Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Bandprobe’

Leute heut beflügelte mich etwas. Jawohl ihr habt richtig gelesen, der Geschirrspüler in der Gärtnerei. Wie ich da so kehre begleitet vom rythmischen stampfen des Gerätes perlten die Melodien…Rein ins Ohr, in den Raum…Irgendwie kannst`e zu vielen intuitiv singen. Das Erdbeern topfen ging gut von der Hand…Spüler im Kopf, Sing- Sang rauf und runter. Da vergeht die Zeit. 5 Kisten voll getopft. Mein Schwung ist bestimmt noch von gestern.

Schon die Leute vom BdV in Eisenberg, wollten mal hören wie`s klingt, wenn ich die Sau rauslasse nach getaner Veranstaltung. Und die Bandprobe erst in Lobeda- West von Kollege + Kumpel…Bassgitarre, Schlagzeug. Letzteres erschien mir gar nicht mehr so laut. Nun herum experimentiert mit gesungenen Texten, vornehmlich Gedichte am Mikro. Freier Jazz. Das hat gefetzt.

Goethe hätte bestimmt seine Freude gehabt, der ewig Jugendliche Liebhaber. Über allen Gipfeln ist Ruh jazzig aufgefrischt…Kontrastreich, farbig. Warum nicht. Gegensätze die einander nicht ausschließen. Und wer weiß, wem`s da vom bloßen hören die Schuhe auszieht? Naja, man muss sowieso auswählen, wer das mal vorgespielt bekommt….

Hat richtig Spaß gemacht, nüchtern Texte in Töne zu kleiden. Bei den ganzen stimmlichen Kapriolen geht`s ohne Prozentiges besser. Sonst gibt Frau zu viel Gas. Heiserkeit die Folge…Sven meinte zum Schluss" Das müssen wir ausbauen..".Finde jeder sein Ventil…Und wenn`s der Geschirrspüler ist.
NUN AN ALLE…SINGT MAL WIEDER…. NICHT NUR EIN FROMMER WUNSCH…SINGEN BEFREIT….

Genießt das spätsommerliche Wetter, die nächsten Tage, Wanderungen, Gartenfeste+ weiteres. Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Jetzt hat`s mein Gebiß noch richtig entschärft beim Abendbrot. Weiches gegessen..Naja war halt schon angebrochen. Werd ich morgen früh mich gleich mal auf die Socken machen zum Zahnarzt. Wenigstens nicht im Urlaub passiert. Mit etwas Glück ist es vielleicht bis Freitag wieder ganz….

Wenn man so seine kleinen Singereien hat, passiert oft irgendwas denkwürdiges. Vorhin bei der Epilepsieselbsthilfegruppe bekam jemand einen Anfall. Schnelle Hilfe war zur Stelle. Auch in Seniorenheimen gibt`s Leute die von schwerer Krankheit geprägt was schlimmes rufen müssen. Früher Lehrer gewesen, hochintelligent und dann sowas. Wer weiß ob sie das noch merken…Zwänge sind schon etwas schlimmes…

Spreche meist noch den Aronitischen Segen hinterher und laut ertönt kacken…Man kann diese Leute ja nicht wegsperren…Muss sie integrieren in der Gemeinschaft. Natürlich dann mit bösen Kommentaren aus den Reihen der anderen bei Ausrutschern..Also ganz ehrlich Altenpflege ist schon ein hartes Brot….Hut ab vor den rührigem Pflegepersonal, die mit all ihrer Liebe da Dienst tun. Ich könnte es nicht….

Aber schön war es vorhin bei der Bandprobe eines Arbeitskollegen. Das ist das richtige Kontrastprogramm gewesen zur Nachmittagsmugge. Sich auf Musik einlassen, wie auf einem Wasserbett. Intuitiv singen zu Schlagzeug + Bassgitarre….Sven meinte, kannst ruhig wiederkommen zum Abschied…Irgendwie hab ich das gebraucht….

Mal sehen, was der morgige Tag alles bereit hält? Neben diversen Arztbesuchen, Gärtnereiarbeit auch ein Staudeneinkauf für`s Kleinertalseniorenheim in Winzerla. Dachte da an farbenfrohe Herbstastern, Schleierkraut, Taglilien, Tulpenzwiebeln, Winterlinge+ Herbstzeitose…Wird gleich am frühen Nachmittag von Heimbewohnern und der rührigen Frau Morgenrot gepflanzt…..Mein Projekt Blumen für die Vase….

Nun ihr alle in nah und fern alles Liebe und Gute…Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »