Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Cospedaer Scheunenbühne’

Vier Zuschauer nur zum Weihnachtsspiel. Kurze Variante, Scheunenbühne Cospeda, fünf Tage vor Weihnachten 2016. Dabei so lieb vorbereitet. Publikum als Gäste zum Heiligen Abend. Beginn dieser netten halben Stunde am Scheunentor, Empfang pünktlich 17 Uhr….

Lassen uns mit reinnehmen in Erwartung der Dinge. Früchtetee, Glühwein, Plätzchen, Lebkuchen für den leiblichen Genuss. Musische Familie nicht alltäglich, bestehend aus Tochter, Sohn, Mutter und moderner Großmutter. Probleme, Vorbereitung Weihnachtsabend, aber auch Gemeinschaft, stimmige Geschichte, Gedichte und Lieder…Am Platz liegen die Texte. Miteinander singen, hören, sehen…

Beim Lichterbaumsingen in Cospeda am 1.12.16, meinte jemand auf meinen Kommentar hin: "Wir sind das Volk der ersten Strophe. Ja der ersten Zeile sogar nur." Ich denk mir solche traditionellen Familien, wie heut gemimt, werden wohl immer seltener….

Seid nicht traurig, weil so wenig eurer Einladung gefolgt sind. Gerade sehr viel im kulturellen Angebot im Advent in und um Jena. Aber schön zu erleben gemischtes Ensemble, Jugend und reifere Jugend von der Scheunenbühne. Kleinere Theaterspiele eignen sich auch um mit ihnen anderswo Weihnachtsfeiern zu verschönern. Zeitig Orte suchen, Termine sichern….

Interessant, das die Tochter am Christbaum Kirchenlied anstimmt. Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar, so will ich diese Tage mit euch leben, und mit euch gehen in ein neues Jahr…Dietrich Bonhoeffer. Toller Text. Evangelisches Gesangbuch Nr. 637.

Euch lieben Mimen der Cospedaer Scheunenbühne alles Liebe und Gute, holt Sterne vom Himmel, lebt eure Träume, lebt euch, Kunst beflügelt…Schöne Weihnachten. Bin gespannt auf neue Begegnungen 2017, in diesem Ambiente KulturGut Cospeda. Herzliche Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Novemberabend, Cospedaer Scheunenbühne Junior mit ihrer Produktion: Schein der Welten.

Heißes Thema: Was die Welt im Inneren zusammenhält. Frage sucht Antworten. Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren spielen, mimen, suchen, finden ihre Versionen. Wer hier nur Unterhaltung vermutet, ist fehl am Platz.

Alter Stoff in Ansätzen, Faust- Mephisto- teuflisches Vergnügen. Moderne Fortsetzung. Figuren aus Romanen, möglicherweise Film- und Lesewelt der Theaterjunioren, interessantes Hinterfragen, spiegeln von Wünschen, Träumen, Hoffnungen, sowie negativer Zeitgeist, serviert im Hauptgericht mit offenem Schluss.

Begrüßenswert wäre, draußen vor`m Tor bei Glühwein weiter zu diskutieren. Oder zumindestens Abend nachwirken zu lassen, so fern das in unserer doch auch einlullenden, erschlagenden Welt noch geht….

Dem jungen Ensemble weiterhin viel Spielfreude, dran sein am Pulsschlag der Zeit, gute Ideen beim erarbeiten von ansprechenden Eigenproduktionen. Hab euch das erste Mal erlebt. Bin überrascht!!! Herzlichen Dank Spielleiterin Iris König, für die gute Pflege der beiden Bühnenpflanzen im Theaterbeet zu Cospeda. ( Scheunenbühne KulturGut alter Pfarrhof)

Heimwärts unter Laternen zu Papier gebracht. 16. November 2016. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Über einzelne Figuren aus dem neuen Stück von der Cospedaer Scheunenbühne, hab ich am Montag noch geschmunzelt. Die Ideen….Und muss mir eingestehen, wieder was nettes zu Papier gebracht zu haben. Kleine Werbung für Ensemble… Interessant, wie so was entsteht. Einen die Schreibmuse küsst. Gang durch die Nacht, Cospedaer Grund hinunter und horch im Wald rufen die Eulen. Plötzlich Anfang gefunden, Text floss. Bogen gespannt unter Laternen….

Ewig unterwegs gewesen. Durcheinander, Absperrungen rund um Busbahnhof, keine Bahn. Erst spät Information. Zum Glück nicht sehr kalt gewesen. Wartegemeinschaften. Aber eine Freude, mit meiner Schreiberei in der Hand bis nach hause. Kleine Bestätigung für mich. Ihr werdet`s kaum glauben, so was wie Minderwertigkeitsgedanken überkommen einen manchmal heute noch.

Mir ging`s nicht ganz gut nervlich am Sonntag. Gedichte gesprochen, Ablenkung…. Als sehr schön, empfand ich am steinernen Tisch unter Ulme und Linde, am Cospedaer Museum Abendbrot zu essen. Blick zur Spielstätte KulturGut, alter Pfarrhof. Weg war Kerzen gesäumt. Herzlich Willkommen, schwungvoll mit Kreide geschrieben, lachte von einer Tafel jedem Besucher entgegen. Ja man sieht die Liebe zum Detail. Glühwein erfreute frierende Gemüter. Mond schaute dem Treiben zu. Glöckchen klingen, ein Knarren und Tor öffnete sich…

Auch schreiben macht glücklich. Uns allen gute Anfänge, Ideen…und Sonne im Herzen, jetzt in dieser momentanen täglichen Dunkelheit…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Waldkauzruf kuwith, leuchtender Mond, ziehende Abendwolken, Sterne… Nächtliche Stimmungen, Oktobermusik…Cospeda, Closewitz, Lützeroda, baldiger Austragungsort für ein ehemals blutiges Spiel, 210 Jahre her. Schlachtnachstellung. Dabei sein mit Eintrittskarte, wenn die Truppen aufeinanderprallen…

Und was macht das Ensemble der Cospedaer Scheunenbühne aus dieser doch auch fragwürdigen Erinnerungskultur?

Ihre neue Produktion," Die Nacht vor der Schlacht." Wie sich ein Dorf auf Gäste vorbereitet. Amüsante Dialoge, Verwandlungen, unterschiedliche Charaktere, gekonnt dargestellte Typen, Begrüßungskultur…Kleine und große Wunder…

Ja möcht nicht soviel verraten. Kommt und seht, seid dabei, erfreut euch. Hebt den Becher auf diese wunderbare Truppe, angetan mit den Waffen des Lichtes und Rüstung des Wortes….Heutige Sonntagspredigt hallt nach…Laßt es rascheln in den Spendengläsern am Ausgang. Für eine gute Sache. Scheunenbühne dankt…

Waldkauz ruft, Oktoberkühle…Die Nacht…

Euch weiterhin gute Ideen, Spielfreude, Gesundheit, das nötige Geld für Veränderungen, Anschaffungen, gute Partner und Sponsoren. Liebe Grüße von Musesuse

PS: Text unter diversen Laternen an Haltestellen nach 22 Uhr geschrieben. Bombenalarm am Jenaer Busbahnhof…Sonntag der 9. Oktober 2016

Read Full Post »