Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Jenaer Markt’

Osterstimmung. Knackendes Feuerchen unter dem Kessel. Flieder winkt lila, Vögel zwitschern, Bolzplatzgeräusche, Ausflügler jauchzen. Roswitha schält Kartoffeln für die Erbsensuppe. Welch Schwung hat doch diese sonnige österliche Zeit…..Sehr schön war es gestern auf dem Jenaer Markt. Buntes Leben, geschäftiges Flair, Spargel, Keramik, Balkonpflanzen…Großer Andrang, Warteschlangen, Schaulustige.

Für mich war ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit dem Rosenkränzchen im silbrig durchzogenen offenen Haar, langes Kleid und Gitarre, alte Lieder gesungen….Und natürlich Goethes Osterspaziergang aufleben lassen neben anderen guten Gedichten. Einige Kinder ließen sich begeistern, alle Vögel sind schon da, Vogelhochzeit und Winter ade mitzusingen. Ja die schönen alten Lieder und Jenas gute Stube….Ein wahrer Goldregen ergoss sich über mich. Goldmarie sein einmal wenigstens, nicht nur ein Märchen….Das Geld ist verplant. Drogerie, Ausflug, Wein fürs Seniorenheim und anderes. Wenn noch etwas übrig bleibt, vielleicht reichts noch für die Gospelnacht in der Jenaer Stadtkirche.

Matthias der gute beschenkte mich noch mit Schlüsselblumen und Osterglocken. Gelbes leuchten, klingendes Farbspiel in den Gärten Bienen umsummt. Frühling, wie schmückst du die Natur……Osterfeuer hinter der Peterskirche zur Osternacht. Gemeinde zahlreich versammelt groß, klein, jung + alt. Frohe Botschaft, heiliges Abendmahl. Später Tee und Fettbrote, Gemeinschaft, Sterne…..Geistliche Lieder angestimmt, preiset dem Herrn Halleluja….

Und nun kocht die Suppe, Friedi rührt immer mal um. Mm der Geruch des Holzfeuers. Mir kommt gleich der Räucherfisch in den Sinn bei den Bansiner Fischerbuden. Blümchen gepflückt zur Tischdeko, ein Schneckenhaus noch daneben gelegt….Nun wird es bestimmt ein nettes Stelldichein in Familie…..

Uns allen eine gesegnete Zeit und denen die vor Prüfungen stehen viel Kraft+ Hoffnung.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

So der Nachmittagsschlaf ist beendet. Goldenes, flüchtiges Sonnenlicht im Wolkentheater. Heute sind kräftige Windböen. Meine Freunde hatten durch den starken Frontwind auf ihrem langen Flug in die Staaten Verspätung. Turbulenzen in der Luft sind etwas unangenehmes….Zum Glück ist nichts passiert. Auf dem Jenaer Markt riss sich heute ein 5 € Schein los. Sein Besitzer fing ihn aber noch ein, vor den Füßen einer Dame. Die Knospen der Kastanie unter der ich stand, zeigten sich schon dick und rund. Liebe Frauen schenkten mir Käse, Kuchen+ Äpfel zum Zeitungsverkauf. Nette Gespräche heute gewürzt mit einer Premiere eines Gedichtes, was ich erst am Donnerstag gelernt hatte. Von Klaus- Peter Hertzsch eines Theologie Professors und seit Mittwoch Ehrenbürger der Stadt Jena. In seinem letzten Buch, vertraut den neuen Wegen, stehen einige gute Gedichte….

Seit einiger Zeit trinke ich einen Tee mit dem Namen Flor* Essence. Gerade nach der Weihnachtszeit ist doch eine Reinigung ganz angebracht. Stärkt das Immunsystem, beugt vor, entgiftet, reinigt, stärkt die Selbstheilungskräfte. Die Zusammensetzung stammt von Kanadischen Indianern. Er muss genau nach Anweisung zubereitet werden. Früh nach dem Aufstehen und Nachts vor dem Schlafen gehen 2-4 Esslöffel Tee mit der gleichen Menge Wasser eingenommen. Manche reagieren stark darauf, dann erst mal nur 2 Löffel Tee. Auch bei Krebs und anderen Krankheiten sehr zu empfehlen. Bei Google findet sich einiges dazu über Flor. Essence. Mir bekommt dieser Tee sehr gut. So richtig etwas für Körper und Geist. Im Kühlschrank lagert der gekochte Tee in Flaschen. Muss bestellt werden in guten Drogerien. Kostenpunkt, 29,95 €. Eine Packung enthält 3 * 21 g Tee+ Anweisung. Keine Angst, reicht eine Weile.

Meinem Krebskranken Chorbruder Joachim schenke ich eine Packung Tee. Hoffentlich wird sein Dasein unter der harten Chemotherapie mit dem Tee besser. Wir wollen doch nichts unversucht lassen…Der Vater meines Sohnes trinkt auch diesen Tee neben der Chemo und ihm geht es gut. Also zur Fastenzeit wäre dieser Tee ganz nützlich wegen seiner reinigenten Wirkung. Eine Geldausgabe die sich lohnt….

Uns allen ein gutes Wochenende….Genießen wir die warmen Tage mit dem Hauch des Vorfrühlings.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Beflügelt vom schönen Wetter und dem Geistlichen Lied, o kommt und staunt, ging es heute Mittag mit der Gitarre auf den Jenaer Marktplatz.Erster Oktober, traumhafter Sonnenschein, Leben….Die ist ein Herbsttag wie ich keinen sah….Herbstbild von Friedrich Hebbel. Einige Male gesprochen mit und für liebe Menschen. R.M. Rilke, L. Uhland, H. Hesse, R. Doberenz…Herbstgedichte, Lieder, Marktleben, Bekannte gesehen, neugierige Blicke, da und dort eine spendierende Hand. Sei es das schöne Fischbrötchen von Musenschwester Roswitha oder die Münzen auf meiner Gitarrenhülle… und wiedereinmal altes Deutsches Liedgut zum klingen gebracht….Ja, dieses hat sich in jeglicher Hinsicht gelohnt.

Auf unserem Marktplatz ist schon in früheren Jahren viel gesungen worden. Studentenverbindungen, Chöre…." In Jene lebts sichs beene…."Die guten alten Lieder….. Ein wenig Schubert heute, Volkslieder, Minne, Madrigale….von mir. Vor einiger Zeit sagte eine ältere Dame: " So jemand wie sie, müsste 200 Jahre alt werden". Ja, ja aber das können wir uns nicht aussuchen. Nach einer Musenstunde verließ ich den trauten Ort und begab mich in die Stadtkirche Sankt Michael. Welch ein Glück, niemand orgelte. Dieser Raum gehörte mir. Sonne fiel durch zwei Fenster und mein Gesang füllte die Heiligen Hallen. Das war schön. An einer Wand hingen Bilder von ehrwürdigen Theologen der Friedrich Schiller Universität und Pfarrern der Stadtkirche. Zuletzt hatte ich in der Usedomer Kirche Geistliche Lieder gesungen und nun hier in meiner Heimatstadt. Medizin für Geist + Herz…..

Glücklich und beseelt von allen Berührungen dieser Mittagsstunden und gut gefüllten Beuteln, ging es wieder nach Lobeda. Dies ist ein Herbsttag wie ihn keiner sah. Die Luft ist still als atmete man kaum und dennoch fallen raschelnd fern und nah, die schönsten Früchte ab von jedem Baum……… Ja Weintrauben, Brot, Schmalz, Gurken, Eierlikör….Zum Wohl ihr guten auf den Oktober, Ernte Dank, 20 Jahre Deutsche Einheit, Musik und weiteres….

Alles Liebe und Gute uns allen, wünscht von Herzen Musesuse .

Read Full Post »