Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Ablenkung’

Pfingstsamstag grüßt kühl, regnerisch. Na dem Wetterbericht nach, Pfingsten durchwachsen, wechselhaft. Möglicherweise die Eisheiligen. Bin froh mein Einkauf gestern getätigt zu haben. Bestimmt heut übervolle Supermärkte, Warteschlangen an den Kassen. Zwei Feiertage, verlängertes Wochenende. Falls es nicht reicht, Tankstelle. Mach ich mich nicht verrückt.

Heut früh Erhardt Gedichte im Kopf gehabt, die warten gelernt zu werden. Da kannste mal sehen, was wiederholtes laut lesen doch ausmacht. Nun natürlich gleich Buch her und vervollständigt. Noch festigen in der nächsten Zeit, flüssig sprechen und fertig sind die Zugaben für mein Heinz Erhardt Programm. Isserstedt hat was gebracht für mich, neue Impulse. Vermutlich Vater des unruhigen Kindes, der mir in der Pause noch etwas hübsches aufsagte. Ein Teil dieser 5 neuen Texte von Erhardt.

Ja sonst froh, letzten Tage rumbekommen zu haben. Kraft fehlte, ging gerade so. Gepufftes Quinoa seit Donnerstag wieder im Einsatz. Und da rät mir die Ärztin mehr Bewegung. Gut gesagt, wenn man zusehen muß kräftemäßig über die Runden zu kommen. Dazu erst wieder gemerkt, doch öfters auf dünnen Eis unterwegs zu sein. Nervliche Stabilität will erhalten bleiben. Werd gebraucht, brauche mich…

Geht`s einem nicht gut, wackelt Konzentration. Nur zu lange geschlafen gestern, weil kein Bock auf Saubermachen in Gärtnerei. Gleich in so einem komischen Zustand. Zum Glück, als ich mich nun endlich aufgerafft habe, tatkräftig ans Werk zu gehen, ging`s langsam wieder besser. Lieder vor mich hingeträllert, Texte gesprochen, Ablenkung. Das einen da auch Angst ergreifen kann, ganz normal. Weiß ja, wo solche Zustände enden können….

Anderen geht`s möglicherweise auch so. Abhängigkeiten nerven manchmal. Mußt da antanzen, weil de die Knete brauchst. Würdest lieber früh losziehen, blau machen. Andersherum gesehen, hilft es. Nette Kollegen, eigene Aktionen mit Mitarbeiterrabatt besser finanzierbar, Strukturen…

Heut Nachmittag Familientreffen in Beulbar beim Onkel. Warm anziehen. Mal sehen, wer alles kommt? Freu mich schon auf Überlandwanderung von Thalbürgel durch die Zense nach Beulbar. Wanderstiefel, könnte naß sein. Hat ja geregnet. Morgen Konfirmationsgottesdienst in Krippendorf und Pfingstmontag Mühlenfest an Krippendorfer Bockwindmühle. Soll da wieder singen. Na bei solchem Wetter, werden nur die Mutigsten kommen. Schade, so viel Vorbereitungen dafür…Aber was im Freien abläuft…Na hoffen wir das Beste.

Uns allen trotzalledem ein schönes Pfingstfest. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »

Da sitze ich nun wieder auf der schönen Bank am Cospedaer Feldrain. Inzwischen hat es aufgehört mit regnen. Mutter Natur wird`s danken. Noch zeigen sich wenige grüne Flächen im grau wirkenden Laubwald. Scheinbare Ruhe…..Einige Weiden tanzen aber schon im frischen Blätterkleid vor mir. Ja wenn erst der Salat schießt und die Bäume ausschlagen…..Lange wird`s nicht mehr dauern…..

Gestern auf der Johannisstraße zum Straßenzeitungsverkauf hab ich die Atmosphärischen Konflikte gesprochen von Erich Kästner. Passt genau in die momentane Situation. Und die Stadtkirche hat wieder offen nach langer Bauphase. O der schöne Fussboden. Hab gleich meine zwei gespendeten Travertinplatten eingesungen….Genaue Buchführung. Die freundliche Frau vom Kirchenpersonal hat sie mir gezeigt. Aus vollen Herzen geistliche Lieder singen….Hatte ich mich doch wieder aus meinem Tief nach oben gearbeitet.

Selbsterfahrungen helfen sich wieder aufzurichten. Man muss ganz toll aufpassen, nicht in diesen einlullenden Gedankensee zu verschwinden. Konzentration ist dann vollstens im Eimer. Bremse ziehen, etwas tun, Ablenkung, Strukturen um schnell wieder fit zu sein für Auftritte. Welch Glück für mich. Gedichte und Lieder als Lebenshilfe…..Irgend jemand hat gestern auf meinen Blog geschrieben," es hat mich gefreut dich glücklich zu sehen." Dank dir.

Was mit Lothar wird müssen wir erst mal abwarten. Der Meinung sind seine Angehörigen. Meine Nervenärztin ebenfalls. Es gibt die Möglichkeit von Psychosozialer Betreuung. Aber so etwas wollte er bisher nicht. Ich fühle mich überfordert, eine eventuelle Pflege später zu übernehmen…..

Nun eine Einladung für Sonntag den 15. April 2012 um 15 Uhr, Caffee 13 Zentrum für Seelische Gesundheit, Jena Neugasse 13. Da gestalte ich ein kleines Programm, Gereimtes aus der Musikalienhandlung. Gedichte aus der Rubrik Theater, Kunst, Musik und Konzert. Dazwischen werden wir ein wenig zusammen singen. Na hat jemand Lust? Eintritt frei.

Herzliche Grüße von Musesuse

Read Full Post »