Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Familienglück’

Huh, hat sich ganz schön abgekühlt. Wind schüttelt Äpfel vom Apfelbaum. Plums da liegt einer, plums noch einer. Tief ziehen Wolken. Hat schon geregnet. Da will man gleich im Bett bleiben…

Gestern am Karberg war`s interessant sag ich euch. Donnerte immer über dem Haff, Himmel verdunkelte sich. Hatte noch einer Pilgerin auf dem Jakobsweg schöne zehn Minuten beschert. Gemeinsames singen von Laudate Omnes gentes, lobsingt ihr Völker alle.

Hab doch den 23. Psalm in meinem Buch stehen, ebenfalls die englische Seemannsfassung. Vorgelesen, dann Segen erteilt. Geschwister dürfen sich gegenseitig segnen. Ein Stück begleitet mit dem Lied, wir machen uns auf den Weg…Ganz stolz war ich über meine Antwort auf ihre Frage." Sind sie auch unterwegs auf dem Jakobsweg? Nein auf dem Lebensweg!" Aber muß sagen, gut auch geistliches gelernt zu haben. Kann man oft anwenden im täglichen Leben…Ob unterwegs oder nach Veranstaltungen…

Hatte es gestern geschafft noch trocken nach Hause zu kommen. Die Pilgerin hoffentlich auch in die Stolper Kirche. Nachmittag Caffee trinken bei Edda und Wolfgang, zwei ganz liebe. Gab köstlichen Kuchen, fein dekorierte Schnittchen und viel zu erzählen. Enkel kennengelernt. Lustige Lieder gesungen. Haben getanzt. Jörgs ganzer Stolz der Kleine, gelacht, geschmußt..Großeltern freuten sich. Familienglück. Und Eddas schöner Blumengarten…Farbenfrohe Dahlien…

O Leute, das hättet ihr sehen müssen. 80 Pferde vor dem Stolper Schloß. Usedom Cross Country Veranstaltung reiten gegen Hunger für die Welthungerhilfe. Parforcehörnermusik, Hundemeute. Jede Menge Schaulustige, Reitsportfans aus ganz Deutschland und die schmucken Rösser…Jagd wird nachgestellt auf 17 km Länge…DDR Museum Dargen auch mit alten Fahrzeugen hier. Volkspolizist mit Streifenwagen. Ja damals wars..Wie aus`m Film. Sonst herbstlich frisch. Na freu mich schon auf Corinnas Geburtstag. Wird bestimmt ne schöne Runde…

Vom 5. September 2015 teils im Quartier geschrieben, teils vor dem Schloß von Musesuse.

Advertisements

Read Full Post »

Ostersonntag. 3 Uhr aufgestanden um den 6 Uhr Gottesdienst mit Freunden in Altengönna zu besuchen. Welch anderes Bild. Letztes Jahr geschlossene Schneedecke, grau in grau. Wie wir da anschließend nach der Kirche mit brennenden Kerzen zu den Gräbern gezogen sind. Eine Stimmung wie im Film….Und dieses mal Sonnenlicht, duftende, blühende, grüne Natur.

Immer wieder interessant die Gestaltung der Gottesdienste. Worte, Gesänge, Gebete, Segnungen, Abfolgen…Und das schöne Morgenlicht. Im Pfarrhaus war der Tisch reichlich gedeckt mit guten Dingen. Gemeinsames frühstücken, ins Gespräch kommen….

Bin ja froh, wenigstens singen und sprechen geht noch. Ist eine Gnade. Seit Mittwoch Nacht solch kratzen im Hals. Viel Knoblauch verzehrt. Weiß nicht ob das an dem nervigen Telefonanruf lag von der Telekom. Versuchen einen als Kunde zurück zugewinnen. Eindringlinge in meiner Oase. Na wenn die wieder anrufen, nehme ich nicht ab.

Ein freundlicher Feiertag. Sitze in der Sonne im Garten meiner Musenschwestern. Kessel dampft über dem Feuer. Nichte Luise hat Eier versteckt. Familienglück. Schade nur das es gestern nicht mit dem Freiluftsingen auf dem Jenaer Marktplatz geklappt hat. Schongang. Na hoffentlich wirds später mal was. Ist immer nette Möglichkeit Spenden für mich einzufahren…Außerdem singt heut kaum noch einer Volkslieder.

Aber dieser Ostermorgen mit Rosi und Sepp in Altengönna. Beschauliches Dorfflair, liebe Leute, Vogelgezwitscher, Gemeinschaft…Auf morgen freu ich mich schon. Über den Berg laufen von Jena- Nord nach Lehesten zur Kirche. Gleich kleines Konditionstraining…Ah Suppe ist fertig..

Uns allen erholsame, gesegnete Osterfeiertage.

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »