Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Haff’

Naturtheater

Früh 6.15 Uhr aufgestanden, Blick durch`s Fenster, regnet. Na nicht so schlimm. Mache Frühstück. Danach wieder Blick nach draußen, ah wird heller. Ab in die Spur. "Gut das ich nicht traurig im Bett liegen geblieben bin", mein Gedanke. Leute, der Himmel lichtete sich über Stolpe. Beim Bäcker Wegzehrung gekauft und los die bekannte Strecke zur Stolper Badestelle. Unterwegs 6 Rehe gesehen und die vielen Vögel….

Seeadler aus der Nähe gut betrachten können. Andere Greife. Schade, Greifvogelbüchlein liegt Zuhause auf dem Tisch. Könnte es hier gebrauchen. Freude beim betrachten, weckte in mir auch das Spiel der Möwen und Kiebitze über der jungen Saat. Wie Schneegestöber in Schneekugel, wenn man diese schüttelt.

Den Vormittag am Haff verbracht, Badestelle. Wie im Theater mit Rundumbühne. Eicheln purzelten hinter mir hörbar zu Boden. Wasser in Blickrichtung, springende Fischlein. Blesshuhn im Schilf, ganz Grün schillernder kleiner Vogel piepsend. Dachte schon an Eisvogel. Der wäre aber Blau, meinte die Bäckerin und größer. Aber so ein Farbspiel. Siehste, kannste alles erleben, musst dich nur still ans Wasser setzen…Komoran zog hinter dem Schilfgürtel vorbei.

Stolper Naturfreund getroffen. Er erzählte, das für junge Seeadler viel Geld geboten würde…Auch schon wieder Kommerz mit seltenen Vögeln. Zum einen freut`s, das die Bestände größer werden, Natur sich erholt und dann sowas. Licht+ Schattenseiten…. Als ich mich auf den Rückzug begab, Mann ein Wind. Aber diese Wolkenformationen total verrückt. Kamera aus der Tasche, paar Bilder aufgenommen…Klare Luft. Öfters flogen große Vogelzüge weit oben rufend mal ungeordnet oder als Formation in Keilform. Schwarze singende Vogelbänder im Blau.

Im offenen Gelände fühl ich mich doch am wohlsten oder kleinen Gehölzen. Weite, Freiheit, keine Enge…Leider geht es übermorgen zurück nach Jena. Solch beglückende, erfüllte Zeit wie jetzt, war im Frühling bei meinen Greifvogel Pirschgängen hinter Cospeda. Ja die alte Jägerin..Was auch positiv ist, keine Probleme hier mit dem linken Knie. Herrlich ganzen Tag draußen. Brauchst keinen Ruhetag. Nachtruhe reicht zur Erholung der müden Knochen…

Sitze vor`m Haus, Schreibtisch im Grünen, schreibe, genieße, schaue nach oben. Sehe auf`s Haff. Abendrot kündet schönen Tag morgen. Freu mich drauf.

5.9.16 geschrieben von Musesuse, upn Musbarch, Prätenow auf Usedom.

Read Full Post »

Sonntäglicher Gang Richtung Stolper Badestelle. Grauer Himmel kündete von Regen. Macht nichts. Gewappnet mit guten Quellewetterjacke ins Vergnügen. Mm ein Duft über der erfrischten Natur. Alles noch ruhig. Gehe wieder den schönen Weg hinterm Stolper Schloss lang. Nasse Füße geholt, erkunde Pfade zwischen Feldern.

Rast am Wasser. Tisch, Bank, Dach, was will ich mehr. Im Regen trocken sitzen, Karten schreiben. Blick auf`s bewegte Haff. Schilf wiegt im Wind. Da ein Singen, 5 prächtige Schwäne fliegen vorbei, Anmut. Auto hält kurz, Fahrer springt heraus, 3 Schritte, Kamera, knips, wieder weg. Marke, "war am Haff gewesen." Ruhe, Wind hörbar in den Blättern der Bäume, im Schilf. Kröten hüpften unter dem Tisch vorbei…

Auch nett, die dicken Spinnen erwartungsvoll in ihren Netzen am Waldrand. Steckste deinen Kopf herein, weil dich was interessiert, hups, haste eine am Hut hängen…Rehe auf Feldern und Wiesen. Mittag stand mir der Sinn nach warmen Essen und Heißgetränk, Nobelrestaurant Remise in Stolpe am Schloss.

Kann euch sagen, schmucke, feine Leute und ich durchnässte Wandermaus…Tisch in der Ecke gewählt, Blick zum Schloss. Fein Fisch essen, ein Gedicht für Auge und Gaumen. Na wenigstens zum Sonntag mal einkehren. Dachte an Ingrid`s Worte" Gönn Dir mal etwas Gutes." Ja liebe Ingrid. Danke für Deine liebe Gabe dafür. Neben 26 €, blieb unterm Tisch halber Weg zurück. Na damit muss auch ein ländliches Nobelrestaurant rechnen, das Wanderer einkehren. Auf dem Heimweg herzlich gelacht. Alles so fein dort drinnen und läßt außer barem noch Dreckhaufen da…Schöner Urlaub.

4.9.2016 verregneter Sonntag trefflich genutzt. Unterwegs gewesen Richtung Haff und Wald. Abends im Quartier geschrieben, beduftet vom Rosenstrauß zu heißem Traubensaft…

Read Full Post »

Inselglück

An meine Kollegen hab ich an diesem beschaulichen Platz am 5.9.16 folgendes geschrieben:" Grüße vom Haff auf
Usedom, Stolper Badestelle. Überdachte Sitzecke ermöglicht auch im Regen, trocken zu sitzen. Die vielen Tiere, Vogelformationen, Rehe, sogar Seeadler- majestätisch große Greife, größer als Rotmilan. Jeden Tag Pirsch an diese ruhige Ecke Tiere schauen, Schilf vom Wind bewegt, Fische springen. Ah Blesshuhn unterwegs. Brotzeit dabei+ Kuchen vom Bäcker. Mir geht`s gut. Überfüllte Seebäder kein muß mehr für mich, dahin einmal, wenn ich hier bin. Natur, vertraute Landschaft, Tiere beobachten, das beruhigt, erfüllt, beglückt auch wenn`s zuweilen nasse Füße gibt. Naturtheater pur hier am Platz. Grüße Musesuse."

PS: Fotonachbestellung in Postkartengröße. Da es kaum noch Karten gibt, egal ob nun in den Alptälern oder hier am Haff, sich selbst behelfen. Ich schreibe doch so gern….

Read Full Post »

Eine letzte Runde durch die Heide….Mm dieser Pappelduft…Sommerliche Wärme umgibt. Schöner Abschied. Meine sieben Sachen stehen im Flur. Warten mitgenommen zu werden…Später…Erst noch ein wenig genießen. Sonnenduft auf dem Haff. Goldenes Glitzern…Harald Kressmann holt die Heuballen von den Wiesen. Ja das schöne Wetter muß genutzt werden…Wie schnell ist es anders. Wanderrast am Karberg…

Gestern noch im Stolper Schloss gesungen. Das war Freude pur. Gute Akustik…Bekam Kaffee und Kuchen spendiert…Tag des offenen Denkmals….Die Genossen der SED hatten früher kaum was für Schlösser übrig. Zweckentfremdet, heruntergewirtschaftet, dem Verfall preis gegeben. Es bedarf immer großen Initiativen solche Projekte neu zu beleben. Dank dem Schlossverein+ dem rührigen Gunter Mlynski steht jetzt ein Schmuckstück. Konzerte werden zu gunsten des Bauwerkes abgehalten. Und was für Größen hier auftreten, alle ohne Gage…

Möge diese Ecke weiter erblühen, die Landschaft naturbelassen bleiben mit ihren Koppeln, Feldern, Wassergräben, Baumgruppen…Altes saniert. Mal sehen, was mich in Jena erwartet? Zum Seniorennachmittag lese ich meine Berichte, sonst gemeinsames singen..

Ihr lieben in Stolpe kommt gut durch den Winter. Hoffentlich bis nächstes Jahr….Mir ist es, als ob eine Formation Kraniche am Himmel einen letzten Gruß zu ruft…Lebe wohl. Danke euch lieben…In V- Form fliegen sie. Ein wehendes Band in Himmelsbläue….Möge mir diese schöne Woche eine Weile Kraft geben…. Inselglück, Sonnenduft, Erinnerungen, Bilder….

Stolpe 10. September 2012 geschrieben…
Allen die auf der Reise sind, möchte ich ermutigen doch Impressionen aufzuschreiben. Schriftliche Bilder, Momente sind intensiver als nur Fotos. Aber jeder tickt anders….
Herzliche Grüße und viel Schönes uns allen….
Musesuse

Read Full Post »