Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Erkältung’

“ Alle Jahre wieder…“, Danke liebe Brigitte für deine nette Idee am Ende der Weihnachtsfeier, das sich alle Mitglieder der Selbsthilfegruppe an die Hand nehmen….Gemeinsamkeit, Hilfe, Stärkung…Mein kleiner Segen durfte auch nicht fehlen…Ganz interessant, obwohl fast jeder Nachmittag in meinem Kalender belegt ist, Besinnlichkeit, Ruhe im Advent.

Abends Kerzenschein, zurückschauen, Tag vorbeiziehen lassen, Freude, Dankbarkeit…oder leichte Kritik. Am Montag bei Dicken gewesen, da schien mir, es wurde zuviel über`s Essen geredet. Zwar gibt`s Sportstunden in diversen Hallen. Aber soviel Wichtigkeit diesem Thema? Danach Zuhause waren die Pralinen Mode…Appetit.

Seit letzten Freitag grüßt wieder eine kleine Erkältung. Irgendwo eingesammelt. Gleich Vitamin C Dosis erhöht. Ordentlich Knoblauch am Samstag. Na wenigstens Kopfschmerzen und spezifisches Unwohlsein weg. Hoffentlich geht`s noch kräftemäßig bis nach Heilig Abend…

Heute rief noch jemand an, wegen einer Feier am Montag von der Volkssolidarität. Schaffen wir auch. Hauptsache warm halten. Zum Glück machen die Außentemperaturen gerade mit. Ausritte, dicker Anorak, Mütze….Montag Abend singt der Cospedaer Chor in Neuengönnaer Kirche, um 18 Uhr. Mal hören, was sie darbieten…Robert Heyne hat hinterher zu sich eingeladen…

Ja, da denk ich doch gern an den 10.12.15 bei Robert zurück. 18 Uhr ging`s los und 21.30 Uhr verließen die ersten diese runde, stimmige Feierlichkeit. Ute Schau spielte das Arkordeon…Adventlich, weihnachtlich, Stimmungsmelodien, eine Lust… Glühwein floß, Sekt, Schnaps…Gitarrenbegleitung, passende Texte…Der gute Hausherr brachte mich noch nach Lobeda. Und einen Beutel voll netter Dinge geerbt. Sekt, Pralinen, hausschlachtene Knackwurst..

Bekommt im September Blumenzwiebeln für den Garten geschenkt. Seine Weihnachtsausstellung in der Neuengönnaer Heimatstube wieder ein Hingucker. Besuch nach vorheriger Anmeldung…

Nun sitze ich seit längerer Zeit der Abwesenheit bei Betriebsweihnachtsfeiern, wieder mal in einer solchen. Boock- Gartenkultur zu Gast in Vollradisroda…De lieben Kollegen…Feierstimmung…“ Sind die Lichter angezündet…“ Klöße kommen angerollt…

Uns allen einen schönen, stimmigen 4.Advent. Leute macht euch nicht verrückt mit den Festvorbereitungen….Oft ist Weniger Mehr…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Bewappnet mit Nasentropfen, Olbaslutschtabletten, Taschentüchern ging`s gestern nach Isserstedt zum Ringelnatz. Leute bin ich froh, am Abend zuvor war meine Stimme wieder richtig da. Keine Halsschmerzen mehr. Aber komisch, darfst keinem von deinen wirklichen Befindlichkeiten erzählen und gleich kommt der Husten. Also blieb guten Mutes zu sein, Ruhe, Vitamin C, Cistus Tee, Homöopathische Medizin der Rest von der letzten Erkältung+ Fürbitte lieber Freunde….

Kirche war gut besucht ca 50 Zuhörer. Pfarrer Klaus Bergmann begrüßte alle und los ging`s…..War auch eine gute Idee Ringelnatz Bücher zu besorgen. Ein Sonderangebot für 5 €. Na da mußten es gleich 10 Exemplare sein. Alle genommen wurden…. Dank ihnen lieber Herr Gunther Philler von der Jenaer Bücherstube. Meine ganze Lyrikbibliotek hab ich hier gekauft.

