Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Herbst’

Singe auf der Landstraße, übe geistliche Lieder. Antwort von oben. Formationen streng ausgerichtet, könnten Kraniche sein. Der Herbst schickt schon seine Vorboten. Nebel, Hirschbrunft, Vogelschwärme, frisch bearbeitete Felder, harrend der neuen Saat. Sitze wieder an meinem Schreibtisch im Grünen, Karberg. Sonnengesang über der Landschaft. Dieser Ausblick, Stettiner Haff, Gummlin, Stolpe. Schönes Fleckchen hier. Bleibt immermal einer stehen und genießt.

Denke an die singende Frau in der Stolper Kirche. Sang besser als ich. Wir haben zusammen gesungen, zweistimmig Gesangbuchlieder. Kleines Wunder am Wegesrand, meinte Johanna aus der Nürnberger Ecke. Mich hatte es wieder aufgebaut. Augenblick Gemeinschaft genossen.

Wie die Blätter tanzen im Wind. Schwester Birke du schöne. Krähen führen Zwiegespräch. Rab, rab? Rab, rab. Morgen findet hier eine große Reitsportveranstaltung statt. Es gäbe schmucke Pferde zu bestaunen, mit ihren Reitern. Inselspektakel für den guten Zweck von einem Promi ins Leben gerufen. Wind spielt Gitarre, läßt Saiten klingen, iioo. Vogel singt.

Die Klatschmohnis haben mir eine CD geschenkt gestern. Lieb. Mein Eintrag Stolper Schloßabend, schicke ich auf ihre Seite. Genau wie dem Förderverein Stolper Schloß. Hoffentlich gefällt`s. Merke gerade Uhr vergessen. Bin heut zeitlos.

Off`n Musbarch ist`s doch schön bei Uwe und Hartmut. Keine Treppe, ebenerdig. Kannst gemütlich draußen frühstücken. Früh barfuß im Nachthemd Wäsche aufgehängt. Gras wie Teppich. Schönes Gefühl. Gel meine Gitarre. Iiooaa klingt`s zurück. Genießen, schauen, hören, träumen…

Am 4.9.15 auf dem Karberg geschrieben bei der Wanderrast, zwischen Gummlin und Stolpe/ Insel Usedom von Musesuse.

Read Full Post »

Der schönste goldene Herbst umgibt, mir jucken die Wanderbeine und die Erkältung will sich nicht recht verabschieden….Außer Nasentropfen gab`s nichts weiter vom Arzt. Vitamin C, Kräuterschnaps, viel Äpfelstücken, Spaziergänge, Ruhe…Sogar die Heizung hatte ich schon an. Eigentlich sonst nur bei Frost. Lieber was anziehen….

Heut Vormittag ging`s raus mit der EXA den Herbst festhalten unter der Lobdeburg. Hab dabei einen Mispelbaum entdeckt. Sehr Vitaminreiche Früchte. Brauchen aber erst Kältegrade, dann sind sie weich. Na wenn erst die Novemberwinde kommen und am Baum rütteln…Na mal sehen wie der Film geworden ist? Nahaufnahmen von allerlei Blättern. Diese farbige Pracht, vergängliches Gold….Noch können wir genießen…Dann bleibt nur noch die Erinnerung im Herzen+ auf den Bildern….

Dem Hospizverein hab ich Adventskarten gespendet . Hatte so eine tolle Serie geknipst in der Gärtnerei. Und das pastell goldene Papier, mattes orange…Da ging die Seele auf….Irgendwas sinnvolles muss ja gemacht werden im Genesungsurlaub. Morgen geht`s zum Gottesdienst nach Lützeroda ins Kirchlein, verbunden mit einem Spaziergang. Bin gespannt auf die Lieder, die der Pfarrer ausgesucht hat. Bei manchen lässt sich noch die zweite Stimme singen. So mehrstimmiger Gemeindegesang ist doch was feines.

Sonntag werd ich wieder nach Falläpfeln Ausschau halten in der Krippendorfer Gegend. Rucksäcke solch praktische Utensilien. Dreimal Hoch auf den Erfinder!!!! Proviant mit genommen zur Einkehr. Zwischen Closewitz und Krippendorf ist eine Wanderrast, Tisch mit Bänken. Das milde Wetterchen dazu….

Uns allen schöne Momente ob nun in der Natur oder an anderen geliebten Orten…
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Blumendüfte in Farbsinfonien Bienenumschwirrt, dazu ein herrliches Wetterchen und heute ein geschenkter Tag. Ja viele nutzen die Gunst der Stunde… hinaus oh hinaus….zu Fuß, per Rad oder Eisenbahn….Uns hat wieder einmal die florale Beschaulichkeit des egaparks Erfurt gelockt. Lothar freut sich auch hier zu sein. Als wir früher in der LPG waren, diente uns dieses Gelände zur Weiterbildung. Gemüsebau, Beregnung, Gewächshausanlagen und, und. Damals war das igagelände noch viel größer. Mit den jetzigen Gärtnerkollegen bin ich mal im Gartenbaumuseum gewesen. Auch sehr interessant. Gerade das richtige für kalte Tage. Und etwas Zeit mitbringen.

