Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Berg’

Leute, ich hatte einen tollen Traum von einer Bergbesteigung. Mit Begeisterung ging es über den Sattel, das Schmirner Tal entfernte sich zusehens……Bergwasser, Dohlenrufe, Kuhglocken und das schroffe Gestein…..Erinnerungen aber auch ein Stück richtungsweisend……

Der Alpenurlaub grüßt in greifbarer Nähe…..und zum anderen müßte wieder mal das Gewicht reduziert werden….142 kg ist ein Grenzbereich….Unwohlsein, Kurzatmigkeit die Folge……Vor 12 Jahren gelang es mir von 140 kg herrunter zu kommen. Immerhin auf 116 kg. Irgendwann schleift`s halt immer….Disziplin lässt nach….

Meine Hausärztin hatte mir einen Ernährungsplan aufgestellt aus sechs Mahlzeiten bestehend…. Über den Tag verteilt 1200 kcal. Reichlich Wasser, Tees, ungesüßte Getränke… Früh eine Scheibe Brot mit Aufschnitt. Zwischenmahlzeit einen Apfel oder kleinen Jogurt. Mittagessen eine Portion. Zum Kaffee einen Apfel (Obst) oder Stück Kuchen oder Jogurt. Abendbrot ein Scheibe Brot mit guten Sachen. Kann auch Kaviar sein, Lachs, halt was gutes….soll doch Spass machen. Und später ein Glas Wein oder Sekt oder kleines Bier. Nicht zu spät ins Nest, sonst meldet sich der Hunger wieder….Ausreichend Bewegung, Strukturen….

Der Berg ruft….Drückt mir mal die Daumen…..Heute fange ich an…..Lebensqualität erhalten, verbessern…..Ihr seht es geht aufwärts…..Möchte ja noch so vieles, wachsen..Pflanze sein mit vielen bunten Blättern……Dank dir du lieber Traum……

Halten wir unsere Träume fest. Was gut ist und möglich, in die Tat umsetzen….Viel Freude dabei….Habe angefangen zu trainieren….
Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Seid ihr schon mal kurz vor dem Dunkel werden auf den Berg gestiegen? Aber wir, vor allem ich von einer unbändigen Lust gepackt, mit Rucksack und Gitarre auf die Johannisberg Horizontale zu gehen. Der gute Lothar fast 77 jährig brav hinter her. Habe kräftig geschwitzt mit meiner Schwungmasse von 130 kg, die Serpentinen hinauf. Das tut gut und liebe Leute die vielen Blumen, untergehende Sonne, Fernsicht, das liebe Lobeda im Tale. Auf der Horizontale ein wenig vor mich hin gesungen. Am 4.6.2010 wünscht sich unsere Pastorin ein halbstündiges Programm zu ihrer Silberhochzeit. Und überhaupt, am liebsten übe ich in der Natur meine Lieder und Gedichte. Da geht nicht nur der Mund auf, sondern auch das Herz. Schön war es heute in der Abenddämmerung, ein Wind erhob sich am Berg, die Lichter leuchteten unten. Gerade zur rechten Zeit kamen wir an der beleuchteten Lobdeburg an. Hier natürlich noch zwei alte Lieder gesungen. Wann hat man schon diese Stimmung, hereinbrechende Dunkelheit und dieses alte, in orangenen Licht gehüllte Gemäuer? Unser Weg schimmerte hell. So kamen wir sicheren Fußes nach Lobeda zurück. An der Wiese über dem Klinikum, veranstaltete Familie Fledermaus wahre Flugkünste. Weiter unten brannten die Lampen am Weg und meine Uhr zeigte 22 Uhr an. Das hat uns beiden gut getan, dieser Ritt durch den Abend mit seiner befreihenden Wirkung. Ja verrückte Ideen….Schön das auch der Lothar noch gut zu Fuss ist. Das hält nicht nur ihn jung und vital.
Euch allen einen erlebnisreichen Sonntag und eine gute Woche, wünscht von Herzen Musesuse.

Read Full Post »