Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Bibelzitat’

Bin wieder auf Tour in der Krippendorfer Gegend. Allerdings hat die Predigt eine wichtige Frage für mich offen gelassen. Wie gehe ich mit radikalen Andersdenkenden um? Bibelzitat so ungefähr. “ Du siehst den Splitter in deines Bruders Auge aber den Balken in deinem siehst du nicht…“ Eigentlich hätte hinterher ein Gespräch folgen müssen. Vielleicht darf man das alles nicht so ernst nehmen….

Gestern waren in Jena Demos gegen Rechts angesagt. Leute eine gespenstische Stimmung im Stadtzentrum. Ob das nun auch dem Einzelhandelstreik geschuldet, kaum ein Geschäft hatte geöffnet. Auf dem Markt 6-7 Stände, Massen an Polizei. Dazu noch der graue Himmel. Sehr beklemmend alles, wo sonst buntes Leben blüht….Bin geflohen wieder nach Lobeda, nachdem ich zwei liebe Christen in Jenas guter Stube gesegnet habe. Von unserem Pfarrer solch schönen Segen sagen lassen.

So geht nun alle in die kommende Woche, nächste Zeit .
Mögen Deine Augen den Himmel stehts offen sehen und Deine Füße der Erde treu bleiben.
Möge Dein Herz zur Brücke werden für Gottes leitende Gegenwart in dieser Welt, so wie sie ist.
Der Herr segne Dich und behüte Dich. Der Herr lasse leuchten Sein Angesicht über Dir und sei Dir gnädig.
Der Herr erhebe Sein Angesicht auf Dich und gebe Dir Frieden. Amen.
Uns allen eine gutes, sommerliches Miteinander im jetzt und morgen. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Der Mai hat uns wieder. Hinaus in die schöne Natur, Gitarre im Gepäck. Den ersten Kuckuck gehört nahe Porstendorf. Das liebliche Gönnatal…." Im schönsten Wiesengrunde ist meiner Heimathaus…"Davon schwärmte eine nette Frau aus Neuengönna, die mich auf einen guten Kaffee einlud. Später den Maibaum besungen. Alles schien verlassen. Nur ein paar Männer räumten vom Vortag, Maibaumsetzen die Bänke und leeren Flaschen weg. Ziehe weiter.

Am Naturlehrpfad lockt mich ein Rastplatz Wasser, Brot,+ Äpfelstücken auszupacken. Pusteblumen schauen zu. Blauer Wiesensalbei, gelbe, mir unbekannte Blüten grüßen, Vogelgesang, Bachrauschen. Auf der Landstraße fährt in Abständen ein Auto vorbei. Mal sehen, wie lange sich das Wetter hält. Heut durchwachsen. Zwei Wanderer gesellen sich dazu. Mit ihnen etwas gesungen. Beglückt ziehen sie weiter. Wieder eine Freude bereitet.

Gestern war ich zum Belastungs EKG beim Kardiologen. Gute Nachricht, das Herz ist in Ordnung. Der Arzt meinte, vielleicht gehen die kleinen merkbaren Unregelmäßigkeiten auch wieder. Na wenigstens ist die Angelegenheit abgeklärt. Seit meinem Sturz im Dezember läuft da was anders. Dachte schon an eine Medikamentenunverträglichkeit. Aber die ungewohnte Radelei gestern in der Praxis, hatte mich ganz schön geschafft. Geschafft und froh über das Resultat dieser Untersuchung.

Sonnenschein, Vogelgezwitscher, Wärme, Lenzenmonat Mai…Bestimmt gibts heut noch ein Gewitter. Werd weiter ziehen durch die Dörfer im Gönnatal. Hier und dort einen Maibaum besingen oder eine offene Kirche. Ein schönes Bibelzitat beflügelt mich.
" Die auf den Herren harren, kriegen neue Kraft das sie auffahren mit Flügeln wie Adler, das sie laufen und nicht matt werden, das sie wandeln und nicht müde werden." Jesaja 40, 41.

Steht im Evangelischen Gesangbuch unter dem Lied Nr. 170. Komm Herr segne uns. Worte die Kraft geben. Gut sie abschreiben, griffbereit aufbewahren, verinnerlichen…

Uns allen eine erfüllte, segensreiche, fröhliche Zeit. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »