Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Dezember 2016

Wundert euch nicht. Bin mal` ne Weile untergetaucht. Nein keine Hotelanlage im Busch. Abgetaucht in vielen Dankesbriefen handschriftlich formuliert. Keine Einheitsfirmenpost zum Jahresende. Bin noch nicht ganz fertig. Außerdem hielt mich ein, zum Glück nur kurz währendes Tief gefangen, vor einer Woche. Durch`s Büro reinigen, entkrampfende Bewegungen mit Staubsauger und Wischgerät die reinste Meditation, wieder hoch gekommen.

Danach erschien mir Dank warmer Wetterlage richtig, bei Nacht und "Nebel" über den Berg steigen, nach Lehesten letzten Sonntag. O Leute Warnweste drüber, Landstraße früh 6.30 Uhr. Klasse, durch die Nacht zum Licht… Jena funkelte im Tale, hunderte Lampen. In mir Erinnerungen an Nächtliche Urlaubsgefilde am Mittelmeer….Mann, das war fein. Gottesdienst in Lehesten. Kerzengeschmückter Christbaum von lieben, über 80 Lenze jungen, rührigen Frau. Anschließend einige Liedlein mit Manuel dem Theologengeiger.

Irgendwo auch kleinen Infekt eingesammelt. Naja bei Tiefs, Negativschiene, bricht oft Immunsystem zusammen. Zum Glück geht Singen und Sprechen noch. Eben vorsichtig. Zahlreiche Weihnachtsfeiern, Singestunden und und. Putziger Weise Montag halbe Stimme, wurde von Tag zu Tag besser. Im sich einbringen gesunden. Und darfst nicht erzählen, etwas erkältet zu sein. Munter drauf los als wenn nichts wäre. Abends Schnabel halten daheim.

Heut Ruhetag. 4 Muggen liegen noch an bis Heilig Abend. Weitere Briefe schreiben, Teelichter wärmen. Heizung schafft im Winter nur 20 Grad warm die Stube. Lieber noch einige Sachen angezogen, heiße Getränke, von innen wärmen ohne Prozentiges. Aber sonst, so lob ich mir meinen Advent. Besinnlich Zuhaus, bissel Reinigung Gärtnerei und`ne Stange Muggen. Dieses Laute da draußen, Weihnachtsmarktgetön, Gerüche, Geräusche, Geschiebe gleich kratzt es im Hals, Kopf brummt, Umwege ab auf die Insel..Nein Advent für mich etwas stilles..

Wieder mal Encaustik Utensilien ausprobiert in der Abenddämmerung. Blau/ Gelbe abstrakte Träume, Himmelsgeschenke auf blaues Papier geklebt. Fertig meine 44 Doppelkarten. Liste mit vielen Namen, Gönner, Förderer, Freunde. Falls noch was fehlt, Malzeug her…37 Briefe schon unterwegs, schreibe gern. 4. Advent…Musik in mir, Haus lebt um mich herum. Mal sehen, was nächste Woche noch feines bringt? Einen ruhigen machen. Kein Festtagsschmaus. Quark und Kartoffeln mit bissel Butter und viel Knoblauch ausnahmsweise. Letzteren kann`ste halt auch nur essen, wenn keine öffentliche Veranstaltung anliegt.

Ja ihr Lieben da draußen, euch allen eine gute, gemütliche Restadventszeit. Herzliche Grüße von Musesuse.

Read Full Post »