Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘heilig Abend’

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Pralle Beutel werden nach Hause geschleppt. Irgendwie knistert`s in der Luft, in den Straßen, Gassen, Häuserwinkeln…. Im Schein der Sparlampensonne heut Vormittag Briefchen geschrieben mit Segenswünschen. Ihr glaubt gar nicht, wie sich die Kassiererin bei Mäc Geiz über mein kleines Geschenk gefreut hat. Ja für die ganze Belegschaft…

Letzten Freitag früh wieder einen Bergsattel gesehen im Traum, verbunden mit dem Wunsch dort zu wandern. Solcher Art Visionen hatten bis jetzt immer ihr gutes. Entweder etwas in Bewegung bringen, Trost zu spenden, und diesmal? Wer weiß, was Gott noch mit mir vor hat. Ja eine interessante Zeit. Begegnungen, kleine Aktionen…Der Berg ruft, spätestens Ende Juli gehts wieder in die Alpen.

Den großen Plätzchenbeutel, Gruß von der Weihnachtsfeier in Zimmern mit den Gärtnern geteilt. Ich möchte doch wieder auf den Berg…Und Treppe verursacht zur Zeit etwas Mühe nach ca 16 gedeckten Tafeln bei diversen Feiern… Der Pfarrer hatte Sonntag gefragt in Vierzehnheiligen. " Na bist Du Heilig Abend bei Deiner Familie?" "Nein bei den Sachsen."

Programm ist fertig. Freu mich schon. Mal sehen, wie diese Leute drauf sind im Best Western Hotel in Jena Winzerla? 55 Segenswünsche geschrieben für diese Reisegruppe. Gibt`s am Ende…Dienst am heiligen Abend…Und danach ins Gebet. Diese besondere Nacht birgt viel Energie….

Uns allen einen gesegneten Heilig Abend, Frieden, Kraftvolle Zeit, Weihnachten, hoffentlich auch Ruhe in Krisengebieten, Zeichen der Versöhnung…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Nun neigt sich das weltliche Weihnachtsfest dem Ende zu. Drei interessante Tage untermalt von feierlicher Musik aus dem Radio, MDR Figaro. Schön zu Heilig Abend Glockenläuten auf dem Sender und diese besondere Zeit. Mir wurde es richtig warm ums Herze.

Und der Auftritt im Hotel bei der Sächsischen Reisegruppe. Zwar eine Stunde gewartet. Wie auf Kohlen gesessen…Doch dann war der Hauptgang verzehrt. Ich wurde gerufen. Leute meist 60 Jahre aufwärts aus Riesa, Oschatz, Freital saßen erwartungsvoll da. Zum Dessert gab es die Geschichte von Christi Geburt aus dem Lukas Evangelium. Später besinnlich- heiteres Programm gewürzt mit vielen Liedern. Wunschkonzert.

22 Uhr waren wir wieder daheim. Leider wurde es nichts, die Eltern zu besuchen. Sie wohnen im 5. Stock ohne Fahrstuhl. Muttern hatte mir Tage zuvor eine schöne CD zukommen lassen mit selbstgeschriebenen und gesprochenen Kindheitserinnerungen. Ja der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Sonst ausruhen, Spaziergänge.

Heute Ausflug nach Nerkewitz zum Gottesdienst. Kirchliches Flair einholen zu Weihnachten. Orgelmusik, Gemeindegesang, Verkündigung. Eine hohe Fichte behangen mit roten Kugeln leuchtete still vor sich hin im Altarraum. Dahinter eine Holzkrippe….Leider waren nur wenige Besucher da. Zum Krippenspiel wäre das Gotteshaus voll gewesen…Warum kommen denn so wenige? Kirche seh ich auch als Kulturveranstaltung, wo jeder etwas mitnehmen kann.

Von Pfarrer und Vikarin lieb beschenkt worden. Wanderstrümpfe gab es, Plätzchen, Käse, Sterne und ein gebasteltes Papierboot mit Segel, in Anlehnung an das Lied, es kommt ein Schiff geladen.

Für die nächste Zeit möge die Wetterlage ruhig so mild bleiben. Vor allem Verunfallte, Menschen mit Behinderung, Senioren…werden es danken. Habe wieder ein schönes Gedicht gelernt. Aber veröffentlichen geht nicht. Der Autor hätte bestimmt etwas dagegen.

Von meinen lieben Wanderfreunden aus Gera, Sabine und Mario, gab`s schönen selbstgemachten Alpenblumenkalender mit Fotos unserer diesjährigen Wanderwoche in Tirol. Was alles so möglich ist… Weckt Vorfreude auf die Alpen. Na bis dahin geht noch einige Zeit ins Land.

Uns allen noch einige schöne Tage im alten Jahr…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Ja wie war es? Mit der Reisegruppe zu singen eine gelungene, runde Sache. Natürlich unter erschwerten Bedingungen. Kellner gingen aus und ein +fragten nach Wünschen. Unruhefaktoren. Aber sonst. Leute haben schön zugehört. Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas neben anderen Geschichten, Gedichten eingebettet in stimmungsvolle Lieder. Die Chefin vom Reisebüro hat schon gefragt wegen nächsten Heilig Abend. Gerne doch. Im Nachbarraum saß eine Gruppe aus dem Reinland, die hatten niemand, der diesen besonderen Abend versüßt hat. Und meine Angehörigen haben gewartet….Gestern früh welch Zufall zwischen Lehesten und Altengönna begegnete mir der Bus mit den Leuten aus Sachsen wieder. Irgendwie lustig.

Am 25.12.2012 war großes Familientreffen bei Onkel Orje in Beulbar. Cousin Lars hatte seine Brasilianische Verwandtschaft im Gepäck. Kaffee trinken, reden, fröhlich sein, viel Kultur. Ja vom Zuckerhut hierher um erstmalig Schnee zu sehen…Nichts dergleichen, dafür lebendige Familientradition. Das Lied Stille Nacht war bekannt. Gemeinsames finden von Melodien, Liedern trotz Sprachbarrieren meine Aufgabe. Ökumene. Die modernen Kirchenlieder summte die Mutti mit. Rios Schwestern an die Hand genommen, erfreut. Integration. Mischung aus Weihnachtsliedern und quer Beet. Onkel Orje sang auch mit seinem schönen Bass…

Nun ist das weltliche Weihnachten schon wieder vorbei. Der Advent war etwas anstrengend aber schön. Nun ist wandern angesagt. Aus dem Tal herraus, aus dem Jahr, sportlich, andächtig. Gestern schon den Morgen erlebt auf der Landstraße, auf dem Weg zum 9 Uhr Gottesdienst in Lehesten. Befreiung jenseits der vollen Tafeln. Bald, wenn die Witterung es zuläßt, werd ich meine Lieder wieder unterwegs singen. An Dorflinden, Kirchen, Plätzen… Ja Vorfreude. Nach dem Mittagessen geht`s los, Lobdeburg, Sommerlinde bis nachher….

Liebe Grüße von Musesuse. Die Berge rufen….

Read Full Post »