Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Idialisten’

Heute war ein Gewühle in der Stadt. Alles strebte dem Weihnachtsmarkt zu. Die Bahnen und Busse übervoll. Mit der Klampfe in der Hand ging es gen Cospeda. Schön diese ruhige Beschaulichkeit im Cospedaer Grund. Eigentlich wollte ich im Angesichts des Vollmondes auch was singen am Feldrain. Aber oft gestaltet sich die Sache anders als man denkt. So blieb singender Weise zum Kirchlein zu traben. Und die zahlreichen kleinen und großen Besucher….Letzten Sonnabend war es schon nett hier. Und heute erst….Mit der Gitarre ein paar Lieder begleitet. Pfarrer Krause begeisterte in seinen lebendig erzählten Geschichten nicht nur die Kinder.

Anschließend wieder singen draußen am Weihnachtsbaum. Gerade wegen diesem schönen Brauch hatte ich diesmal die Klampfe mitgenommen. Früher war es üblich an der Dorflinde sich Abends zu treffen, bevor die Unterhaltungsmaschinerie aufkam. Wieviel ist doch verloren gegangen. Aber zum Glück trägt es der eine oder andere im Herzen, alte Bräuche wieder aufleben zu lassen. Unsere alten Lieder….Also weiter ihr Idialisten jeder auf seine Weise. Wieviel Glück gibt es doch, was nicht käuflich ist. Mein Gefieder sträubt sich bei der Werbung, Weihnachten wird unter dem Baume ausgemacht…..Sichtweisen, Markt ankurbeln. Naja soll halt jeder machen, wie er es für richtig erachtet.

Meine Bank steht. Hurra!!! Unterhalb der Lobdeburgklause. Gute Arbeit. Wird noch gebührend gefeiert. Vor Freude darüber, war der Nachtschlaf etwas kürzer. Im Radio laufen so schöne Nachtkonzerte. Programme durchsprechen für Veranstaltungen früh um 2 Uhr. Oder Karten basteln zum verschenken. Viele Leute haben zwar die Auffassung, was nichts kostet ist nichts wert. Blöde Einstellung. Immer wieder höre ich, wie gut doch meine Spenden angenommen werden. Sei es als Geburtstagsbrief in Kirchgemeinden, am Krankenbett oder sonst wo.

Nun Ihr lieben einen schönen gesegneten 3. Advent.
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »