Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Frieden’

Gestern Nachmittag mein Pfefferkuchenherz mit der Aufschrift frohe Weihnachten verzehrt. Etliche Nachmittage war es bei stimmigen Veranstaltungen im Advent und Weihnachten dabei…

Wie Weihnachten kam mir auch das gemeinsame Musizieren vor, letzten Sonntag. Variationen zu verleih uns Frieden gnädiglich. Geige, Gitarre, Gesang. Sahne sag ich euch. Gehörte Instrumentierung auf der Gitarre nur Grundton. Mittelalter läßt grüßen. Manuel Vogel auf der Geige erst….Vollblutmusiker. Können wir noch ausbauen. In Closewitzer Kirche hat`s gepaßt. Altarraum voller Klang….

Höre ja nun fast nichts mehr aus den Medien. Nur mal kurz Wetterbericht im Radio. Sonntag begann mit Thema aus einem schönen Trompetenkonzert in meinem Inneren…Aber schatte mich ja nicht total ab von allem. Geh noch unter Menschen. Begegnungen, Einkäufe, Veranstaltungen, Gärtnerei….Vermisse auch nichts.

Lerne gerade geistliches Lied. Eine Strophe kann ich schon.
Herr gib mir Mut zum Brücken bauen. Gib mir den Mut zum ersten Schritt. Laß mich auf deine Brücken trauen und wenn ich geh, dann geh du mit….
Herzliche Grüße an alle und heute ist Frauentag. Musesuse.

Read Full Post »

Zum Glück ist das weltliche Weihnachten vorbei. Ruhe und Beschaulichkeit mögen wieder einziehen zwischen den Jahren. Skepsis über den Wunsch bei dem Lied, kommet ihr Hirten, an der Jahneiche gesungen Heilig Abend. " Nun soll es werden Frieden auf Erden…" Frommer Traum. Interessen, Macht, Gier, Geld, Auslegungen, fressen und gefressen werden…bestimmen diese Welt. Aber trotzdem singen wir diese Lieder…

Familienfeier war im Nachgeschmack deprimierend. Unsere Familie komisch. Gestern wieder mal so richtig abgestürzt…Die Nächte sind eh gerade etwas kurz. Liegst im Bett, Gedanken flanieren…Nur gut, das mein Ausbruch am Heiligen Abend gelungen ist. Raus aus diesen Traditionen, Wiederholungen, bedrückendes Umfeld…

Leute meine Kraft kommt wieder. Und das Wetter spielt mit. Lust zum laufen….Blumen gepflückt. Sitze oben in Cospeda auf schöner Bank mit Weitblick. Feld grünt. Atme dieses satte Grün, sauge Licht durch den Strohhalm des Neubeginn`s. Absturz währte nur Stunden. Ein Glück!!!

Nach dem Rester essen bei Musenschwestern, angetrieben vom Wunsch Pferdchen ansehen alter Pfarrhof Cospeda, schreiben. Schönes machen, der Winter kommt bestimmt. Na den Ponnys wird`s tüchtig warm sein, eine dicke Wolle…Gebt mir mal was ab von eurer guten Verpackung….Huh singt der Wind…Erste Knaller im Tal…" Unruhige Zeiten."

Seid und bleibt wohl behütet. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Gefühlt, sitzen wir jetzt in einer komischen Kiste. Wohin geht die Fahrt? Gestern ein Kommentar im Radio. „Für jedes unschuldige zivile Opfer bei den Französischen Luftangriffen in Syrien, stünden 10 neue Terroristen auf.“ Also zusätzlich noch Öl ins Feuer dieser Leute….An unserer Stadtkirche hängt wieder das Transparent, Frieden schaffen ohne Waffen. Schwerter zu Pflugscharen. Ein Ruf, der schon zu DDR Zeiten erscholl. Friedensbewegung. Nur ein frommer Traum?

Musenschwester Ruth gestern „Und wenn die Welt untergeht, ich koch weiter Quittengelee.“ Den Platz ausfüllen, an den man gestellt ist. Versuchen bei Kräften zu bleiben. Medien ausblenden, wenn`s zuviel wird. Man muß auf sich aufpassen…

Montag Abend Advents- und Weihnachtslieder durchgeträllert, Reportoire. Na ging noch ganz gut. Dienstag kleiner Bummel über Jenaer Marktplatz. Siehe, da leuchteten schon große bunte Kugeln am Weihnachtsbaum. Wie schön, passend zu den geübten Liedern. Jemand rief Susi. Meine jüngste Schwester Christiane aus Dresden mit ihren zwei Kindern. Ein Wiedersehen nach längerer Zeit. Gleich mal den kleinen Paul betrachtet, 3 Monate jung. Umarmungen, Stück zusammen gehen..Zufälle…Wen ich da noch alles getroffen habe…

Zum Monatsgeburtstag im Seniorenheim am Kleinertal, Winzerla neben meinem Lehrausbilder gesessen aus Laasdorfer Zeiten. Facharbeiter für Gemüsebau. 1977-79 gelernt. Das war gestern eine Freude. Kaffee, Kuchen, Glas Wein und stimmungsvolles Beieinander dank auch Frau Morgenrot, die moderierte. Am Schluß summten die Leute noch das letzte Lied und lächelten. Hast du wieder die richtige Liedauswahl gehabt. Intuition, Bauchgefühl. Seit Oktober 98 dabei mit Gitarre, wenn`s heißt Geburtstag des Monats. Ein Stück Wachsen und Werden..

Nun heut schon Donnerstag. In der Gärtnerei etwas Arbeit dreimal die Woche. Na ab November immer gewesen. Gerade passend, noch ein wenig treiben lassen. Zu Kräften kommen, bevor dann die zahlreichen Weihnachtsfeiern beginnen. Werd noch Kopien besorgen von ganz tollen Gedicht, wann fängt Weihnachten an zum verschenken, wer möchte.

Was soll ich wünschen zum Abschluß? Einen wärmenden Tee, wenns kalt wird, erfreut euch, zündet ein Licht an für den Frieden…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Hoffen das:
Nicht Rechts an die Macht kommt….
Die Vernunft weiter siegt…
Bei staatlichen Sparmaßnahmen nicht nur an Armen und Kranken gespart wird…
Umverteilung besser funktioniert, nicht soviel für den Müll…
An unseren Töpfen können alle satt werden…
Leerstehende Wohnungen genutzt werden statt Abriß…
Für bezahlbare Mieten…
Solidarität und Initiativen blühen…
Endlich alle Menschen dieser Erde in Frieden leben können…
Menschen guten Herzens und klaren Verstand bei uns und in der Welt sich einbringen….
Ist das eine fromme Utopie? Flüchtlingen könnte auch geholfen werden. Die vielen nach dem Kriege, haben eine neue Heimat gefunden. 1989 Flüchtlingsströme über Ungarn von DDR Leuten…Naja, mal schauen, wie das weiter geht. Auf meine Wahlinsel schwappen noch Radionachrichten rüber.

Uns allen eine erfüllte Zeit, mögen wir uns einbringen, wo wir stehen. Miteinander, für eine bunte Welt…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Sonntag zeigt sich grau und naß. Na gut für die Landwirte, Felder, Wiesen, Wälder. Was nicht so erfreulich war, die 7 Uhr Nachrichten. Deutschland will aufrüsten. Grund, die Instabilität der Welt. Denkwürdig noch der Kommentar dazu:" So schnell könnte die Rüstungsindustrie gar nicht liefern."

Naja, das wir in einer komischen Zeit leben, wird jedem halbwegs sensiblen Menschen schon aufgefallen sein. Laßt uns nicht resignieren. Weiterhin für Mutter Erde, Völkerverständigung, Frieden beten und eintreten nach Möglichkeit, liebe Schwestern, Brüder….Gott möge uns auch hierfür Kraft geben.

Mal ganz ehrlich, ohne meine Zeit in der Stille wäre ich nichts mehr. Energie tanken. Wie oft fehlt diese. Das Tägliche geht gerade so….Jetzt wieder einige Gedichte gelernt von Heinz Erhardt. Nun läßt sich das alte Programm neu ordnen für kommendes. Spätestens dann im Herbst, wenn es wieder heißt Benefiz für die Truhenorgel in Rödigen. Bei dem durchforsten von Erich Kästners lyrischen Hausapoteke auch noch 6 lernenswerte Texte gefunden….

" Sag mir wo Du stehst…", ein Lied aus der DDR. Stehe auf dem Bahnhof. Will ein Stück auf`s Land. Dieses Lied klingt im Kopf nach, schlägt den Takt an…Grauer Sonntag äußerlich. Muß Farbe dagegensetzen. Meine pinkfarbene Jacke, Pulloverblau, gelbes Tuch, Batikstirnband. Wie sieht es in mir aus….?

Ein Glück nur das Aufgaben warten, Boock Gartenkultur, Veranstaltungen, Frühlingsprogramm, später Hesse beim Blindenverband in Sangerhausen. Als freischlafende ( schaffende) Künstlerin gibt es einige Felder zu bestellen und das ist gut so. Hilft doch der allgemeinen Ohnmacht entgegenzuwirken, die sich offenbart. Sind es die Nachrichten im Radio, gesehenes+ gehörtes aus dem Bekanntenkreis, eigene Befindlichkeiten…

Schneeregen prasselt ins kahle Geäst. Aber die Vögel!!!! 1. März 2015. Gottesdienst in Neuengönna läßt Gemeinschaft ahnen. Hoffentlich kommt jemand. Das Tor steht offen…

Uns allen viel Kraft für anstehendes, Gesundheit, gute Ideen…Auf in den März. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Wunderbare Nacht

Heilige Nacht. Gebet im Schein der Kerzen. Es war schön mit den Sachsen im Hotel. Das da öfters ein wenig Unruhe ist bei 50 Leuten oder die Kellnerin bedient, in solchem Rahmen normal… Nettes Gespräch nach meinem Programm gehabt. Na vielleicht wollen sie mich wieder nächstes Jahr, wenn`s den Leuten gefällt….

Kleinen Abstecher gemacht, nach Lobeda in die Peterskirche zur Christmette 23 Uhr auf dem Heimweg. Drei Taufen, volles Haus. Hochbegabte Nachtigall sang, noch dazu hochschwanger, die Maria…Interessante Klavierbegleitung, tolle Musik..Dazwischen die Geschichte von Jesu Geburt aus dem Lukas Evangelium. Konnte es mir nicht verkneifen am Ende zu klatschen….

Wißt ihr, was ich mir wünsche für diese Welt, unsere Mutter Erde? Das alle Menschen in Frieden leben können, genug zu essen haben, die Grundbedürfnisse gestillt sind…. Mahatma Gandhi hat geprägt. “ Es gibt kein Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg.“

Nun werd ich noch ein wenig in die Stille gehen. Hab so wunderbare Dinge erlebt in der letzten Zeit. Da heißt es Danken…Uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Für Uns Alle gesprochen. Geschwister dürfen sich gegenseitig segnen. Wir sind alle Gottes Kinder. So bitten Wir auch für den Frieden im Herzen und in der Welt…Liebe Grüße. Musesuse

Der Herr segne Dich und behüte Dich.

Der Herr lasse leuchten Sein Angesicht über Dir und sei Dir gnädig.

Der Herr erhebe Sein Angesicht auf Dich und gebe Dir Frieden. Amen.

Read Full Post »

Older Posts »