Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Freund’

Nun werd ich wieder mal etwas schreiben. Bin aus dem Tritt gekommen. Ein Blick in die Vergangenheit und schon bricht mir der Boden weg. Und heute ist Tag der Seelischen Gesundheit+ des Hundes. Jawohl draußen meldet sich gerade einer lautstark. Irgendwie fehlt mir was. Meine geliebte Straßenarbeit möglicherweise. Die vielen Begegnungen, da ein Vers mitgegeben, dort ein Gedicht….Na vielleicht kommt doch wieder ein Lichtstrahl in dieses Gefangensein Ein großes Erfolgserlebnis war vorhin schon mal aufzuwaschen. Der Tisch ist frei. Beim braten von Leber begann der Rauchmelder zu tuten. Hab ein Schreck bekommen. Zum Glück nach meiner anschließenden Lüftungsaktion, stellte sich wieder die gewohnte Ruhe ein.

Im noch fernen Frühling könnte eine Fotoausstellung hängen. Bild und Wort…..Da gehört noch einiges dazu in der Vorbereitung. Welche Rahmen sind vorhanden? Größe der Fotos? Texte? Und, und. Kostenfaktor….Es wurde der Wunsch nach einer Wanderausstellung geäußert. Ideen brauchen Zeit, die Abende werden länger. Fernsehen gibt es bei mir nicht. Aber sich Gedanken machen um künftige Projekte lichtet das Seelentief. Irgendwo ein Eisen im Feuer haben, das hat mir schon oft geholfen. Manches entwickelt sich langsam wie Kirchenauftritte. Hauptsache Kraft …..

Denkt mal an mich…vielen geht es ähnlich wie mir. Leben, ein Auf und Ab…Hermann Hesse hat mal geprägt: Jedem Anfang liegt ein Zauber inne. Er kannte dieses Rauf und Runter. Ist doch immerwieder gut aus seiner Letargie zu erwachen. Wieviele Schwestern und Brüder sind schon nicht mehr unter uns? Selbst Geistliche gehen in Strudeln von Depressionen unter. Ein lieber Freund möchte mich morgen telefonisch wecken. ist doch nett.

Bis bald in diesem Theater.
Liebe Grüße von
Musesuse

Read Full Post »

Einst ein alter Baum
auf dem Feld neben unserem.
Die Krone breit, der Stamm gedrungen.
Ein Freund,
geduldig und gut mit jedem.
Du, ich und Ihr.
Jungvögel wuchsen heran
in seinem Kronenblattwerk.
Dem Wild gab er Nahrung.
So manche harte Winter
eingefroren bis zu den Astenden
gingen an ihm fast spurlos vorüber.
In der Stille rauschten leise seine Blätter…
Es klang wie tröstende Worte
für den der einsam war.
Stürme rissen an seinen Ästen….
Er stand, festverwurzelt und geduldig.
Ein alter Baum.
Freund jedes Lebewesens.

Grelle Blitzschläge in der Nacht
haben den Baum umgebracht.
Übrig geblieben eine Holzruine.
Einige Stück Erinnerung an den Freund
zieren mein Haus.
Geformtes Holz.
Einst ein alter Baum….

In Laasdorf, November 1984 von mir geschrieben.

Noch ein Nachruf diesmal für einen lieben Freund und Kollege, der in der Roda ertrunken ist. Eigentlich ein flaches Flüsschen bei Zöllnitz. Ich sehe ihn noch mit seiner Zigarre im Mund, immer hilfsbereit. Haben mal zusammen Nachtschicht gemacht in der Heizung von der Gärtnerei, eine Woche lang. Ja Bilder, Erinnerungen, Begebenheiten, Geschichten…Öfters auch ein Schnäpschen zusammen getrunken. Und dann diese Nachricht….
Gleich trinke ich noch ein Schnaps im Gedenken an dich lieber Arno…..

Read Full Post »