Hatte in meinem Programm auch 6 neugelernte Ringelnätzer. Unter anderem Insel Hiddensee. Ein hörbares Oh ging durch die Reihen. Naja, das Gedicht an Berliner Kinder sollte besonders schön sein und bums mittendrin fehlte ein Wort. Man ist kein Automat. Also nochmal von vorn und siehe da, es lief. Ingo Reimann spielte trefflich Orgel. Ein guter Partner in Sachen musikalisch- literarisch, Plakatgestaltung, biographisches…

Und wißt ihr, wieviel zusammengekommen ist an Spenden, satte 261 € für Innenarbeiten. Kleiner Grundstock…Dacharbeiten, Schwamm, Orgeln werden eher bezuschusst von Lottomitteln und anderem, als zwingend wichtiger empfunden von den verantwortlichen Stellen….Der Pfarrer Bergmann hat schon einige bis jetzt ungehörte Anträge gestellt.

Aber unser Ringelnatz ist sehr gut angekommen. Dank auch den lieben Frauen, die alles so nett vorbereitet haben. Kaffee gekocht, Tisch gedeckt mit Wein, Saft, Plätzchen. Mensch bin ich froh trotz Erkältung das gut über die Bühne gebracht zu haben….Farbenfrohe, duftende Blumen geerbt, Flasche Wein und natürlich das Gefühl im Wertegang wieder ein Stück nach vorn gerutscht zu sein. Unsere Veranstaltungsorte bevölkern sich zusehens. Name birgt für Qualität. Benefiz für`n guten Zweck, ein besonderes Anliegen….

Uns allen wunderbare Erlebnisse, halten wir unsere guten Träume fest. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Hab mir eine Erkältung eingefangen irgendwo und seit Donnerstag früh…Muß natürlich sagen, das an geschwächte Pflanzen die Blattläuse gehen. Dieses Rauf und Runter Stimmungsmäßig, nun wieder einmal Minderwertigkeitsgedanken bei passender Gelegenheit…

Jetzt heißt es guten Mutes zu sein, froh das diese Erkältung sich bis jetzt in Grenzen hält. Nur Schnupfen und etwas Halsschmerzen. Gibt ganz viel Vitamine, Cistustee, Nasenspray, vor allem Ruhe. Zum Arzt konnt ich gestern auch nicht wegen ein paar freien Tagen. Das Plakat von unserer morgigen Veranstaltung hängt in der Gärtnerei. Wenn`s nicht noch schlimmer wird, ziehen wir das durch morgen in Isserstedter Kirche.

Bastel wieder Segensbriefchen zum verschenken. Füll die Zeit, schwitze vor mich hin. Vorhin meinte meine Musenschwester Roswitha, die Mutter hätte es so stark erwischt. Sie hielt ja mit ihren Reden alles in schach, am Dienstag zum Geburtstag. Und wie war das mit den Blattläusen…? Zu Familienfeiern sitzt man immer wie auf Kohlen…

Für den Besuch unserer Partnergemeinde aus Holland, bzw Abschlußgottesdienst in Nerkewitz, schreib ich gerade folgendes in bunte Briefchen. 40 sind schon fertig.

„Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen, mögest du den Wind im Rücken haben. Möge warm die Sonne auch dein Gesicht bescheinen, Regen sanft auf deine Felder fallen. Und bis wir uns wiedersehn, möge Gott seine schützende Hand über dir halten.“ Irischer Segen

Für uns alle… Denkt mal an mich morgen. Hoffentlich kommen ein paar Leute, wenn`s heißt Benefiz für`n guten Zweck…Alles gute zum Muttertag. Schönes Maiwochenende. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Zur Zeit winkt eine Erkältung aus nächster Nähe. Vitamin C im Anschlag, heißes Bier, Holunderblütentee, Olbastropfen, Wärme, etwas Ruhe. Hoffentlich kommt es nicht so arg. Nachher hab ich ein singen in der Altenburgerstraße und Sonntag erst mein großer Tag….Na mal schauen.

Letzten Sonnabend war eine schöne Geburtstagsrunde in der Pizzeria Roma in Erfurt. Zu Ehren von Bernd Heydenreich, des Redakteurs der Blindenzeitung Musezeit. Das war ein gelungenes Fest. Blinde, Sehschwache und Sehende beieinander. Es wurde viel gesungen und musiziert. Den Italienern gefiel dieses auch. Der Kellner lauschte auf`s Mandolinenspiel. Erstaunlich mit welcher Sicherheit sich die Blinden bewegen. Danke liebe Rosi, das ich dabei sein durfte. Von mir sind auch ab und zu unterwegs von Rosa aufgenommene Hörbeiträge in Musezeit. Sie hat immer ein kleines Aufnahmegerät dabei. Ja insgesamt ein gutes Beispiel von Hilfe zur Selbsthilfe.

Sonntag früh ist mir in Erinnerung. Es hatte geschneit. Der Winterdienst noch nicht überall gewesen. Laufe da von Krippendorf nach Altengönna und übers Feld erklingt Glockengeläut. Wahrscheinlich von Hermstedt. Das war schön. Winterluft, freies Feld, Glockenruf…Sonntag. In den Dörfern emsige, Schnee schiebende Bewohner, guten Tag junge Frau. Grüße zurück. Gottesdienst im warmen Gemeinderaum. Ein paar Besucher nutzen dieses Angebot. Für mich war auch wieder der Weg das Ziel. Beizeiten aufstehen, Natur erleben, lebendige Kirche. Aber dieser Glockenklang zwischen den Dörfern….“Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!“ ( Aus Osterspaziergang)

Uns allen Durchhaltevermögen auch wenn die Viren blöken.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Der schönste goldene Herbst umgibt, mir jucken die Wanderbeine und die Erkältung will sich nicht recht verabschieden….Außer Nasentropfen gab`s nichts weiter vom Arzt. Vitamin C, Kräuterschnaps, viel Äpfelstücken, Spaziergänge, Ruhe…Sogar die Heizung hatte ich schon an. Eigentlich sonst nur bei Frost. Lieber was anziehen….

Heut Vormittag ging`s raus mit der EXA den Herbst festhalten unter der Lobdeburg. Hab dabei einen Mispelbaum entdeckt. Sehr Vitaminreiche Früchte. Brauchen aber erst Kältegrade, dann sind sie weich. Na wenn erst die Novemberwinde kommen und am Baum rütteln…Na mal sehen wie der Film geworden ist? Nahaufnahmen von allerlei Blättern. Diese farbige Pracht, vergängliches Gold….Noch können wir genießen…Dann bleibt nur noch die Erinnerung im Herzen+ auf den Bildern….

Dem Hospizverein hab ich Adventskarten gespendet . Hatte so eine tolle Serie geknipst in der Gärtnerei. Und das pastell goldene Papier, mattes orange…Da ging die Seele auf….Irgendwas sinnvolles muss ja gemacht werden im Genesungsurlaub. Morgen geht`s zum Gottesdienst nach Lützeroda ins Kirchlein, verbunden mit einem Spaziergang. Bin gespannt auf die Lieder, die der Pfarrer ausgesucht hat. Bei manchen lässt sich noch die zweite Stimme singen. So mehrstimmiger Gemeindegesang ist doch was feines.

Sonntag werd ich wieder nach Falläpfeln Ausschau halten in der Krippendorfer Gegend. Rucksäcke solch praktische Utensilien. Dreimal Hoch auf den Erfinder!!!! Proviant mit genommen zur Einkehr. Zwischen Closewitz und Krippendorf ist eine Wanderrast, Tisch mit Bänken. Das milde Wetterchen dazu….

Uns allen schöne Momente ob nun in der Natur oder an anderen geliebten Orten…
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Inhalieren mit Kamilledampfbad, Thymiansaft, Schleimlöser, Nasenspray, Vitamine in Form von Obst+ Gemüse……Warten, Die Tage vergehen….Meine Hausärztin sagte, so eine Erkältung dauert ihre Zeit. Bis jetzt kein Antibiotika. Hoffentlich ist der 23.6.+24.6.2011 nicht gefährdet, zwei wichtige Veranstaltungen für mich. Medikamente gegen Erkältung zahlt die Kasse nicht mehr. Zum Glück gibt es noch Rester im Arzeneischrank und die guten unverkäuflichen Muster aus der Praxis. Kamille und Salbei ein hervorragendes Mittel zur vielseitigen Verwendung. Also Küchenschrank neben den anderen Tees. Knoblauch…..!

