Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gebet’

Wunderbare Nacht

Heilige Nacht. Gebet im Schein der Kerzen. Es war schön mit den Sachsen im Hotel. Das da öfters ein wenig Unruhe ist bei 50 Leuten oder die Kellnerin bedient, in solchem Rahmen normal… Nettes Gespräch nach meinem Programm gehabt. Na vielleicht wollen sie mich wieder nächstes Jahr, wenn`s den Leuten gefällt….

Kleinen Abstecher gemacht, nach Lobeda in die Peterskirche zur Christmette 23 Uhr auf dem Heimweg. Drei Taufen, volles Haus. Hochbegabte Nachtigall sang, noch dazu hochschwanger, die Maria…Interessante Klavierbegleitung, tolle Musik..Dazwischen die Geschichte von Jesu Geburt aus dem Lukas Evangelium. Konnte es mir nicht verkneifen am Ende zu klatschen….

Wißt ihr, was ich mir wünsche für diese Welt, unsere Mutter Erde? Das alle Menschen in Frieden leben können, genug zu essen haben, die Grundbedürfnisse gestillt sind…. Mahatma Gandhi hat geprägt. “ Es gibt kein Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg.“

Nun werd ich noch ein wenig in die Stille gehen. Hab so wunderbare Dinge erlebt in der letzten Zeit. Da heißt es Danken…Uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Liebe Grüße von Musesuse

Advertisements

Read Full Post »

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Pralle Beutel werden nach Hause geschleppt. Irgendwie knistert`s in der Luft, in den Straßen, Gassen, Häuserwinkeln…. Im Schein der Sparlampensonne heut Vormittag Briefchen geschrieben mit Segenswünschen. Ihr glaubt gar nicht, wie sich die Kassiererin bei Mäc Geiz über mein kleines Geschenk gefreut hat. Ja für die ganze Belegschaft…

Letzten Freitag früh wieder einen Bergsattel gesehen im Traum, verbunden mit dem Wunsch dort zu wandern. Solcher Art Visionen hatten bis jetzt immer ihr gutes. Entweder etwas in Bewegung bringen, Trost zu spenden, und diesmal? Wer weiß, was Gott noch mit mir vor hat. Ja eine interessante Zeit. Begegnungen, kleine Aktionen…Der Berg ruft, spätestens Ende Juli gehts wieder in die Alpen.

Den großen Plätzchenbeutel, Gruß von der Weihnachtsfeier in Zimmern mit den Gärtnern geteilt. Ich möchte doch wieder auf den Berg…Und Treppe verursacht zur Zeit etwas Mühe nach ca 16 gedeckten Tafeln bei diversen Feiern… Der Pfarrer hatte Sonntag gefragt in Vierzehnheiligen. " Na bist Du Heilig Abend bei Deiner Familie?" "Nein bei den Sachsen."

Programm ist fertig. Freu mich schon. Mal sehen, wie diese Leute drauf sind im Best Western Hotel in Jena Winzerla? 55 Segenswünsche geschrieben für diese Reisegruppe. Gibt`s am Ende…Dienst am heiligen Abend…Und danach ins Gebet. Diese besondere Nacht birgt viel Energie….

Uns allen einen gesegneten Heilig Abend, Frieden, Kraftvolle Zeit, Weihnachten, hoffentlich auch Ruhe in Krisengebieten, Zeichen der Versöhnung…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Umgeben von leuchtender Blätterbotschaft des Kirschbaumes. Sie tanzten einen Sommer und nun farbenfroher Teppich auf Grün zu Füßen meiner Cospedaer Bank. Ja gerad hier was im alten Pfarrhof abgegeben….

Heut früh mir mahnende Worte anhören müssen von der Hausärztin. " Sie sind noch krank, sie machen zu viel." Hatte von der Premiere erzählt am Sonntag….Aber das ist doch mein Leben, große Freude…Was hätte sie wohl gesagt, ohne diese Erzählung? Zum Kardiologen soll ich auch wieder. Naja, mir fehlte morgens der Caffee, da kann es schon sein das, das Herz langsam arbeitet.

Leute die Hessepremiere voll die Sahne. Rosa Maria Dotzler, Jena + Bernd Heidenreich, Sangerhausen brillierten musikalisch zwischen den vorgetragenen 27 Gedichten. Kurze 20 Sekunden zweistimmig gepfiffen, auf interessanten Saiteninstrumenten gezupft, geflötet, Mundi geblasen, gesungen…So viel Gäste..immerhin 24 Zuhörer im Caffee 13. Unser gemeinsamer Gesang kam nicht zu kurz, Anfang und am Ende. Darauf freuen sich einige Besucher immer besonders. Sogar die Straßenzeitung wurde gern mitgenommen. Kalte Ecke ist jetzt nicht.

Die nächste Premiere wird Joachim Ringelnatz sein, in Rödigener Kirche am 17. November 2014, 18 Uhr zum 80. Todestag. In der Samstagszeitung OTZ stand`s, kleine Vorankündigung. Na wenn die Veranstaltung auch so gut besucht wird. Grund zur Freude. Künstler, Orgel, Kirchspiel. Hoffentlich raschelt`s in der Kollekte und klappert nicht nur. Benefiz mein Traum…

Bis dahin noch etwas Ruhe, gesunden…Dem Kirchenladen werd ich Blumenkarten spenden. Radio hören, basteln für`n guten Zweck. Erfreut dann dreimal. Mich, Ladenbesucher, leere Kasse… Zeit ist ausgefüllt. In der Gärtnerei gibt`s weniger zu tun. Montag, Mittwoch, Freitag mit meiner Anwesenheit. Winter naht… Fast nur noch Reinigung+ WC…Wie morgen wieder. Aber welcher Betrieb hat schon eine singende, rezitierende Klofrau?

Mal sehen, was der Rest der Woche bringt? Ich bitte im Gebet auch immer für meine Angelegenheiten. Irgendwie findet sich alles. Nur nicht aufgeben. Die liebe Zeit…

Uns allen eine angenehme, gesegnete Woche. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »