Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Closewitz’

Mal wieder etwas der gefühlten Körperschwere paroli bieten mit einem Ritt auf Schusters Rappen. Zitronenfalter gaukelten über blaue Veilcheninseln. Ja die Leichtigkeit des Sein. Ein alter, neuer Wunsch. Herrlichster Sonnenschein, Wärme. Da hält`s einen nicht in seinen vier Wänden. Fotonachbestellungen zu dm gebracht für kommende Kreativstunden….

Frische Brise getragen vom Vogelgesang. Und die Knospen springen. Auf meiner Seite werden gerade ganz viel die Atmosphärischen Konflikte gelesen von Erich Kästner, wo`s heißt, raus mit die Blätter oder rin mit die Blätter oder was. Dies Gedicht werd ich auch nächsten Dienstag beim VdK sprechen in Jena, sowie beim Seniorennachmittag in Altengönna. Frühlingsprogramme im Aufwind.

Hoffentlich geht die gefühlte Schwere wieder. Vielleicht auch wenn die Beinmuskeln trainiert werden. Hab wenig gemacht im März. Außerdem seit letzten Jahr 10 kg zugenommen. Schmerzlich….

Schön die Jahneiche am Wasserturm vor Krippendorf, 1928 gepflanzt. Wahrzeichen in der Landschaft. Davor Sitzgruppe mit Tisch, Gedenkstein spendiert vom Burschen- und Heimatverein Closewitz 2014. Ganz rührig. Stromtrasse überspannt Feld und Auen. Ist doch ein gutes Ziel gewesen hier hoch zu wandeln. Noch etwas abgegeben im alten Cospedaer Pfarrhaus. Die ziegelroten Dächer von Closewitz sind momentan neben dem Feldgrün der einzige Farbtupfer.

Aber ihr sollt mal sehen, wie schnell alles im Wandel begriffen ist. Sonne wärmt mir den Rücken. Bin ohne Jacke unterwegs, im blauen unverwüstlichen Fleecepullover, helle Hose hochgekrempelt. So läßt sich doch ganz schnell eine sportlich aussehende Wandertracht zaubern. Na werd weiter ziehen. Wird frisch. Apfelstücken verzehren…

Was das Wochenende wohl alles so bringt? Bei gutem Wetter Straßenzeitung verkaufen auf dem Marktplatz. Kleine Ziele setzen…Endlich hat auch mein Berggarten einen neuen Besitzer gefunden. Franzi, gratuliere dir dazu. Freuen sich deine Bienen und ich erst. Seit Januar hing diese Angelegenheit in der Schwebe. Wieder ein Problem weniger. Garten ist mir alles um uns herum. Gottes Gärtelein..Da brauchts nichts eigenes mehr nur für mich. Bin froh, das die jungen Leute alles übernehmen, wie es ist. Könnte gern vorbeikommen…"Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün…."

Uns allen eine gute, hoffentlich beschwingte, leichtfüßige Zeit…Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Anfang der Woche war ich doch ein wenig sauer auf einen Beitrag der CDU über den 10. März 2012. Der Autor stellte unsere Ausstellungseröffnung unter die Rubrik Wahlkampf. Da kannste mal sehen, wenn so ein paar Fürsten auf der Bildfläche erscheinen…..Meinen daraufhin passend dazu geschriebenen Kommentar haben sie nicht freigeschaltet. Was solls…Zum Glück hatte die Politprominenz am 10. März sich bei zeiten vom Feld begeben bis auf die Kandidatin der Linken. Sonst wäre unser eigentlicher Anlass untergegangen. Gott sei Dank! Eigentlich muss man fast damit rechnen, wer sich solche Politiker mit einlädt egal aus welchen Gründen…..

Nun ist meine Traurigkeit verflogen. Es war doch ein ganz toller Tag in Closewitz. Sternstunden. In den Winterlingen hab ich noch zweimal gesungen und rezitiert. Den Herzschlag der Natur erleben mit lieben Spaziergängern….Wie erfüllten doch unsere Gesänge…Und das schöne warme Wochenende….Gestern endlich Frühlingsanfang. Habe am Nachmittag eine Musikalisch- Literarische Veranstaltung gehalten in Stadtroda. Es wurde sich unterhaltsames gewünscht. Nur zu. Morgen wird`s etwas zum Frühlingsfest der Volkssolidarität geben in Winzerla. Muss noch mal das Programm durch gehen. Aber denkt ja nicht, das es da Banknoten regnet….Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen….Bin aber trotzdem zufrieden.

Liebe Grüße von Musesuse

BLUMEN SIND DAS LÄCHELN DER ERDE

Read Full Post »

Die Tonsusi war mal ein Geschenk meiner Mutter. Sie hat Töpferin gelernt als ersten Beruf in Bürgel. Kleine Vasen, Kacheln mit Tiermotiven, Pflanzgefäße und anderes entstand in ihrer Hobbywerkstatt. Der ganze Garten ist voll solcher schönen Dinge. Steckenpferde…Malen, singen, schreiben. Mit Vater ist es ähnlich. Musizieren, schreiben, singen, malen. Da wißt ihr auch woher unsere Leidenschaften kommen für`s singen und kreative….

Spiegelungen begeistern mich wie hier in Onkel Orjes Fenster. Dieses Foto hängt auch in der Ausstellung zusammen mit einem sehr schönen Gedicht, Frühlingsnacht von Hildegard Jahn Reinke. Fenster haben oft etwas magisches. Augen eines Hauses…..

Dieses Bild mit dem Winterlingswunder habe ich 1997 aufgenommen. Da sieht man mal, wie doch die Jahre dahin gehen. Die Gemeinde Closewitz ist sehr rührig. Es wurden Bänke aufgestellt, der Weg befestigt, Geländer angebracht, Bildtafeln aufgestellt. Für`s leibliche Wohl wird gesorgt mit Kaffee und Kuchen. Halb Closewitz ist fleißig am backen. Morgen Nachmittag ca 15 Uhr, werd ich nochmal in den Winterlingen singen zur Gitarre und Gedichte sprechen. Hoffentlich sind sie noch nicht verblüht…..

Uns allen ein sonniges Wochenende.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Der erste warme Tag nach dieser Kaltwetterperiode. Mich zieht es hinaus nach Closewitz in die Winterlinge, mit der Gitarre. Ein Wellnessnachmittag, Aktivurlaub in blühender Aue. Mit weit geöffneten Blüten lächeln sie der Sonne entgegen. Lange wird es wohl nicht mehr dauern, dann ist diese Pracht dahin. Aber ich genieße heute dieses kleine Wunder. Verweile doch du bist so schön…..Blauer Himmel getragen von den noch kahlen Bäumen….Ein Zitronenfalter tanzt über den gelben Blütenteppich…

Spaziergänger flanieren den Weg auf und ab. Dazwischen mein Gesang im Wechsel mit dem Gezwitscher der Vögel. " Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün…" Viele freuen sich in dieser wunderbaren Natur ein kleines Kulturprogramm zu erleben. Mir tut es auch gut….Ja die warmen Sonnenstrahlen verführen….Am Sonnabend werd ich nochmal hierher kommen und singen. Einmalige Gelegenheiten….

Nun wird mein Bänkchen wieder beehrt in Cospeda. Habe extra einen Lappen mitgenommen und etwas Wasser, um die Vogelschisser wegzuwischen. Die Bank steht unter einem Holunderbusch. Hinter mir wiehern die Pferde im alten Pfarrhof. Spatzen schilpen, Insekten schwirren. Werd den kleinen Sekt hier trinken, den mir gestern eine ältere Dame geschenkt hat im Seniorenheim. Ist doch schön, wenn man nicht ganz und gar vergessen wird. Na wenigstens gab`s ein Wasser und natürlich die Freude der Bewohner. Das tröstet doch über vieles hinweg.

Schön diese dörfliche Beschaulichkeit von Cospeda. Später Nachmittag. Sonnendurchflutet mit Vogelkonzert. Singe noch ein wenig in den Abend….

Lassen wir uns alle anrühren von erwachender Natur und linden Lüften….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Hier ein paar Infos zu unserer Veranstaltung "Frühlingserwachen" am 10. März 2012 in Closewitz.

Eine Veranstaltung der Evangelisch- Lutherischen Kirchgemeinde Altengönna- Kirche Closewitz.

Zusätzlich zur Eröffnung der Ausstellung in der Closewitzer Kirche, ist im Angebot das kleine Closewitzer Naturwunder zu bewundern….Winterlings Blüte auf knapp 2 ha. Bitte festes Schuhwerk anziehen, der Weg könnte schlammig sein.

Programm: 14.00 Uhr Treff auf dem Dorfplatz, Wanderung zu den Winterlingen ( ca. 1 km ) mit Erläuterungen.

15.00 Uhr Kaffee und Kuchen in bzw. an der Kirche

16.00 Uhr Buntes Frühlingsprogramm mit Liedern und Gedichten
( Orje und ich ) und Eröffnung der Ausstellung.

Na hat jemand Lust? Mal sehen ob uns das Wetter halbwegs hold ist. Freuen uns schon darauf.

Liebe Grüße von Musesuse, Pfarrer Krause und Gemeindekirchenrat Dr. Grunow

Read Full Post »

Dienstag Abend Chorprobe im Martin Niemöller Haus. Kirchenchor Lobeda eine nette Gemeinschaft. Wir üben gerade etwas ganz interessantes eine Jazzpassionsmusik von einem Herrn Ruppel. Gosplig, modern. Also wenn da nicht dieser ernsthafte Text wäre, so könnte man von einem echten Knaller sprechen. Musik die bewegt, die unter die Haut geht. 2001 haben wir das schon mal aufgeführt. Mir ist es, als erst vor kurzen gesungen. Mensch die Zeit….

Das erlebte ich auch bei der Fotoausstellung im gleichen Gebäude. Ein junger Biologe hat da ausgestellt. Bildbearbeitung vom feinsten. Hat mich zwar frustriert und ganz klein werden lassen. Na ja jeder hat sein Stil. Um heute in eine Galerie zu kommen, muss man sonst wie technisch ausgefeilt sein…So scheint es. Aber trotz allem Fortschritt, meiner alten EXA bleib ich treu. Hoffentlich gibt es noch recht lange Filme. Kreativität und gute Ideen sind auch hier gut umzusetzen mit so einem alten Mädel an der Hand.

Übrigens unser Vernisagetermin am 25.2.2012 in der Kirche in Closewitz, ist verschoben auf den 10. März 2012 um 16 Uhr. Thema Erwachen und Auferstehung. Mit Fotos bebilderte Gedichte aus meinem Reportoire. Bin gespannt, was wir alles an der Wand aufhängen können. Eigentlich umfasst diese Austellung 22 Bilder und Texte. Kirchlein ist recht klein. Habe da ein paar Lieblingsfotos, wenn schon nicht alles Platz findet, dann wenigstens diese mit den passenden Gedichten. Ein schönes Programm wird`s auch geben Lieder von Onkel Orje gesungen und Lyrik gesprochen von mir. Mal sehen… bin gespannt….Nehme auch die Gitarre mit um zum geselligen Teil noch ein wenig zu singen. Hoffentlich ist es nicht so kalt, das unsere Besucher gleich wieder davon laufen….Bitte warm anziehen…

Diese Ausstellung wird parallel zu den Winterlingen im Jenaer Rautal sein. Stellt euch vor in einem Tälchen am Rande der kleinen Großstadt Jena ein gelber Teppich von vielen, vielen Blütchen. Nicht nur von zahlreichen Insekten besucht an wärmeren Tagen im Frühjahr sondern auch von zahlreichen Schaulustigen. Aber zieht gutes Schuhwerk an. Oft ist durch das rege Begängnis der Weg matschig. Die Closewitzer lassen sich zur Blütezeit etwas einfallen. Kaffee und Kuchen wird da angeboten…Initiative ist gefragt. Wenn`s jetzt vielleicht doch etwas wärmer wird, werden die Winterlinge bestimmt bald blühen.

Eine gute Woche euch allen.
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »