Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fliegen’

Freiflug….

Dahin fliegen durch die laue Nacht. Ein Gefühl der Leichtigkeit. Meine Füße berühren sanft das Pflaster. Leute ich hab mich wieder…..Die alte Kondition pulsiert…..Was doch so ein wenig Training bewirkt. Langstrecken winken….Vergangenheit grüßt hinter dem Schleier….All die Läufe, Wanderungen flüßtern mir Mut zu…..Ja es wird….. Und Meister Reineke sprang im Cospedaer Grund vor mir her im Laternenlicht.

War zum Gottesdienst in Closewitz. Danach noch Programm geübt am Cospedaer Feldrain. Aber dieses schweben.…..sagenhaft. Früher bin ich 6-7 Kilometer pro Stunde marschiert, kürzere und längere Stecken. 55 km das weiteste….Heute sind es 4-5 km pro Stunde. Lässt sich bestimmt steigern. Hach freue mich, dieses Erlebnis. Stadteinwärts, beleuchtetes Jena, nächtliche Geborgenheit, Wärme…..einer zärtlichen Umarmung gleich….dahinfliegen zur Straßenbahn. 11 km sportliche Runde am Abend…

Uns allen einen wunderschönen, gesegneten Sonntag + guten Wochenanfang
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Flieg mein weißes Pferd mit mir durch die Weiten Südamerikas. Flieg hinaus aus meinem Plattenbau Tippi. Die Trommeln der Indianischen Brüder rufen. Flöten, Gitarren, fröhliches singen erschallt von ihren Feuern. Nehmt mich mit auf euren Flügeln….Wer bin ich? Muse, Zigeunerin, Indianerin, ein Baum am Wegesrand, Blume zwischen den Steinen…? Von jedem etwas sicherlich. Keine Angst, habe nichts getrunken, noch geraucht. Meine Fröhlichkeit verdanke ich einem Geschenk von lieben Kunden, die gestern und heute Pflanzen gekauft haben in der Gärtnerei. Aus Freude über meine gestrigen Gedicht Vorträge beglückten sie mich mit einer Holzperlenkette, gefertigt von Kolumbianischen Amazonas Indianern.

Zur Abrundung meiner Schreiberei ertönt Indiomusik der Mexikanischen Gruppe Los Folkloristas vom Schallplattenspieler. Atahualpa Yupanqui ein Argentinischer Komponist erklingt genauso wie Folklore aus Bolivien, Peru, Paraguay, Venezuela, Ekuador, Chile, Mexiko. Den bunten Holzschmuck am Hals, ein weißes Stirnband im offenen, silbrig durchzogenen dunklen Haar. So geht es in Gedanken der roten Sonne entgegen.

Seit ihr auch gern in die schönen Indianerfilme gegangen des DEFA Filmstudios Babelsberg? Das waren Streifen mit Golko Mitic meist in Jugoslawien gedreht. Eine andere Welt, ein ausbrechen in Gedanken aus Strukturen….Brauchen wir das nicht alle mal?

Die Taube nehme ich mit, die heute im Gewächshaus alles neugierig inspiziert hatte, in meinen Träumen. Flieg mein weißes Pferd. Die Luft ist voller Harfenklänge….Bald leuchten wieder die Sterne und der große Kondor fliegt zu seinem Nest, um im Morgengrauen sich zu erheben. El Kondor Pasa. Panflöten und Trommeln rufen zum Tanz in die Nacht….Danke ihr lieben, Schwester und Bruder für den Indianerschmuck.

Fliegt und tanzt mit mir um die Welt.
Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »