Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Balkon’

Sterne leuchten am Himmel. Verkehr rollt Stadtein- und auswärts. Sitze auf meinem Balkon im Plattenbau beim Weine. Mein kleiner Garten links und rechts neben mir in großen Kübeln. Herbstastern, die ich so liebe, Erdbeer, Salbei. Ja sehr wichtig bei Halsgeschichten Blätter kauen.

Sonnen liebendes auf dem Fensterbrett. Sommerblumenmischung ausgesät. Später nach Keimung wird`s in die Kästen vereinzelt, in denen jetzt noch munter Gras sprießt, sich Donatas Windmühle dreht neben einem Löwenzahn.

Heut wird ausgesetzt mit Ringelnatz üben. Ungefähr 5 mal durchsprechen vorher, reicht für Auftritte. Es ist Repertoire+ 6 neue. Meine mittelste Schwester hatte heut Geburtstag. Feines Essen gab`s. Eltern waren da. Hab ein wenig Angst vor solchen Feiern. Familie kann auch anstrengend sein. Einige stellen sich dar, das Geburtstagskind hat nichts zu sagen. Oft bleibt da nur der Griff zur Flasche….Deswegen feiere ich nicht mehr gern mit den Meinigen, sondern gehe in die Natur oder zur Mugge.

Na kommt noch das versprochene Gewitter? Und der Verkehr rollt. Fenster blinzeln, Fahrstuhletagen leuchten. Sehr gefiel mir meine Wortschöpfung in einem Brief. Strohfeuer in der Melancolie des Dasein. Die Aktionen, Muggen, Auftritte…Ihr werdets nicht glauben manchmal tauchen bei passenden Gelegenheiten heute noch Minderwertigkeitsgedanken auf. Kann noch das Erbe der schweren Kindheit sein+ spätere Prüfungen…

Nur gut, das ich in allen Lebenslagen Texte üben kann. Was besseres als Gedichte lernen+sprechen gibt`s nicht für mich. Ablenkung, Konzentration erhalten in von Zuständen geprägten Momenten. Auftritte, Aktionen die Strohfeuer…Morgen bekommt das Seniorenheim am Kleinertal noch eine kleine Gartenspende vorbeigereicht. Rest Saatgut vom Sonntag Kantate in Rödigen, Schnittlauch, Erdbeern, Kohlrabi. Freuen sich schon darauf….

Na schlaft alle schön und morgen ein gutes erwachen, sonniges Gemüt. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Ja, ja die Vollbremsung der Straßenbahn hatte es in sich. Eine angebrochene Rippe. War erst spät beim Arzt. Nun den ganzen Winter krank geschrieben will Frau doch nicht schon wieder fehlen. Bei solcherlei Frakturen gibts nur Schmerzmittel…..Brustkorb ist ne doofe Ecke. Das tut mehr weh als gebrochene Kniescheibe. Zum Glück ist nichts mit der Lunge.

Bin ernährungsmäßig wieder auf die gute alte Butter gekommen. Mm Butterbrot und warmes, weichgekochtes Ei darauf. Zwar etwas läufige Angelegenheit aber lecker. Im Supermarkt lasse ich meine Blicke schweifen nach verbilligten Lebensmitteln. Also Sachen am Verfallsdatum. Gestern Champions zu Mittag + Butterbrot, heut Hühnerflügel, Packung Apoldaer Wurst. So lassen sich die eigenen Ausgaben noch minimieren. Paradox, um anderen eine Freude zu machen, seh ich nicht so aufs Geld…..

Meine kleinen Projekte….Dem Seniorenheim am Kleinertal in Winzerla schöne Stauden geschenkt. Klassische Blumen wie Lupinen, blauer Rittersporn, türkischer Mohn, Stockrosen, Pfingstrosen. Die bepflanzten Beete sind eine Anlaufstelle für die Heimbewohner. Konzept, gemeinsam Gestalten wir unser Zuhause, wer noch kann. Pflegearbeiten, Ernte, Aussaat….Das Insektenhotel bekommt einen Ehrenplatz. Na werd schauen, was sich alles getan hat zum nächsten Monatsgeburtstag. Schwertlilien wären auch noch etwas. Typische alte Blumensorten. Viele der Senioren hatten früher einen eigenen Garten….Ganz großen Dank der Sozialarbeiterin Frau Morgenrot für ihr Engagement.

Nun erstes Wochenende im April. Hab gestaunt, auf dem Markt wurde schon Sommerbepflanzung angeboten. Pelargonien, Betunien, Tomaten…Noch ist April+ Möglichkeiten von Nachtfrost und Schnee. Kaufen die Leute halt zweimal. Kurbelt die Konjunktur an….Müßte mal richtig regnen. Die Saat würde nicht aufgehen. Landwirtschaft hat große Probleme. Mal sehen, wie`s die nächsten Wochen weiter geht.

Morgen zum Sonntagscaffee in der Neugasse 13 zeig ich Ägyptendias, Impressionen meiner Reise von Januar 1997. Luxor, Tempelanlagen, Nil, rotes Meer. Hatte zwar kein Tagebuch geschrieben aber kann noch etwas erzählen dazu. In den Neunziger Jahren teuren Diaprojektor angeschafft für Reisevorträge. Selbiger ist jetzt aus seinem Dornröschenschlaf geweckt worden. Muss direkt mal schauen, was in den Diakästen alles schlummert…Gibt doch dankbare Addressen, die sich über einen Lichtbilderabend freuen….

Und auf der Straße rollt unablässig der Verkehr Stadtaus+ einwärts. Auf meinem Balkon grünt es. Die Monatserdbeeren sind ein Hingucker. Blick ins Weite, Sonne, Platz innerzuhalten bei Kaffee, Tee, Wein…Leider müssen wieder ein paar Bäume daran glauben, wenn eine Zufahrt für die Feuerwehr gebaut wird an der Balkonseite. Die Sicherheit…Gel liebes Stiefmütterchen, was sagst du dazu? Was doch ein größerer Topf mit guter Erde ausmacht. Blumige Begleiter in luftiger Höhe..

Na uns allen ein schönes Wochenende + guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Gestern bin ich mit dem topfen in der Gärtnerei fertig geworden. Einige Wochen Balkonpflanzen, Tomaten und anderes getopft. Ja was länger stehen bleibt und nicht gleich gekauft wird, braucht dann ein wenig Zuwendung. Die Tomaten müßtet ihr mal sehen….Von der Jungpflanze zum stattlichen Gewächs reich mit Tomaten behangen in verschiedenen Formen und Größen. Da kommt Freude auf. Hoffentlich finden sich Käufer, die noch ein freies Plätzchen auf dem Balkon oder der Terasse haben. Auch zum verschenken gut. David, ein lieber Freund hat sich am Montag riesig über eine gelbe Tomate gefreut für seinen sonnigen Balkon.

Beim topfen ist es wichtig den Wurzelballen etwas aufzulockern. Entsprechende Erde und genügend große Töpfe. So eine Tomate braucht schon mindestens einen 5 Litertopf wenn nicht größer. Außer den kleinen Sorten, da reichen auch 3 Litertöpfe. So ein Sack Blumenerde und einige Töpfe verschiedener Größen liegen bei mir auf dem Balkon. Läßt sich gut verwenden für den Hausgebrauch. Mal hatte ich Buntnesseln vermehrt durch Stecklinge. Letzten Herbst Blattkakteen. Für diese muss natürlich Kakteenerde her. Usambaraveilchen lassen sich auch gut vermehren. Steckt einfach ein Blatt mit dem Stiel in die Erde. Braucht etwas Zeit. Nicht gleich verzagen, wenn es nicht beim ersten Versuch gelingt. Gärtnern auf dem Fensterbrett…..

Jetzt kommt die Kraft wieder zum Glück. Nach dem Besuch der Nervenärztin vor einiger Zeit ging kaum noch etwas. Komisch, was so ein Gespräch bewirken kann. Hemmende Beeinflussung auf den Patienten. Mein Sohn hat nach so einem Arztgespräch wieder mit dem rauchen angefangen…..Montag gehts los in die Alpen mit Verwandten. Tapetenwechsel, Urlaub…dem Gesange fröhnen, Texte festigen….Stabilität….Kondition…Kraft tanken….

Liebe Grüße von Musesuse

Read Full Post »

Die untergehende Sonne verwöhnt mit ihrem Licht. Und dieser Tag, der sich zu Anfang so grau zeigte….verglänzt in der Dämmerung Seligkeit. Fensteraugen in der Hausfront gegenüber leuchten rot-golden. Hier auf meinem Balkon werde ich ausharren bei einem guten Weine. Unten die Straße schläft nicht. Um der Bäume Geäst windet sich ein grüner Schleier. Ja die warmen Lüfte, die linden…Wie es bei Ludwig Uhland heißt im Frühlingsglaube: Die linden Lüfte sind erwacht, sie säuseln und weben Tag und Nacht….

Was das doch so ausmacht. In den Gärtnereien und Märkten ist Hochbetrieb, Straßenkaffees gut besucht, die Liebe blüht…. Am Sonnabend erstmals gesehen ein Ringelnatterpärchen Haut an Haut durch die Büsche schlängeln. Wobei die Natterin ihren viel kleineren Liebhaber halb auf dem Rücken spazieren fuhr. Mal sehen ob das mit meiner Bank klappt? Da müssen erst einige Behörden passiert werden. Seit dem wieder aufflammen dieser Idee gehts mir richtig gut. Die Früchte wollen vom Traumbaum gepflückt werden.

Heute zweiter Auftritt mit den 13 Monaten von Erich Kästner, vor Senioren mit anschließenden singen. Schön war es für alle. Vorher noch etwas Traubenzucker genommen. Rosa hatte wieder ihre Volksliedimprovisationen auf ihrer Flöte gespielt, zwischen den Gedichten und zu den Liedern. Bei dem Lied alle Vögel sind schon da, hab ich alle in der vierten Strophe piep, piep singen lassen. Da war die Freude groß. Meine Mutter meinte nach meinem Bericht vorhin:" Du bist aber begabt…" Anfang des Jahres hatte ich den Eindruck, das sie erst jetzt gemerkt hat…. Auch aus früheren Mauerblümchen kann eine Sonnenblume werden. Die Jahre wie die Wolken gehen….

Der Horizont verschwimmt. Lichter leuchten im Beton, tatütata in der Geräuschkulisse begleitet vom flöten der Amseln. Was werd ich wohl pflanzen auf dem Balkon? Kräuter? Salbei ist gut über den Winter gekommen. Vielleicht Minitomaten? Ist ja noch Zeit. Tee trinkt sich auch gut aus dem Weinglas. Prost du schöner Montag…..! So ein Tag so wunderschön wie heute…..

Laßt euch alle vom Frühling verwöhnen…..
Alles Liebe wünscht von Herzen Musesuse

Read Full Post »

"Alle Jahre wieder", dachte ich mir heute beim abhängen der Ostereier in der Gärtnerei. Büsche und Bäume die Österlich bunt dekoriert waren, schmücken sich mit grünen Blättchen oder blühen zauberhaft. Zartes frisches grün. Feine Blütenschleier wehen. Der Winter scheint vorbei zu sein. Zu mindestens in unseren Lagen hier um Jena herum. Was die linden Lüfte so aus machen. Die Kunden kommen recht zahlreich in unseren Verkaufsgarten und füllen ihre Körbe. Die kleinen Besucher beleben das Spielschiff auf dem Gärtnerei Gelände. Bald wird bestimmt auch wieder das Frosch Konzert zu hören sein im Teich oder in den Wasserpflanzen. Gemüse Jungpflanzen im Erdtopf und Kräuter laden ein zum Selbstversuch auf dem Balkon oder Garten. Ich habe bei mir Zwiebeln gesteckt in die Blumenkästen. Gesäte Blumenmischungen, die nicht so hoch werden, gedeihen auch gut in Töpfen und Kästen. Manches kommt von allein jedes Jahr wieder. Es gibt viele gute Möglichkeiten. Nur Mut zum ausprobieren. Die Freude etwas wachsen zu sehen in unseren näheren Umgebung, beglückt unser Herz. Und nicht jeder hat das Glück in einer Gärtnerei zu helfen oder einen Garten zu besitzen. Jetzt ist Feierabend für die Kollegen. Die Räumlichkeiten werden getrocknet sein, nun noch den Eimer weg gestellt. Morgen zum Sonnabend wird noch das große Büro gereinigt, das habe ich heute Abend nicht mehr geschafft.
Viel Freude im Garten und Balkon wünscht Musesuse

Read Full Post »