Sehr abwechslungsreich die Pflanzungen mit neuen Trends, neue Züchtungen im egapark. Schon toll die Dahlien in vielen Farben, Blütenformen…Bienen sind ganz närrisch auf die ungefüllten Dahlien sowie auch auf die Herbstastern. AWG, alle werden glücklich…. Was das Herz begehrt….ob Currywurst, Eis, Spaziergang oder Liegestuhl…
Wir lassen uns streicheln von der warmen Sonne. Der Springbrunnen in der Nähe rauscht beruhigend….Lothar schläft ein wenig. Kleine Insekten tanzen im Licht. Kinderlachen, Vollyball….

Auf den Rasenflächen laden Sitzgruppen ein zum entspannen. Ja das wollen wir heute auch tun. Stimmungen auf uns wirken lassen…..Wie schnell wird der Herbst wieder seine rauhe Seite zeigen…Wasserspiel rausche mich ins Traumreich….

" Dies ist ein Herbsttag wie ich keinen sah,
die Luft ist still als atmete man kaum
und dennoch fallen raschelnd fern und nah
die schönsten Früchte ab von jedem Baum…." Aus Herbstbild von Friedrich Hebbel

Uns allen noch Zeit dieses wunderbare Herbstwetter zugenießen….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Wind, Wind, Wind, Wind
fröhlicher Gesell, bläst um alle Ecken
willst uns alle necken.
Wind, Wind, Wind, Wind
fröhlicher Gesell.

Dieses kleine Kinderlied kam mir heute wieder in den Sinn. Ein unglaublicher Wind ist hier. Mutet schon herbstlich an. Lothar hält seinen Hut fest. Welch Kraft mögen erst die Herbst und Winterstürme haben? Naturgewalten….Bei unserer Gastgeberin ist während eines Sturmes die Scheune zusammengestürzt.

Sonst leben wir ohne Auto und Supermärkte auch ganz gut hier. Usedom liegt 7 km entfernt. Der Bäcker in Stolpe führt das Grundsortiment. Brot, Butter, Milch, Honig…..Und der herrliche Kuchen. Kullinarische Gedichte….Oder darf es ein Stück Torte sein? Obst, Sahne, Nougat…Ihr seht, uns gehts gut. An einem kleinen Imbiss am Weg mit Blick auf eine Straußenfamilie, aßen wir gestern eine schöne Linsensuppe mit Bockwurst. Dazu n Bierchen…

Auf Helgas Grundstück liegt Fallobst unter den Bäumen. Ja warum Äpfel teuer kaufen? Beutel auf und hinein mit der Birnen und Apfelpracht………Herbst grüßt hörbar, rauscht, beugt, zaust, fruchtet….Wind, Wind…..Lothar friert. " Nur gut das ich noch die Weste angezogen habe." Sein Kommentar. Meine Wetterjacke erweist mir auch in diesem Urlaub treue Dienste…Mensch der Wind….Da muss man richtig aufpassen, kein Ast auf den Kopf zu bekommen unterwegs…..

Geschrieben am 14. September 2011 an der Gummliner Badestelle von Musesuse.

Read Full Post »

Der Herbst singt schon sein Lied mit den kalten Winden und vielen Regenschauern. Wird der Sommer zurück kehren? Kaum noch jemand mit kurzer Hose unterwegs. Die Freibäder sehnen sich nach Kinderlachen. Bin dankbar, nach Straßenzeitungsverkauf im Kirchenladen einen heißen Tee zu bekommen. Schräg gegenüber der Jenaer Stadtkirche, eine gute Adresse. Karten, Bücher, Kunst…Oder einfach nur Platz nehmen am Tisch, aufwärmen, reden…

Zu Hause liegen Gedicht Bücher bereit. Ja, das Lernen geht weiter. Bei Hermann Hesse fand ich großartige Verse wie Wolken, Manchmal und Nachtgefühl. Ein Zauber aus Form, Farbe und Bildern. Mein Bücherschrank ist wieder einmal Fundgrube, den längeren Nächten Inhalt und Sprache geben. Genauso zieht es mich zu einem Gedicht von Hildegard Jahn- Reinke. Früher Herbstabend. Da heißt es im letzten Abschnitt:

Ein Vogel singt zum Schlafen gehen.
In seiner kleinen Stimme tönt die Erde,
in seinem kleinen Liede singt der Herbst.

Ich muss dich lernen du liebes, meditieren, atmen…..Mich verlangt nach dir! Du wirst den Wolken folgen von H. Hesse. Da steht in der letzten Strophe:

Leichte, lichte, klare Schäume,
Alles Irdischen befreit,
Ob ihr schöne Heimweh Träume
der befleckten Erde seit?

Meine Liebe, meine Erfüllung, lernen auch um zu teilen….Die guten Bücher kommen mit auf die Insel Usedom am Sonnabend. Nochmal eine Woche im vertrauten Gefilde. Wind, Weite, Wasser, Musik, ein Stück Ewigkeit, liebe Menschen…

Euch allen eine farbenreiche Zeit.
Musesuse

Read Full Post »