Meine Reise ist abgesagt. Schade, hatte mich so gefreut darauf. Aber unter diesen Umständen….Keine Belastungen, Ruhe hatte die Ärztin verordnet….Größere Wegstrecken über Land müssen bewältigt werden etwa um zum Stettiner Haff zu gelangen oder gar einkaufen zu gehen. Zur Ostsee 45 Minuten durch Wald und Heide bis an eine Kreuzung und dann mit dem Bus. Alles sonst kein Thema….Im September war noch etwas frei. Hoffentlich haben wir dann mehr Glück. Stellt euch vor am Mitwoch beim Fahrkarte zurückgeben, ist mir doch zweimal mein Chef über den Weg gelaufen. Komisch, man fühlt sich fast schuldig dabei gesehen worden zu sein. Wie beobachtet, was man da macht trotz Krankschreibung. Mal sehen, ob er noch etwas sagt deswegen. Die DB hat mir bis auf 15 € alles zurück erstattet. Ein neues Fieberthermometer, dessen Wirkungsweise noch richtig ergründet werden muss, ist jetzt mein eigen.

Diese Ehec Geschichte gibt sehr zu denken. Verseuchtes Gemüse in dem Falle Sprossen vom Bio Hof…..Verunreinigtes Saatgut? Irgendwie kommen mir da Geheimlabore aus dem kalten Krieg in den Sinn. Was wurde und wird nicht alles unternommen in der Biologischen Kriegsführung? Welche Schweinereien sind da am brodeln? Noch ausgeklügelter, unverfrorner, feiner…Da denke ich zum Beispiel an Bomben, die als Kinderspielzeug getarnt eingesetzt worden sind……
Wer weiß was das mit dieser Seuche auf sich hat? Lassen wir mal meine rege Fantasie beiseite. Mir tun die Betroffenen dieser Angelegenheit ganz schön leid. Das viele Gemüse, was vernichtet worden ist auch, Existenzen….

Meinem lieben Gemüsehändler bleibe ich treu. Neulich gab er mir überreife Aprikosen, die keiner mehr wollte. 12 Gläser köstliche Marmelade….Ist doch ganz gut Gelierzucker im Schrank zu haben und leere Gläser. Statt Kuchen Reiswaffeln mit Marmeladen Aufstrich. Darf doch nicht noch breiter werden. Nachher gibt es Salat mit frischen Ingwerscheiben+ Kräuter vom Balkon….

Liebe Pfingstgrüße aus Jena
von Musesuse

[Streiflichter…]

Read Full Post »

Wieder einmal krank geschrieben wegen Erkältung. Zum Glück liegt die letzte Krankschreibung ein Jahr zurück. Da hab ich mich doch ganz gut gehalten. Von Mai 2010 – jetzt. Trotz kaum geheizter Wohnung im Winter. Das Pfingstfest wird in meinem alten vertrauten Quartier auf der Insel Usedom verlebt. Ein kleiner Kurlaub kann nicht schaden. Lassen wir es ruhig angehen. So etwa wie im nachfolgendem Gedicht…..

SOMMERFRISCHE

Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
Mit einem grünen Reis.

Verstecke dich faul in die Fülle der Gräser,
Weil`s wohltut, weil`s frommt.
Und bist du ein Mundharmonikabläser
Und hast eine bei dir, dann spiel, was dir kommt.

Und lass deine Melodien lenken
Von dem freigegebenen Wolkengezupf.
Vergiß dich. Es soll dein Denken
Nicht weiter reichen, als ein Grashüpferhupf.

JOACHIM RINGELNATZ

Allen Schwestern und Brüdern, die auch gerade krank sind eine baldige Genesung
und sonst ein schönes Pfingstfest.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »