Licht ist abgeklemmt worden. Kerzen sind verboten laut Hausordnung. Neulich wurde geschossen im Traum. Da könnt ihr euch vorstellen, wie schnell es doch aus dem Bett ging. Wenn auch vor 6 Uhr. Aber das haste wieder. Früh aufstehen lohnt zuweilen. Radioandacht, schöne Musik, Kinderhörspiel. Und Bastelfreude ausleben.

Ja liebes Singerheim, kleines Wichtelgeschenk zum 2. Advent. Mit Liebe bedenken. Nicht Schrottwichtelei wie zur Weihnachtsfeier von Boock- Gartenkultur. Das war gleich ein Grund, mich da auszuklinken. Gehe stattdessen ins Singerheim singen am 19. Dezember 2014. Mach den Bewohnern eine schöne Stunde. Die Leute dort haben mich gern. Brauch der Gärtnerchef nicht soviel löhnen. Ein Esser weniger….

Weihnachtliche Musik vom Band. Mm Stampfkartoffeln mit Leber, war wieder köstlich im Cospedaer Gasthaus zur Linde. Kann ich wärmstens weiterempfehlen. Nun weiter nach Lehesten. Vielleicht nehm ich da noch eine Andacht mit. Zur Zeit ist kein Glatteis. Läßt sich gut laufen. Warnweste eingepackt. Wird später drüber gezogen auf dem Jägerberg. Damit einen die Autofahrer sehen an diesem dunklen Tag. Schöner Ausflug.

Diese vielen reichgedeckten Tische bei diversen Weihnachtsfeiern, da ist Bewegung wohltuend. Fastenzeit bei Kirchens. Also das Prozentige weg. Eigentlich müßte das viele Süße in Form von Stollen + Plätzchen auch daran glauben….Verzicht auf alles…der einfache Weg um nicht noch mehr Kilos drauf zubekommen….Am besten gar nicht hingehen, da kommste nicht in Versuchung. Aber die Einladungen…Dienen mit den eigenen Gaben…Singen, Gedichte, Stimmung, Andacht, die alten Weisen…Leuchtende Augen…Spagat ist angesagt für mich.

Ein alter Kollege hat früher gesagt " Gelle Susi, leichte hat`s mor nicht aber leichte hat`s eenen!" Lieber Arno, Friede deiner Seele. Uns allen eine gesegnete Adventszeit und das die angespeckten Pfunde bald wieder purzeln mögen….

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Sonntag der 16. Februar 2014. Ein für mich denkwürdiges Datum. Zweiter Geburtstag. Noch Taxifahrt nach Nerkewitz. Bald werd ich wieder zu Fuß unterwegs sein zwischen den Dörfern. Gelbes leuchten der Winterlinge hinter der Kirche. Mit Vogelsang umwobenes Blütenglück.

Die geistlichen Texte passen in meine Situation. Kann nicht laut mitsprechen, Tränen kommen. Bei passenden Liedtexten das gleiche. Bekomme am Ende eine duftende Primel vom Pfarrer geschenkt. Habe auch etwas vorbereitet für die kleine Gemeinde. Wachs gestaltete Karten mit schönem Spruch. den ich vor sieben Jahren zur selben Zeit sehr zahlreich geschrieben und verschenkt habe.
Mögen unsere Herzen erfüllt sein mit dem unerschütterlichen Wagemut der Schneeglöckchen,
der ansteckenden Heiterkeit der Sonnenblumen
und der wohltuenden Leichtigkeit der Pusteblume.
( Verfasser unbekannt)
Nun Bilderwechsel. 20. musikalische Andacht in Cospeda. Kammermusik, Schreiblaune…Mein Heft ist fast voll. Letzte Nacht war sehr kurz. Zu viel bewegt mich. Gedanken kreisten unaufhörlich…Huh, kalt ist es im Cospedaer Kirchlein. Atem sichtbar. Schwieriges Unterfangen mit kalten Fingern saubere Töne spielen. Zum erstenmal erlebt Lektorin Almut Müller. Hatte sie bei der Ehrenamtsveranstaltung in Altengönna als Sitznachbarin.

Zum schreiben ist die Musik die richtige Untermalung. Fällt mir immer schwer bei sowas nur zuzuhören. Zuhause am Radio würde gebastelt. Sonne lässt den Altarraum leuchten. Musik fließt durch den Kirchenraum, berührt die Herzen der zahlreichen Besucher. Andächtiges lauschen, Klänge die stärker sind als die Kälte. Nicht Bach sondern Meer sollte er heißen…Das hätte wohl Max Reger gesagt. Werd jedem Musiker ein Schokoladenbonbon überreichen zum Abschluss. Zur Feier des Tages einen ausgeben…

Uns allen einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Hab heut Abend kaum meinen Augen getraut. In Cospeda hauste der Winter. Nur ein wenig höher gelegen…Das schöne Adventseinläuten war wieder im Kirchlein. Kinder durften mit auf den Turm. Natürlich mit Mutti. Anschließend erzählte der Pfarrer etwas über den Nikolaus. Auf seine Frage hin, was denn gestern war, rief der kleine Paul Freitag. Natürlich auch richtig. Und eine lustige Geschichte gab es zu hören. Pfarrer Tilman Krause gestaltete gekonnt diesen Text beim lesen…. Mein inniger Wunsch, sich das Kind in mir bewahren. Die Welt kann so ernst sein… Morgen zum Kindergottesdienst in Rödigen erzählen Pfarrer und Vikarin etwas über Engel und Renntier Rudi. Das möchte ich auch hören….

Die große geschmückte Fichte war hocherfreut über den singenden Besuch. Eltern sangen, Kinderchen mühten sich einen Schneemann zu bauen. Wetterbericht kündet wieder von wärmeren Tagen. Ja des einen Freud ist des anderen Leid. Hab Angst vor dem stürzen bei Schnee + Eis. So geht es vielen Leuten mit dem Winter.

Glaubwürdiger erscheint natürlich ein weißer Dezember. Die weltlichen Advents und Weihnachtsliedern erzählen oft von weißer Pracht.. Leichter vorstellbar wenn es heißt, der Schnee fällt in Flocken…und es ist so. Mit den Gedichten dieser Zeit das gleiche. Kenne kaum einen neutralen Text wo der Schnee keine Rolle spielt… Nun wünsche ich uns allen einen schönen gesegneten zweiten Advent.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »