Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 15. Januar 2017

Musesuses Welt

Seit einiger Zeit kann ich auf meiner Seite nicht mehr arbeiten. Mir wird eine kostenpflichtige eigene Domäne empfohlen. Buissnes, Geld damit verdienen und, und, populär halt. Will das nicht. Wollte nur schreiben bei WordPress. Nun noch mehr laufende Kosten von 24 € pro Monat…Keine Ahnung mit dem ganzen Computerkram…Die bisherige Variante war einfachste Lösung für mich. 7 Jahre Musesuses Welt.

Vor 2009 vom eigenen Buch geträumt, eine Weile gebrannt. Sollte Gedicht Antologie werden. Verworfen weil teuer und Rechte…Nun seit 6.1.17 neuer Buchgedanke, Bücher. Die 7 Jahre Schreiberei in Bücher mit einfacher Ringbuchbindung. Und traf doch in der Straßenbahn mein früheren Straßenzeitungsredakteur. Hatte mir Hilfe zugesagt. Musesuses gesammelte Werke über 7 Jahre. 868 Beiträge, davon ca 130 Gedichte, einige Fotos. Wird angemessen vergütet. Schöner, Bücher in die Hand nehmen, schmökern, Erinnerungen…

Draußen tanzen Schneeflocken. Winter, wie er im Buche steht. Kann Leute verstehen, die einige Zeit im Süden verbringen im Alter…. Kein Geld, Verpflichtungen…Musen sind besondere Geschöpfe. Wärme, Grün, Blumen…Bleibt am Ende nur Tropenhaus vom Botanischen Garten und Gartenmarkt Klee als Kurztrip in warme Gefilde….

Letzten Donnerstag 12. Januar 2017 mit Seniorenkreis auf Diareise gegangen. Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan, Tempel, Gärtnerei am Nil, rotes Meer, U Boot zum Riff Januar 1997. Zwar 20 Jahre her. Aber noch so im Gedächtnis. Einiges noch nachgelesen, aufgefrischt, Zahlen notiert….Schöne Zeit gewesen in Erinnerungen zu schwelgen. Parfüm, Papyrusbilder, Skarabäus…Arabische Datteln, Syrisches Gebäck…Gewachsener Vortrag. Am Ende noch Ägyptischer Amuntee, Marokanische Minze, Schwarztee. Teetütchen zum mitnehmen, daheim trinken und an nachmittägliche Gemeinschaft denken….

Guten Diaprojektor. Eigentlich angeschafft 97 um Vorträge zu halten. Totale Verschuldung und Verarmung durch einen kurzzeitigen, kriminellen Liebhaber machte damals Strich durch die Rechnung….Not zur Tugend und angefangen Gedichte zu lernen. Ohne dem Kerl dankbar zu sein aber diese materielle Not hat mich maßgeblich voran gebracht. Und der Projektor? Ja gleich Donnerstag Nacht Magazine durchforscht vorangegangener Reisen. Material überarbeitet. Ideen zu Gardassee Bildern, Venedig, eigene später geschriebene Texte lesen. Könnt mir vorstellen wieder Dias zu machen, Tirol vielleicht…Filme nicht billig aber mal sehen….

Seit nicht traurig, wenn hier auf dieser Seite sich erst mal nichts mehr tut. Schreibe ins Buch für mich und für meine Lesungen. Bleibt alle gut behütet und Danke für eure Treue. Liebe Grüße von Musesuse.

Read Full Post »